Frage von Kyara, 980

hi mein HB wert ist hoch aber der Eisenspeicher ist niedrig, kennt jemand das Problem?

Hi

Nach stetiger Müdigkeit und Anfälligkeit auf Infektionen habe ich beim Hausarzt eine Blutuntersuchung erstellen lassen und es hat sich herausgestellt dass ich einen niedrigen Eisenwert habe 19 anstelle 50-150. Mein HB Wert war bei der letzten Messung beim Blutspenden bei 152, Wer kann mir eine Ursache nennen?

Antwort
von bienchen75, 980

Eventuell ist dein HB-Wert ja jetzt auch niedrig? Weil du sagtest, dass dieser beim letzten Blutspenden OK war ... aber wie lange liegt das zurück?

Ursachen für eine Eisenmangelanämie gibt es viele, wie Pferdezahn schon aufgezählt hat. Gerade bei Frauen kann z.B. auch eine starke Regelblutung in Kombination mit mangelnder Eisenzufuhr schon dafür ausreichen, es kann auch ein Hinweis auf Gebärmuttermyome sein, usw..

Mach dich zusammen mit deinem Arzt auf die Suche nach der Ursache, das ist unerlässlich. Eisentabletten alleine reichen ja nicht aus, wenn der Grund für den Mangel nicht beseitigt wird. Gute Besserung!

Antwort
von StephanZehnt, 873

Hallo Kyara,

in der Regel sieht man bei Eisenmangel nach zwei Werten

  • Ferretin (30-200 mg/l) es gibt allerdings von Labor zu Labor große Unterschiede bei mir steht 30-400 mg/l)

Man sieht natürlich auch nach den Werten Hämatokrit und Hämaglobin (12–16 g/dl) Nun bei Frauen spielt die Regel (eine verstärkte Regelblutung...) wie schon von Bienchen genannt eine große Rolle. Ich würde einmal mit der Gynäkologin über das Thema sprechen.

Bei Eisenmangel bzw. zuviel an Eisen (bei Männern) sollte man die Ferretinwerte deutlich öfter nachprüfen.

https://www.thieme.de/viamedici/klinik-faecher-klinische-chemie-1536/a/klinische...

VG Stephan

Antwort
von GeraldF, 801

Mit den Werte kann man so nichts anfangen. Sie müssen die genaue Bezeichnung des Laborparameters ("Eisen im Serum", "Ferritin", ...) dazuschreiben und natürlich die in dem Labor verwendeten Einheiten (im Idealfall auch noch die vom Labor gewählten Referenzbereiche).

Die Veränderungen von Hb, Eisen im Serum und Ferritin sind keineswegs immer gleichsinnig. So findet sich häufig eine Anämie mit erhöhtem Eisenspeicherwert, anders herum kann das Ferritin bereits erniedrigt sein (also ein realer Eisenmangel vorliegen) ohne dass es zu Veränderungen des Blutbildes gekommen ist.

Antwort
von pferdezahn, 661

Da kann ich dir mehrere Ursachen fuer einen Eisenmangel nennen. Arzneimittel (okkulte Blutungen im Magen-Darm-Trakt durch dauerhafte Anwendung von NSAR). Erhoehter Bedarf - Schwangerschaft, Stillzeit, Wachstumsphase, Leistungssport. Blutverluste - Starke Menstruationsblutungen, Haemorrhoiden, Magen-Darm-Blutungen durch Geschwuere oder Karzinome. Ernaehrung - Diaet, vegetarische Ernaehrung (Phytinsaeure), Nahrungsbestandteile im Getreide oder Gemuese wie Phytine, Oxalate oder Phosphate, aber auch Getraenke mit einem hohen Gerbstoffanteil wie Kaffee oder Tee hemmen die Aufnahme. Schwangerschaft - Eisenversorgung des Fetus und Blutverluste bei der Geburt. Resorptionsstoerungen - Anazidiaet, entzuendliche Magen-Darm-Erkrankungen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community