Frage von Alexkorell, 7

Herzrhytmus Störungen

Hallo zusammen, also ich fang mal von ganz vorne an. Es war ca vor 2 Monaten Nachts. Ich schlief normal Nachts und dann wachte ich wegen ein Starken Herzdruck und einen alptraum auf und spürte das etwas um mich rum ist, und inmir drin. Doch als ich etwas machen wollte konnte ich mich nicht bewegen, nix sagen also nix außer denken Dann plötzlich bekam ich schläge gegen meine stirn sodass mein ganzer kopf weh tat, solche schmerzen hatte ich noch nie, es fühlte sich so an als ob ich mit ein hammer gegen kopf geschlagen werde. Ich war völlig verwirrt weil es ziemlich unerwartet kam. Nach ca 1 minute war es vorbei und ich stand auf mit extremen herzschlagen und einen festen druck auf der brust. Weiterhin machte ich mir keine Gedanken. Bis es 1 Woche später wieder passiert ist. Wieder ein Alptraum und danach dieser zustand. Diesmal waren die schläge stärker und diemal tat nicht nur mein kopf weh sondern mein ganzer Körper. Ich wollte schreien vor schmerz aber ich konnte nix machen. Weiterhin ignorierte ich es. 1 Woche später passierte es 2 mal in einer nacht. Doch dann rief meine Mutter den krankenwagen und ich wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach paar untersuchungen wie ein Herzultraschall, EKG, 24 Stunden EKG und ständiger puls und Blutdruck messen fanden die Ärzte nur etwas an einer meiner Schilddrüse, doch weiteres wurde mir nicht gesagt. Sie fragten ob ich viel stress hätte oder viel körperlicher anstrengung aber ich wiedersprach obwohl ich 10 Geschwister habe und es ziemlich laut in unserem Haus ist. Ich bin ein lockerer Mensch und nimm nix persönlich also komme ich gut mit meinen Mitmenschen zurecht. Die nächste Vermutung war zu viel körperliche Anstrengungen. Ich bin 16 Jahre alt und mache eine Ausbildung als Teilezurrichter seit August dieses Jahres. Nebenbei mache ich Fitness. Viele sagen das es nicht normal ist inmein alter so stark zu sein. Bsp.: ich mache bankdrücken 120kg. Wer sich auskennt weiß das es ziziemlich viel ist für mein alter. Aber da ich immer diese Bewegungsunfähigs momente nachts habe, und beim körperlichen anstrengen ziemlich fit bin, denke ich nicht das es was damit zu tun hat. Nach 5 tagen wurde ich aus den Krankenhaus entlassen und fing wieder mit mein normalen Leben an. 2 Wochen später passierte es mir wieder nachts. Doch da ich ein speziellen gerät bekommen habe den ich im fall der fälle an meine brust halten muss und es dann mein herz aufnimmt und es anschließend an den Krankenhaus weiterleitet, machte ich es sofort als ich mich wieder bewegen konnte. Das letzte mal war es heute nacht. Wieder das selbe und als ich mich wieder bewegen konnte hatte ich ein sehr starken druck und wieder starken herzschlagen. Wieder messte ich es und schicke es an den Krankenhaus.

Sonnstige Symptome: -Seit dem es angefangen hat erschrecke ich mich wegen jeder Kleinigkeit. -sehr oft (fast jede nacht) schlafen meine arme ein sodass ich aufwache. -panik attacken, also angst vor etwas großen bevorstehenden.

Ich bitte um Hilfe

Antwort
von bobbys, 5

Hallo,

du solltest dich mal mit dem Thema Schlaflähmungen auseinander setzen. Es gibt unterschiedliche Auslöser. Ein weiterer Tipp von mir wäre eine Untersuchung im Schaflabor auf Schlafapnoe-Syndrom und Narkolepsi. Da du bereits unter Panikattacken leidest solltest du auch diesbezüglich bei einem Neurologen/Psychiater vorstellig werden.

Gute Besserung wünscht dir Bobbys :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten