Frage von liltramp, 75

Hi, ich habe nun schon zum zweiten mal ein Knochenmarködem. Das erste war vor einigen Jahren, nun habe ich erneut eins. Muss man hier Knochennekrose befürchten?

Habe zum zweiten mal ein Knochenmarködem an der gleichen Stelle. Die Verheilung des ersten Ödem dauerte mehrere Jahre, könnte es sein das der Knochen generell nun instabil ist bzw. das man Knochennekrose zu befürchten hat?

Antwort
von StephanZehnt, 58

lHallo Liltramp,

leider wissen wir nicht wo das Ödem ist Knie , Fuss ...? Eine weitere Frage wäre Dein Alter. Es gibt ein Knochenmarködemsyndrom ja un ddies könnte die Vorstufe sein zu einer Knochennekrose  ( Also absterben von Knochenbereichen).

Es bringt allerdings absolut nichts wenn man die Hintergründe nicht kennt.  Da können wir hier schreiben Ok das ist schon möglich. Wen >Du danach allerdings schreibst OK ich habe eine riesiges Knie Problem (Meniskus Knorpelerweichung und dadurch die Ödeme (z.B. Bone Bruise Knochenprellung) )  sieht das Ganze völlig anders aus

http://www.medical-tribune.de/medizin/fokus-medizin/artikeldetail/knochenmarkoed...

Gruss Stephan

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten