Frage von SummerSea, 147

Hilfe, nehme von kleinsten Portionen zu!?

Ich versuche mich kurz zu fassen. Also ich kenne mich in Ernährung und Abnehmen sehr gut aus, doch langsam weiß ich nicht mehr weiter. Seit letztem Jahr schon nehme ich von den kleinsten Mengen zu. 1200kcal und eine Stunde Sport am Tag und ich kann mein Gewicht gerade so halten!! Das Problem dabei ist, dass ich von so "wenig" essen Schwindel bekomme, da ich sowieso einen sehr schwachen Kreislauf habe. Wenn ich unter 1000 kcal zu mir nehme, z.B. eine Woche lang, nehme ich gerade mal 0,3-0,5kg ab. Bei 1400 kcal eine Woche lang nehme ich 0,7kg zu. Vor allem mache ich sport, ernähre mich gesund und habe auch viel Bewegung im Alltag. Ich war deshalb schon bei meinem Hausarzt, aber der geht nicht weiter auf dieses schnelle Zunehmen zu, sondern nur auf den Kreislauf, da ich noch kein übergewicht habe. Aber bald werde ich das haben, wenn ich weiterhin so viel zunehme!:( An der Schilddrüse habe ich nichts, wurde schon getestet.. Hat jemand eine Ahnung, was das ist, was ich dagegen tun kann oder so?

Ich bin 1,66m groß, w, 60kg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dinska, 86

Du musst deinen Stoffwechsel erhöhen. Das Problem ist beim Abnehmen durch wenig essen drosselt man den Stoffwechsel und der bleibt unten und wenn man wieder isst, dann nimmt man sofort zu.

Ich kenne dieses Problem nur zu gut. Ich habe mal den Fehler gemacht und eine Fastenkur mitgemacht über 10 Tage. Es ging mir super und ich habe nebenbei 5kg abgenommen, obwohl das gar nicht mein Ziel war.

Anschließend kam das böse Erwachen, ich nahm ständig zu, obwohl ich nicht mehr als vorher aß. Natürlich habe ich dann die Bremse eingelegt und versucht abzunehmen. Das ging aber nur mäßig und wenn ich wieder gegessen habe, hatte ich die Pfunde wieder drauf.

Ich habe bald 20 Jahre gebraucht, um meinen Stoffwechsel wieder in den Griff zu bekommen, mein Gewicht schrittweise zu reduzieren und es auch halten zu können.

Kommentar von SummerSea ,

Danke, für die Antwort!

Wie hast du das geschafft den Stoffwechsel wieder zu neutralisieren? Weil ich habe das Gefühl, dass nichts klappt... Noch nicht mal lange Zeit wieder mehr essen.

Kommentar von dinska ,

Durch normales Essen überhaupt nicht, denn wie gesagt normal essen bis 1600 Kalorien zunehmen, wenig höchstens Gewicht halten oder minimale Abnahme.

Ich habe dann zweimal im Jahr eine Almasedkur gemacht, um wenigstens mein Gewicht in Grenzen zu halten. Ich hatte mal durch Almased 3kg abgenommen und in der Apothekerzeitung über das Internet einen Kurs entdeckt, wo man nach Punkten essen konnte und abnehmen sollte. Das Ergebnis war, ich hatte die 3kg ganz schnell wieder drauf und sogar noch eins mehr.

Dann habe ich mal Schlangenpalmkapseln genommen, keine große Gewichtsreduzierung, aber ich konnte mein Gewicht halten, wenn ich normal gegessen habe. Dann habe ich nochmal Redumax Tropfen genommen und nun ist alles wieder im Lot. Ich nehme auch im Urlaub oder über Weihnachten, wenn ich wirklich mal mehr und nach Appetit esse, nicht mehr 4kg zu, sondern höchstens 1kg und das regelt sich von allein wieder ein, wenn ich zu meiner bewährten Ernährung zurückkehre.

Ich halte mich strikt an meine Ernährung. Früh Müsli aus Haferflocken oder Getreideflocken mit Sonnenblumenkernen und allerlei Samen, fülle das mit rotem Traubensaft auf und trinke danach ein Tasse Kaffee. Dann bin ich bis zu 5 Stunden satt. Fleisch und Fisch esse ich nur mit Gemüse, sehr wenig Soße und keinen weiteren Beilagen. Auch Brot oder Semmeln esse ich nur wenig, meine Honigsemmeln nur Sonntags. Gern esse ich auch mal 2 Scheiben Edamer zusammengerollt und manchmal noch mit Frischkäse bestrichen, dazu noch meine obligatorischen 2 Stück Schokolade 85%, meine Venenschmiere. Ein anderes Mal eine rote Paprikaschote mit Quark oder eine Scheibe trockenes Brot dazu, Obst oder wieder Gemüse. Natürlich auch gern Salat, Tomaten, Gurken, Chinakohl, Chicoree nur mit Öl und Essig angemacht und etwas Zucker oder alles pur.

Du musst selbst herausfinden, was dir bekommt und wie es bei dir anschlägt. Es ist wie gesagt ein Prozess, der nicht von heute auf morgen den gewünschten Effekt bringt, aber auf Dauer sehr erfolgreich ist.

Kommentar von SummerSea ,

Dann werde ich mir auch mal was über die Schlangenpalmkapseln und Redumax Tropfen erkundigen.

Dankeschön!:)

Kommentar von dinska ,

Aber nur aus der Apotheke! Nicht übertreiben, mal 4 Wochen, dann eine Pause, lieber nach ein paar Monaten nochmal!

Antwort
von Taigar, 87

Hi,

Der Körper brauch Nahrung und scheinbar ernährst du dich nicht ausreichend, denn wenn du zuwenig ißt lagert der Körper Fette ein und baut diese nicht ab mit dem Resultat dass du auch nicht abnimmst.

Du musst auch mehrmals pro Tag Essen und nicht nur einmal, ideal sind 3 Mahlzeiten .. Auf Kohlenhydrate solltest du ab dem frühen Nachmittag verzichten.

Mach keine Experimente denn durch Hungern bringst du deinen Stoffwechsel durcheinander und das ist kontraproduktiv.

grüße

Kommentar von SummerSea ,

Hi, danke für die Antwort.

Also ich habe schon ein monat 1600kcal zu mir genommen und das Gewicht ist linear angestiegen, also ist mein Stoffwechsel wahrscheinlich nicht durcheinander, sonst hätte sich die Lage wohl verbessert.

Ich esse genau 3x pro Tag und abends sowieso nur Salat oder Suppe (sehr wenig Kohlenhydrate)...

Kommentar von dinska ,

Die Kalorien sind nicht so sehr wichtig, wichtiger ist die Kombination, Ausgewogenheit und Auswahl der Speisen.

Antwort
von StephanZehnt, 75

Hallo S. ..,

man versucht sich so eine Frau vorzustellen! Also 1,66m groß, w, 60kg also real eigentlich das Ideal.  Allerdings bin ich keine Frau!Denn sonst hätte ich auch so Modezeitschriften wo angeblich die perfekten Frauen drin sind.

Als Jugendliche haben wir immer zu solchen Mädle gesagt wen Du mit so einer etwas anfängt  zieht man sich u.U. eine Schiefer ein.  Nun ja evtl. etwas heftig aber bei mancher Frau die nur so denkt fragt man sich schon ist das eine Frau oder doch ein Mann. 

Weil man da nichts mehr weibliches sieht ausser wenn sie evtl. ein Kleid odgl. trägt

Nun zählt sie Kalorien und wiegt ziemlich oft ihr Gewicht. Ich schätze allerdings  das da ein Rechenfehler bei Dir besteht.  Du machst Sport und  setzt eine Gewichtszunahme immer negativ ein.

Du hast nun nicht geschrieben was Du für einen Sport machst, aber kannst Du Dir vorstellen  das Dein Sport auch Deine Muskelmasse verändern kann auch wenn Du eine Frau bist?

Ich schätze Du stehst mitunter vor dem Spiegel  ich muss abnehmen ich bin viel zu fett.  Dabei kommt evtl. Dein Freund odgl. rein und denkt man die Frau ist ne Wucht.  An ihr liebe ich jedes 1/10 Gramm.

Die Frau ist aber in einer anderen Welt ....... !

Wenn Du allerdings Sport machst solltest Du Dich auch entsprechend ernähren. Also schon 1400 Kcal

Gruss Stephan

Kommentar von dinska ,

An so einer Frau schieferst du dich noch nicht, da müssten es schon noch ein paar Kilo weniger sein.

Antwort
von evistie, 68

Ich habe bei Dir den Eindruck, dass den ganzen Tag in Deinem Kopf eine Rechenmaschine rattert, die akribisch jeden Happen und jede Bewegung gegeneinander aufrechnet. Falls Du es inzwischen vergessen haben solltest: Die Nahrungsaufnahme sollte ein "lustvolles Ereignis" sein, soll heißen, es sollte Dir schmecken und Du solltest Dich daran erfreuen. Davon merke ich bei Dir nichts, obwohl Dein Gewicht völlig im Rahmen ist.

"Ja - aber nur, weil ich ständig Kalorien zähle!!" wirst Du mir jetzt entgegenhalten. Nein, sage ich, vielleicht liegst Du nur permanent unter Deinem persönlichen Set-Point...

http://www.gesundheit.de/ernaehrung/diaeten/weitere-diaeten/set-point-theorie

Es ist auf jeden Fall hochgradig albern, Gewichtszu- und abnahmen von 300, 500 und sogar 700 g zum Dreh- und Angelpunkt wilder Hungeraktionen zu machen. 300 g kann der Unterschied zwischen einer gefüllten und einer leeren Blase sein, 500 g kann eine Stuhlentleerung mehr oder weniger sein, und 700 und mehr Gramm erreichst Du mühelos durch vermehrtes Trinken bzw. die Wasserbindung, wenn Du stark Gesalzenes gegessen hast. Oder in den Tagen vor Deiner Regel Wasser einlagerst.

Kein Wunder, dass Dein Hausarzt bei diesem Deinem "Problem" schwerhörig zu sein scheint...

Kommentar von SummerSea ,

Danke, aber was soll ich denn tun? Essen, bis ich satt bin? Da komme ich viel über 2200kcal... Soll ich dann immer weiter zunehmen??

Du redest von vermehrtem Trinken, Wasserbindung, etc. nur das kann ich eigentlich ausschließen, da ich mich Sa. und So. wiege, das Gewicht zwischen den beiden nehme ich um es mit Sa. und So. nächster Woche zu vergleichen und davon nehme ich wieder die Mitte der beiden Gewichte.

Kommentar von evistie ,

Soll ich dann immer weiter zunehmen??

Das ist nicht zwangsläufig. Lies bitte den Artikel über die Set-Point-Theorie, da ist was Wahres dran, das weiß ich aus eigener Erfahrung.

Wenn Du meinst, so viele Kalorien kämen zusammen, ehe Du satt bist, dann kann es durchaus sein, dass Dein Körper diese auch braucht (zumal Du Sport machst und Dich viel bewegst), um Dich fit und leistungsfähig zu halten. Dein Schwindel kann durchaus ein Warnzeichen sein, dass Du gegen Deine Gesundheit agierst.

Eine zusätzliche Frage: Wie alt bist Du? Können beginnende Wechseljahre bei Dir eine Rolle spielen? Da verlangsamt sich oft der Stoffwechsel.

Kommentar von SummerSea ,

Ich bin 18, also nein, keine Wechseljahre:D

Ja, habe den Artikel gelesen, aber ich will nicht dick sein, auch wenn mein Set-Point höher liegt...

Kommentar von evistie ,

Wenn für Dich jede Gewichtszunahme - auch wenn sie sich noch im Normalbereich bewegt - automatisch mit "dick sein" verbunden ist, dann sind alle Ratschläge vergebens. Genau so beginnen übrigens Essstörungen...

Kommentar von SummerSea ,

Ich denke nicht, dass über 60kg bei 1.66cm noch im Normalbereicht liegen.

Kommentar von evistie ,

Da denkst Du falsch. Lt. "Kinder-BMI" (der bis 18 Jahre gilt) bist Du noch mit 69 kg im Normalgewicht und mit 60 kg "stark im Untergewicht". Aber selbst, wenn Du "19 Jahre" eingibst, zeigt der "Erwachsenen-BMI" das Normalgewicht bis 67 kg an...

Kommentar von SummerSea ,

Das macht mich aber nicht zufriedener und wenn ich mich jetzt schon nicht in meinem Körper wohlfühle, wird es sicher nicht besser bei einem höheren Gewicht.

Kommentar von evistie ,

wenn ich mich jetzt schon nicht in meinem Körper wohlfühle

... dann ist das Sache Deiner Psyche. Du hast es ja noch nicht einmal versucht, ob Du Dich besser fühlst, wenn Du etwas mehr wiegst (ich sage jetzt mit Absicht nicht "wenn Du etwas mehr isst"!).

Na dann, viel Erfolg mit Redumax und den Schlangenpalmkapseln! :o)

Kommentar von Liquidblack ,

Ich bin der Meinung Essstörungen entwickeln sich aus der Kindheit herraus, wo man allen möglichen mist verabreicht und vorgesetzt bekommt nur weil die Autoritätsperson es für richtig und gesund hält... Das Die Psyche bei alllem eine Rolle spielt ist natürlich nicht zu leugnen (Mind over Matter)

Antwort
von Stoffwechselfux, 15

Hi,

was für einen Sport machst du?

Nur so ein bisschen rum hopsen oder richtiges Krafttraining?

Weil, du musst um Kalorien zu verbrennen deine Muskel und nicht deine Ausdauer verbessern. 

Kommentar von SummerSea ,

Beides. Also ein Tag eher Cardio und am anderen dann Krafttraining.

Antwort
von Liquidblack, 8

Es geht doch garnicht um Kalorien mensch Leute.... WAS genau isst du denn, wenn du isst?  Versuch Dich mal Vegan und vorallem Glutenfrei zu ernähren, wenn dir deine Figur so wichtig ist.

Kommentar von SummerSea ,

Ich lebe schon mehrere Monate vegan, daran wird es wohl eher weniger liegen, also wird es vermutlich doch an den Kalorien liegen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten