Frage von Sachsenmadel, 136

Hilfe bei Übelkeit

Wegen einer Zahnfleischentzündung soll ich 18 Tabletten von dem Antibiotika Clinda-saar 600 mg aller 8 Stunden einnehmen. Heute ist der zweite Tag und mir ist von früh bis Abend übel. Dazu Aufstoßen und große Müdigkeit. Das soll ich nun noch bis Montag durchhalten. Hat jemand einen Trick wie man vor allem die Übelkeit in den Griff bekommt?

Antwort
von Lexi77, 135

Hallo! Wenn die Übelkeit zu schlimm wird, dann solltest du morgen zu deinem Arzt gehen und ihm das sagen. Bei zu starken Nebenwirkungen kann er dir ggf. dann ein anderes, besser verträgliches Medikament verschreiben.

Wenn du es aber trotzdem durchziehen willst, dann kannst du auch mal Vomex versuchen. Das ist ein Mittel gegen Übelkeit und wirkt bei mir immer sehr gut. Das bekommst du auch ohne Rezept in der Apotheke. Ich habe zur Zeit leider auch mit viel Übelkeit zu kämpfen. Ich nehme immer den Vomex Sirup. Der ist eigentlich für Kinder, aber ich komme damit super zurecht. Dadurch, dass er in flüssiger Form genommen wird, wirkt er deutlich schneller, als wenn ich eine Tablette nehme. Dadurch wird meine Übelkeit schneller besser und ich brauche nur eine niedrigere Dosierung. Der einzige kleine Nachteil dabei ist nur, dass man davon relativ leicht müde wird.

Viele Grüße und gute Besserung!

Antwort
von Delfonso, 109

Also 18 Tabletten, das hört sich ja schon sehr viel an. Kann das sein oder hast du dich da falsch beraten lassen? Wenn es mit der Übelkeit nicht besser wird, dann solltest du am Montag nochmals zum Arzt gehen, und ihm sagen, dass du diese Nebenwirkungen hast. Eventuell muss er dir dann ein anderes Antibiotika verschreiben, eines mit weniger Nebenwirkungen.

Antwort
von rulamann, 93

Das sind die Nebenwirkungen dieses Medikaments, sollte deine Übelkeit noch einen Tag anhalten, solltest du zum Arzt gehen und ihm darüber berichten. Eventuell muss das AB gewechselt werden.

Gute Besserung von rulamann

Antwort
von kreuzkampus, 79

Du meinst/glaubst aber nicht wirklich, daß Du 18 Stück auf einmal einnehmen sollst. Da hast Du Dich bestimmt falsch ausgedrückt. Der Beipackzettel spricht bei Erwachsenen von 1,8 g Stück pro Tag:

""3.2.a Erwachsene, ältere Patienten und Jugendliche über 14 Jahre In Abhängigkeit von Ort und Schweregrad der Infektion 0,6 bis 1,8 g Clindamycin/Tag. Die tägliche Einnahmemenge wird auf 3 bis 4 Einzeleinnahmen verteilt. In der Regel sind 4 Einzeleinnahmen zu bevorzugen. Hierfür stehen Kapseln/Filmtabletten unterschiedlicher Stärke (75 mg bis 600 mg) zur Verfügung. ""

Kommentar von Sachsenmadel ,

Ja, na klar. Nicht auf einmal, sondern drei Stück pro Tag.

Antwort
von bobbys, 72

Du könntest dir Ingwertee machen aus einer frische Ingwerwurzel.

LG bobbys

Kommentar von Sachsenmadel ,

Danke für den Tipp. Hatte noch Ingwerwurzel da und gleich eine große Kanne zubereitet. Es hat tatsächlich nach der zweiten Tasse Tee geholfen.

Kommentar von bobbys ,

Gern geschehen:)

Kommentar von bobbys ,

Gern geschehen:)

Antwort
von anonymous, 72

Damals hatte ich das andauernt. Ich bin zum Arzt gegangen und dann habe ich ein Medikament bekommen. Heute leide ich wieder manchmal daran. Aber das wir besser. Ich hoffe ich konnte dir einbisschen mit meiner kleinen Geschichte bzw. Antwort helfen. Viel Glück.:):) Lg Gast

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten