Frage von Tamara2000, 130

HILFE!!!! Röschenflechte

Hallo liebes Forum, Habe seit einer Woche ca eine röschenflechte. Wurde in der Hautklinik so diagnostiziert. Jedoch wird es von Tag zu Tag schlimmer und keine körperstelle ist verschont geblieben. Ganz schlimm ist es an den Brüsten und am Hals. Habe gegen den schlimmen/kaum auszuhaltenden Juckreiz fenistil Tropfen bekommen und benutze die Creme gegen den Juckreiz "poladerm Lotion" Hilft alles nichts. Und es sieht auch noch ganz ganz heftig aus.. Bitte dringend um Rat.. 😰😰😰

Antwort
von gerdavh, 125

Hallo, roeschenflechte ist eine harmlose, nicht ansteckende Hauterkrankung, die in der Regel nach sechs Wochen wieder verschwindet. Man vermutet, dass die Ursache herpesviren sind. Wenn das fenistil nicht gegen den Juckreiz hilft, lass dir ein anderes Antihistaminika verordnen oder frage deinen Apotheker. Es soll schon vielen Patienten geholfen haben, oelbaeder zu nehmen. Gute Besserung. LG Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Nun sitze ich an meinem PC und kann Dir besser antworten, gestern abend hatte ich nur mein Handy zur Verfügung. Ich stelle Dir mal einen Artikel rein, wo ein Hautarzt eine zusätzliche homöopathische Behandlung zur Stärkung des Immunsystems empfiehlt. Eine Homöopathin kann auch sicherlich Einfluß auf den schrecklichen Juckreiz nehmen

http://www.drbresser.de/hautkrankheiten-und-mehr/roeschenflechte-pityriasis-rose...

Ich habe mir eben mal die Inhaltsstoffe von Poladerm Lotion angeschaut. Wenn das nichts bringt, würde ich diese Lotion nicht weiter verwenden (lies Dir mal den Beipackzettel durch, das ist u.a. Menthol enthalten). Es ist nicht auszuschließen, dass Du zusätzlich auf eine der vielen Inhaltsstoffe allergisch reagierst. Bei Röschenflechte wird dem Patienten geraten, "luftige" Kleidung zu tragen, also keine eng anliegende, in der die Haut leicht schwitzen kann, was die betroffenen Stellen der Haut unnötig reizen würde. Ein bekanntes Hautmittel gegen die Röschenflechte sind Ölbäder, die der Austrocknung der Haut entgegenwirken. Alles Gute. lg Gerda

Antwort
von Medicus92, 128

Hallo,

gegen den Juckreiz könnte man Desloratadin probieren. Desloratadin ist moderner als Fenistil und wirkt sogar 24 Stunden. Das müsste jedoch der Arzt verschrieben. Als Lokaltherapie würde ich es mit der rezeptfreien Anaesthesulf-Lotio probieren. Ansonsten kann man da nicht viel machen, da es leider noch keine ursächliche Therapie gibt. Die Abheilung erfolgt nach ca. 3 bis max. 8 Wochen.

http://api.gebrauchs.info/4827a495d5f0377bbd587ff7fc60175fi

Liebe Grüße und gute Besserung

Medicus92

Kommentar von gerdavh ,

Desloratadin ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Antihistaminika, der zur Behandlung der allergischen Rhinitis und chronischen Urtikaria (Nesselsucht) eingesetzt wird. Halte ich hier nicht für angebracht.

Kommentar von Medicus92 ,

Ich weiß was Desloratadin ist und es wird sogar für die symptomatische Behandlung der Röschenflechte empfohlen und zwar im Standardwerk der Dermatologie von Prof. Dr. Peter Altmeyer aus Bochum und er wird es ja schließlich wissen. Umsonst wird man schließlich nicht Chefarzt in einer dermatologischen Abteilung.

Um ihren Wissensschatz zu erweitern, können Sie sich den Artikel aus diesem Buch gerne durchlesen. Den Link füge ich bei!

http://www.enzyklopaedie-dermatologie.de/login/n/h/3099_1.htm

Antwort
von StephanZehnt, 114

Hallo Tamara,

man kann neben dem Antihistaminika auch eine schwache Cortisonsalbe benutzen so das es schneller zur Abheilung kommt. . Es gibt in der Apotheke Cortisonsalbe 0,5 % Man sollte alles unterlassen was die Haut weiter reizen könnte.

VG Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten