Frage von peter3000, 16

Hilfe bei Herzbeschwerden

Hallo Leute,

vor ungefähr 6 Wochen war ich erkältet(Halsschmerzen usw.). Diese Erkältung war dann nach ca.1 Woche wieder halbwegs weg, sodass ich guten Gewissens auf den Geburtstag eines Freundes gehen konnte. Ich habe mich gut gefühlt also dachte ich, dass ich wieder gut mittrinken könnte. Jedoch war mein Körper wohl noch nicht wider so ganz bei Kräften, sodass ich mich später dolle übergeben musste.

Die Woche danach hatte ich noch sehr oft Kopfschmerzen und Nervenzucken, wohl anhand eines Magnesiummangels, welchen ich wohl durch das Erbrechen bekommen hatte. Dieses konnte ich mithilfe von Magnesiumtabletten wieder auskurieren.

Jedoch habe ich seither auch eine komischen Druck im Herzbereich und im Bereich der linken Brust. Ab und zu merke ich auch ein unangenehmes ziehen. Zudem empfinde ich es als unangenehm auf dem Brust und der linken Seite zu leigen seitdem ich die Beschwerden habe. Ich bin jeden morgen, auch wenn ich 11 Stunden geschlafen habe, hundemüde. Zudem kommt noch, dass ich mich schlapp fühle und mich die ganze Zeit halb totschwitze. Bei der kleinsten Anstrengung(10 Treppen hochgehen, Essen) komme ich total ins Schwitzen und bin total außer Puste und merke wie mein Herz rast.

Beim Arzt war ich schon. Das EKG hat keine Auffälligkeiten. Die Blutsalze wie z.b. Magnesium oder Kalium etc. sind auch gut. Auch das CrP qualitativ(entzündungsparameter) soll mit 1,3 mg/l in ordnung sein.

Hättet ihr einen Rat für mich, was ich haben könnte?

LG Peter

Antwort
von Mahut, 11

Der Entzündungswert ist mit 1,3 mg/l in Ordnung, darum wirst du keine Entzündung im Körper haben, wenn du Sicher sein willst, gehe doch mal zum Kardiologen oder einem Internisten mit Zusatzausbildung Kardiologie, der kann dich besser als ein normaler Hausarzt untersuchen und weiß auch besser Bescheid.

Du schreibst nicht wie dein Blutdruck ist.

nach 11 Stunden Schlaf, wäre ich auch müde, denn je länger man schläft umso schlapper wird man.

Meide am Besten in der nächsten Zeit den Alkohol, man kann auch ohne gut feiern.

Gute Besserung

Antwort
von Maedchen2013, 12

Tipp: Geh zum Neurologen und lass dich genauer Untersuchen - wenn ein Arzt schon nichts findet, wie sollen wir hier dann was finden?

Antwort
von ottaro, 11

Für mich klingt das nach einer Herzmuskelentzündung... Du hast dich nicht richtig geschont und zu schnell mit dem Saufen oder der Bewegung angefangen und dies macht das Herz nicht mit. Eine Herzmuskelentzündung kannst du im EKG erkennen, musst du nicht unbedingt. War das ein Ruhe- oder ein Belastungs-EKG? Ein Belastungs-EKG bringt da mehr. Das hat selbst mein Hausazrt gesagt. Er sagte dass ein Ruhe-EKG bei der Herzmuskelentzündung so gu gut wie nicht bringen wird. Und wenn dann ein Langzeit-EKG.

Symptome einer Herzmuskelentzündung: Herzstchen, Engegefühl Brust, Müdigkeit, Blässe, Schwäche.. evtl. auch keine Symptome

Liebe Grüße und gute Besserung

ottaro

Antwort
von Hooks, 9

Tachykardie kann ein Anzeichen von Vitamin-B-Mangel sein. Sieh mal hier:

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af01... medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html Auch das Schwitzen paßt dazu (Hyperhidrose) Ansonsten brauchst Du vielleicht noch ein bißchen mehr Magnesium. Davon könnte der Druck im Herzbereih kommen. Bei mir war das mal so.

Antwort
von Amsel1, 10

Am besten du gehst in eine Klinik und lässt dich nochmals durchchecken,hast dich wohl nicht richtig von deiner Erkältung erholt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community