Frage von Junoo, 699

Heute Morgen schwarz vor Augen und fast umgekippt nach dem Aufstehen ...

Also nicht direkt nach dem Aufstehen, ich war schon einige Minuten wach und bin dann ... naja, eben auf die Toilette gegangen und als ich da wieder aufgestanden bin, ist mir schwarz vor Augen geworden und ich wäre fast umgekippt.

Hat mir einen Heidenschrecken eingejagt - was kann das sein? Ist das ein Alarmsignal oder war ich einfach nur noch nicht "richtig" wach?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dinska, 699

Es kann niedriger Blutdruck sein. Ich würde dir empfehlen, eine Wasserflasche neben dein Bett zu stellen und bevor du aufstehst, dich erstmal recken und strecken und ein paar Schlucke zu trinken, langsam aufstehen.

Kommentar von Junoo ,

Hab mir das Blutdruckmessgerät meiner Eltern ausgeliehen. Der ist in der Früh tatsächlich im Keller :-). Danke euch!

Antwort
von gerdavh, 600

Hallo @dinska und @mahut liegen mir ihrer Vermutung ganz bestimmt richtig. Ich habe seit ich zurückdenken kann, sehr niedrigen Blutdruck und mir ist oft morgens schwindlig. Von den Turnübungen im Bett mal abgesehen, könnte es Dir helfen, wenn Du einfach eine Thermoskanne mit Tee abends neben Dein Bett stellst. Eine Tasse schwarzer Tee (3 Min gezogen) morgens hilft immer bei niedrigem Blutdruck, es kann natürlich auch Kaffee sein. Wie alt bist Du denn? Vielleicht hast Du einfach eine massive Wachstumsphase, da kann das schon mal passieren, mach Dir dann mal keine Gedanken. lg Gerda

Antwort
von Mahut, 457

Hallo Junoo,

Du solltest, wenn du wach wirst und aufstehen willst, erstmal deinen Kreislauf in Schwung bringen, das machst du indem du, mit den Beinen in der Luft Rad fährst und dann dich langsam aufrichtest, um dann am Bettrand einige Zeit sitzen zu bleiben, Du solltest vielleicht mal deinen Blutdruck kontrollieren, ich nehme mal an das er etwas niedrig ist, das kann am Morgen schon mal sein

Gruß Mahut

Antwort
von Ikarus25, 477

Dein Kreislauf war noch nicht fit. Und durch Probleme mit dem Kreislauf kann einem schwarz vor Augen und schwindelig werden. Du solltest vielleicht schon im Bett eine Tasse Kaffee trinken. Stell dir doch abends eine Thermoskanne mit Kaffee ans Bett. Der hilft dann deinen müden Zellen schon vor dem Aufstehen in Schwung zu kommen.

Antwort
von ImLikeAUnicorn, 344

ICh hatte das auch ne Zeitlang!, bei mir lag es an Unterzuckerung morgens , dass habe ich ab und zu Wenn dir morgens wieder schwindelig ist im Bett liegen bleiben und z.B. ein Traubenzucker lutschen

Antwort
von Irene1955, 313

Vermutlich war dein Blutdruck im Keller. Eventuell hast du auch ein wenig fest "gedrückt" auf dem Klo ;-) - das kann das verstärken.

Ich würde mal regelmäßig deinen Blutdruck messen, ich nehme an, der ist recht niedrig. Ansonsten brauchst du dir wahrscheinlich erst mal keine Sorgen machen. Falls das häufiger vorkommen sollte, würde ich einmal mit deinem Hausarzt reden.

Antwort
von kreuzkampus, 284

In jungen Jahren hatte ich sowas morgens auch manchmal. Nachdem sich meine Blase entleert hatte und ich aufstand, wurde mir schwindelig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community