Frage von DesireDream, 3

Herztransplantations-Informationen gesucht wegen eigenem Buch !

Hallo zusammen,

Ich schreibe momentan an einem Buch und stehe nun vor einem medizinischen Problem. Ich kenne mich in dem Bereich Herztransplantationen überhaupt nicht aus.. deswegen:

1.) Bei welcher Art von Herzerkrankung ist eine Transplantation notwendig? Und ab welchem Lebensalter kann diese Erkrankung auftreten?

2.) Braucht ein Kind / Kleinkind (ca. 4-5 Jahre alt) ein Herz eines Gleichaltrigen oder kann es auch das Herz eines Jugendlichen (ca. 12-16 Jahre alt) bekommen?

Es ist sehr wichtig & dringend und ich würde mich über Antworten sehr freuen !! :)

Liebe Grüße, DD

Antwort
von francis1505, 2

Die Herztransplantation kommt grundsätzlich in Betracht bei einer irreversiblen Herzerkrankung im Endstadium mit einer voraussichtlichen Lebenserwartung von sechs bis zwölf Monaten, wenn also die geschätzte Einjahresüberlebenschance ohne Herztransplantation also weniger als 50 Prozent beträgt. Transplantiert werden können Patienten im Alter von wenigen Tagen bis rund 65 Jahre, vorausgesetzt, eine optimale medikamentöse Behandlung ist erfolgt und es besteht keine Möglichkeit einer Organ erhaltenden operativen Maßnahme zur Verbesserung des funktionellen Status und der Lebenserwartung. Diese Einstufung verlangt eine vollständige kardiologische Diagnostik mit Links- und Rechtsherz-Katheteruntersuchung, häufig eine Endomyokardbiopsie sowie eine spezielle Checklistendiagnostik. Typische Beispiele, bei denen eine Herztransplantation unumgänglich ist, sind Endzustände der koronaren Herzkrankheit, Formen der Herzmuskelerkrankung (Kardiomyopathie) oder angeborene Herzfehler. Im Gegensatz zu einem alternativen Pumpenersatz, der nicht dauerhaft verlässlich ist, ermöglicht eine Transplantation in diesen Fällen eine Verlängerung des Lebens. Mit künstlichen Herzen lässt sich gegebenenfalls die Zeit bis zur Transplantation überbrücken. Sie unterstützen lediglich den schwachen Kreislauf herzkranker Patienten, das geschädigte Organ bleibt meistens im Körper. Langfristig sind sie noch nicht einsetzbar - die maximalen Laufzeiten der Kunstherzen liegen bei rund zwei bis drei Jahren.

Herztransplantationen selbst sind per Definition Notfalleingriffe. Die Vorbereitung des Patienten beim Organangebot erfolgt unter Zeitdruck. Es wird, wenn ein Organ von Eurotransplant angeboten wird, der Transport des Empfängers vom zuständigen Transplantationszentrum organisiert. Es stehen dafür Transportmittel, wie Rettungswagen, Hubschrauber und Flugzeug bereit, um je nach Zeitplan und Wetter den Empfänger zeitgerecht in das Transplantationszentrum zu bringen. Es muss möglich sein, binnen einer Stunde nach stationärer Aufnahme den Patienten in den OP transportieren zu können. Alle pflegerischen und ärztlichen Tätigkeiten auf der Station sind, abgesehen von Notfällen, zweitrangig - bis der Transplantationspatient versorgt ist. Die Kriterien zur Herzverpflanzung sind streng gefasst: Spender und Empfänger müssen in ihrer Größe in etwa übereinstimmen, damit ein Missverhältnis zwischen der Pumpleistung des transplantierten Herzens und der Größe des Empfängers vermieden wird. In der Mehrzahl aller Fälle wird das Spenderorgan an der Stelle des erkrankten Herzens implantiert. Das geschädigte Organ wird unter Einsatz der Herz-Lungen-Maschine entfernt, wobei die Vorhofstümpfe im Körper verbleiben. Das Spenderherz wird nun exakt an der Stelle des geschädigten Herzens eingepasst.

http://www.genzyme.de/thera/transp/de_p_tp_thera-transp-orgaherz.asp

Erkrankungen, die eine Transplantation nötig machen, können z. B. sein: Herzinsuffizienz oder (angeborene) Herzfehler.

Kommentar von DesireDream ,

Danke:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community