Frage von Fijah, 282

Hilfe! Atemnot & Unterleibsschmerzen

Hallo, Ich bin gerade mal 16 Jahre alt und habe gerade schreckliche Angst. Ich leide seit ein paar Monate an Atemnot aber es war nie so schlimm wie heute und konnte nach 1-2 Minuten gleich wieder normal atmen. Heute war es schlimm indem ich zuerst aufeinmal sehr starke schmerzen an den Unterleib spürrte ( an Tage kann es eigentlich nicht liegen habe seit 4 Tagen keine Tage mehr ) dann plötzlich bekam ich leichte schmerzen an den Brustbereich aber hörte auch gleich auf. Dann bekam ich plötzlich keine Luft und es wurde einiger Minuten nicht besser, es wurde immer schlimmer ich erstickte halbe daran. Dann wurde mir auch sehr schwindelig plötzlich und hatte immernoch wie zuvor starke Unterleibsschmerzen.. aber dann nach cirka 5 Minuten hörrte es endlich auf und konnte langsam immer besser atmen .. hat das jemand von euch auch schon genau das gleiche erlebt? oder kennt sich jemand da gut aus? oder besser noch weis jemand was das für Krankheit sein kann? und ja ich weis zum Arzt werde ich auch gehen aber ich würde gerne wissen ob jemand das gleiche erlebt hatte und was er/sie dagegen gemacht hatte oder weiss was für Krankheit deutet..

Danke im Vorraus :-)

Antwort
von walesca, 219

Hallo Fijah!

Du solltest unbedingt mal einen gründlichen Lungenfunktionstest beim Facharzt machen lassen, denn auch so kurzfristig auftretende Atemnot kann gut behandelt werden. Dann bekommst Du sicher ein bronchienerweiterndes Spray, das Du bei Bedarf anwenden kannst. Da sollte nach Möglichkeit ggf. auch ein Provokationstest gemacht werden, um zu testen, ob Deine Lunge besonders sensibel auf Schadstoffe aller Art reagiert. Die Bauchschmerzen können durchaus von der Atemnot kommen, denn dabei kann sich auch die Bauchmuskulatur verkrampfen. Oder Du hast - evtl. durch eine frühere Bauch-OP - Verwachsungen im Unterleib, die z.B. ein guter Osteopath sehr gut lösen kann. Dazu im Anschluss ein informativer Tipp. Die Schwindel-Attacke kommt durch die Atemnot, denn da hat Dein Gehirn wohl vorübergehend nicht genug Sauerstoff abbekommen.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-d... (bes. Punkt 2b!)

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von gerdavh, 215

Hallo, es sollte untersucht werden, ob Du evtl. Asthma hast oder eine starke Pollen- oder Hausstauballergie vorliegt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass bedingt durch Deine Atemnot, sich das verkrampfend auf Deine Organe ausgewirkt hat. Du solltest wegen der starken Atemnot möglichst bald zum Arzt gehen, am besten wäre ein Pulmologe. Bei Deinen Symtpomen tippe ich auf Asthmaanfälle. Geh am besten erstmal zu Deinem Hausarzt und er kann dann entscheiden, ob ein Besuch beim Lungenfacharzt angebracht ist. Natürlich kannst Du zusätzlich auch mal zum Gynäkologen gehen. Alles Gute. lg Gerda

Antwort
von Fijah, 164

Ich hatte noch vergessen zu erwähnen das ich noch vor ein paar Stunde probleme hatte beim liegen. Sobald ich im Bett lag oder im Sofa etc. bekam ich gleich wieder schlecht Luft. Das war schon immerso nachdem ich Atemnot hatte. Ist das normal? beim sitzen oder stehen war kein problem konnte durchaus normal atmen.

Danke euch beide für eure hilfreiche Antwort :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten