Frage von Zey95, 101

Hilfe! Röntgenstrahlung - wie gefährlich ist das Wann ist es krebseregend Klären Sie mich bitte auf. Bin erst 20 ?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und weiblich. Aus gesundheitlichen Gründen wurde ich dieses Jahr 4 mal geröntgt (LWS, HWS, linke Schulter, linkes Knie - jeweils aus 2 ebenen). Letztes Jahr wurde ich einmal von der Lunge geröntgt (einseitig). Gottseidank waren die Ergebnisse erfreulich. Kein Befund. Das machte mich natürlich glücklich. Doch jetzt habe ich andere schlimme Gedanken. Ich wusste zwar das Röntgen grad nicht das Beste ist aber über die damit verbunden Risiken wurde ich nie richtig aufgeklärt. Nun habe ich gelesen, dass die Röntgenstrahlen krebseregend sind. Vorallem soll das Risiko an Läukemie und Schilddrüsenkrebs zu erkranken groß sein. Nun habe ich schreckliche Angst davor, weil ich ja auch noch jung 20 bin und später Kinder kriegen möchte. Meine Frage lautet: wie schlimm ist es denn bei mir der Fall? Reicht schon ein einmaliges Röntgen der HWS und der Schulter aus an Schilddrüsenkrebs zu erkranken? Oder wurde ich schon genügend geröngt um höchstwahrscheinlich an Läukemie usw. zu erkanken? Kann ich gesunde Kinder auf die Welt bringen? Ich hoffe ihr könnt mir helfen, denn ich mache mich jetzt schon seit einer Woche verrückt mit diesen schlimmen Gedanken :( :(

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Lexi77, 65

Hallo!

Nur keine Panik!!!

Natürlich ist es nicht gesund, oft geröngt zu werden, aber manchmal geht es eben auch nicht anders, z.B. nach einem Unfall oder bei einer schwerden Erkrankung. Manchmal gibt es einfach keine Alternativen zu Röntgenuntersuchungen.

So schnell kriegt man da keinen Krebs von. Da reicht einmaliges Röntgen nicht aus. Da muss man viel höheren und intensiveren Strahlenbelastungen ausgesetzt sein. Da brauchst du dir jetzt noch keine Gedanken machen. Dann müsste ja fast die halbe Menschheit an Schilddrüsenkrebs oder Leukämie leiden, wenn einmaliges Röntgen, z.B. von HWS und Schulter ausreichen würde. Dann wäre ich wahrscheinlich schon längst nicht mehr da... Ich kenne übrigens auch Frauen, die z.B. wegen eines schweren Unfalls oder einer Erkrankung in der Jugend oft geröngt worden sind und dennoch gesunde Kinder zur Welt gebracht haben!

Als ich mal relativ oft geröngt worden bin und ins CT musste, habe ich mir allerdings eine ähnliche Frage gestellt (ich glaube solche Fragen stellen sich viele) und eine gute Antwort dazu bekommen. Der Einfachheit halber hier mal der Link zu meiner damaligen Frage: https://www.gesundheitsfrage.net/frage/gefahr-von-haeufigen-ctroentgen-aufnahmen...

Also, steiger dich da jetzt bloß nicht rein und schieb keine Panik. Die Röntgenaufnahmen sind gelaufen und alles ist gut. Davon wirst du aber weder morgen, noch übermorgen, noch nächstes Jahr krank werden!

Schaffe dir grundsätzlich einen Röntgenausweis an (kriegst du beim Radiologen oder in der radiologischen Abteilung des Krankenhauses), so dass man eine Übersicht über die durchgeführten Untersuchungen hat und ggf. unnötige Doppeluntersuchungen vermieden werden können.

Alles Gute! Lexi

Kommentar von Zey95 ,

Danke für den Kommentar. Fühle mich etwas erleichtert :) Ich hoffe die schlimmen Gedanken werde ich schnell los. 

Kommentar von Lexi77 ,

Danke für das Sternchen! :-)

Antwort
von xraynrw, 47

Hallo,

grundsätzlich sollte man immer bedenken, dass die radiologische Bildgebung für eine Vielzahl an Krankheitsbildern unabdingbar ist. So wie die Zeit vergeht, ändert sich auch in der Radiologie vieles. Genauso weit geht die frühere und heutige Radiologie auseinander. 

Die von Dir genannten Folgen stehen in keinem Verhältnis zu den durchgeführten Untersuchungen.

Freue Dich über den unauffälligen Befund.

Kommentar von Zey95 ,

Vielen vielen Dank. Ich hoffe Sie haben Recht. Ihr Nickname zeigt mir, dass Sie Wissen besitzen über die Radiologie - hoffe ich liege nicht falsch :)

Antwort
von elliellen, 58

Hallo!

Du brauchst dich nicht verrückt machen,denn das bewirkt genau das Gegenteil von dem, was du möchtest,nämlich gesund zu bleiben.

Wenn du nun in ständiger Sorge und Angst lebst,schadet das auf Dauer deinem Immunsystem,Glück und Freude dagegen ist gesundheitsfördernd.

Vieles, ehrlich gesagt fast alles,von dem wir umgeben sind,ist nicht sehr gesund.Handystrahlung, Laserdrucker,Feinstaub,Elektrosmog u.s.w. können sich negativ auf die Zellteilung auswirken. Da wir aber nicht vor allem flüchten können in der heutigen Zeit, sollten wir alles machen,um gesund zu bleiben.

Ist unser Immunsystem gesund und fit, kann es gegensteuern und man hat gute Chancen,gesund zu bleiben.

Achte also auf eine gesunde Lebensweise,ernähre dich gesund(Mikronährstoffe sind auch wichtig),treibe mäßig Sport und gehe fröhlich und optimistisch durch das Leben,dann ist dein Körper gewappnet.

Achte aber in Zukunft bitte darauf,dich nicht zu oft röntgen zu lassen(Röntgenpass)

Kommentar von Zey95 ,

Danke! ja, ich glaube auch, dass die Ernährung da eine große Rolle spielt. Vielen Dank für Ihr Kommentar. Fühle mich schon viel besser :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community