Frage von RainerUnsinn, 67

Herzprobleme wegen Übergewicht?

Hallo, ich habe seit heute morgen ein Stechen in der rechten Seite (hatte ich aber auch vorher vereinzelt schon), da wo das Herz liegt glaube ich, es könnte daran liegen weil ich gestern Alkohol getrunken habe, aber eigentlich Alkoholverbot hab, den ich mir selber auferlegte, wegen starker oxycodonhaltigen Medikamenten, die ich verschieben bekomme, es waren 2 Bier und ein paar kleine Gläser Weißwein. Ich weiß ja das ich selber schuld bin, also bitte nicht einen auf Oberlehrer machen, denn es wird so bald nicht wieder passieren. Meine Frage die ich diesbez. stellen wollte, welche Medikamente kann man nehmen, die gut für das Herz sind, viell. das Doppelherz, weil steckt schon im Namen oder was auch immer, denn ich muss etwas dafür tun, denn sonst wird es langsam kritisch. Habe sehr stark Übergewicht was meiner Krankheit geschuldet ist, kann nur noch schlecht laufen wegen Arthrose und bin seitdem total fett geworden, knappe satte 50Kg habe ich zugelegt. Ich würde auch liebend gerne eine Diät machen, kenne aber keine wirklich und weis auch so nicht was man da essen darf und was nicht, im Inet wird man diesbez. auch nicht grade schlauer.. .. mal sehen viell. habt ihr/ Sie ja Anregungen und Tipps auf Lager. Danke

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von Taigar, 50

Das Herz liegt nicht in der rechten Seite .. Es befindet sich Links, zwar dicht an der Brustmitte aber dennoch links .. Möglich ist dass der Schmerz auf die rechte Seite ausstrahlt aber nur weil du dort einen Schmerz verspürst muss es nichts mit dem Herzen zutun haben ..

Da gibt es noch zahlreiche andere möglichkeiten .. Kann auch ein eingeklemmter Nerv sein .. War das Stechen Atemabhängig? Ich würd dir mal einen kompletten Check UP nahelegen, unteranderem auch ein EKG; Belastungs EKG, Herzultraschall etc. damit man prüfen kann ob dein starkes Übergewicht schon Schaden angerichtet hat oder es noch 5 vor 12 ist sodass du Handeln kannst.

Und in Zukunft wenn du Verdacht auf ein Herzproblem hast und Symptome verspürst geh direkt zum Arzt .. Auch Mittwochs gibt es Nachmittags Möglichkeiten dazu, notfalls halt eine Notfallambulanz. Es ist weder böse noch diskrimierend gemeint aber wenn du umkippst und starkes Übergewicht hast dann wird man Probleme bekommen dich schnellstmöglich ins Krankenhaus zu bringen .. Und bei Herzangelegenheiten (sofern eine Erkrankung vorliegt) kann es schnell mal um Minuten gehen ..

Also übernimm bitte mehr Verantwortungsbewusstsein gegenüber dich selbst ..

grüße

Antwort
von walesca, 67

Hallo RainerUnsinn!

Habe sehr stark Übergewicht was meiner Krankheit geschuldet ist, kann nur noch schlecht laufen wegen Arthrose ..... Ich würde auch liebend gerne eine Diät machen, kenne aber keine wirklich und weis auch so nicht was man da essen darf und was nicht,

Wenn ich das so lese, kann ich Dir nur sagen, dass man sich trotz Arthrose viel bewegen kann und auch muss, damit es nicht noch schlimmer wird. Das ist also keine Ausrede, nicht doch langsam mit Bewegung anzufangen. Sehr gut geeignet ist dafür das Nordic-Walking, denn dabei kann man das Tempo und die Strecke sehr gut seinen individuellen Möglichkeiten anpassen. Dabei sollte man jeden Tag ein wenig laufen und die Strecken immer ein wenig ausdehnen. Mit der Zeit geht es dann immer besser, was wiederum sehr motivierend wirkt!!! Außerdem solltest Du dir vom HA mal Reha-Sport Wassergymnastik verschreiben lassen. Das zahlen sogar die Krankenkassen für mindestens 50 Anwendungen innerhalb von 18 Monaten, oft sogar auch länger!! Im Wasser kann man alle Muskeln und Gelenke super gut bewegen und wird dadurch merklich gelenkiger. Eine ergänzende Ernährungsberatung sollte diese Maßnahmen begleiten. Vielleicht gibt Dir dieser Tipp ja noch ein wenig Anreiz zum Abnehmen. Je konsequenter Du dabei bist, und dabei so manche Kalorie noch einsparen kannst, desto besser klappt es. Zwar nicht gleich in erwünschtem Maß, aber es ist ein Anfang und auf lange Sicht doch sehr wirksam. Nur: anfangen musst Du selbst und auch konsequent dabeibleiben!!!!

https://www.gesundheitsfrage.net/tipp/gesund-abnehmen-wie-geht-das

Alles Gute wünscht walesca

Antwort
von Mahut, 60

Erstmal, das Herz liegt mehr links, als rechts,

Du solltest tatsächlich abspecken, die ausrede, das du dich wegen Arthrose nicht richtig bewegen kannst, gilt nicht, Ich habe seit über 30 Jahre Arthrose und habe sie durch viel moderate Bewegung zum Stillstand gebracht, ich merke sie nur noch wenn ich mich mal durch widere Umstände nicht richtig bewegen kann.

Um abzunemen, spreche mit deinem Arzt oder mache Kurse der Krankenkasse mit.

Antwort
von evistie, 25
denn ich muss etwas dafür tun, denn sonst wird es langsam kritisch.

Das hast Du gut erkannt, nur was Dir da diesbezüglich vorschwebt, taugt nix. "Doppelherz" ist vielleicht für alte Damen gut, statt eines Likörchens, aber Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, dass Du damit alle Sünden der Vergangenheit inkl. eventueller bereits vorhandener Organschäden ausbügeln kannst.

Ich wüsste nicht, was man Dir raten könnte, was Dir nicht bereits des öfteren Dein Arzt gesagt haben wird:

  • dringend abspecken, zeitgleich eine Ernährungsberatung in Anspruch nehmen
  • zum Kardiologen gehen und Herz gründlich untersuchen lassen
  • Dir sportliche Betätigung suchen. Ich empfehle Wassergymnastik
Ich würde auch liebend gerne eine Diät machen, ...

Glaub ich nicht. Wenn es Dir ernst wäre mit dem Abnehmen, hättest Du längst vom Arzt hilfreiche Tipps erfragen können, Dich bei der Krankenkasse nach "Ernährungsberatungskursen" erkundigt, und/oder eine der tausendunddrei "Diäten" aus dem Internet begonnen, die Dir riesige Abnehmerfolge "garantieren", obwohl Du weiterschlemmen darfst und keinen Sport zu machen brauchst. Nur 3 x 2 Pillen täglich...

Wie wichtig Dir ganz allgemein Deine Gesundheit ist, zeigt sich m. E. deutlich daran, dass Du offenbar auf nichts (Essen, Alkohol) verzichten magst, obwohl Dein Verstand Dir etwas anderes sagt. Ganz offensichtlich ist Dein "Leidensdruck" noch nicht hoch genug.

Wenn Du Dich dazu durchgerungen hast, die Verantwortung für Dich und Deine Gesundheit selbst zu übernehmen, statt die widrigen Umstände als Ursache anzuführen, dann wäre Dein (Haus-) Arzt der richtige Ansprechpartner. Vielleicht hat der sogar noch ein paar "Medikamente" für Dich...

Antwort
von elliellen, 37

Hallo!

Keine Sorge, das Stechen hat nichts mit dem Herzen zu tun, Stiche an der Seite können viele harmlose Ursachen haben. Das Herz liegt übrigens links.

Man wird auch nicht krank, wenn man ab und an ein Gläschen Wein oder Bier zu sich nimmt. Es gibt Hundertjährige, die sich auch noch ab und an ein Likörchen gönnen.

Problematisch würde ich eher das Übergewicht sehen. Wenn du 50 kg zugenommen hast ist das auf jeden Fall nicht gut. Schau mal im Internet , dort findest du viele Seiten mit guten Rezepten zum Abnehmen. Ideal wäre die mediterrane Küche, die ist auch zusätzlich noch gut für dein Herz.

Alles Gute

Antwort
von carogreen, 40

Das Herz liegt wie schon gesagt links :) wenn du schlecht laufen kannst, dann musst du etwas an deinen Gewohnheiten ändern. Zum einen mehr Sport, aber überleg dir doch auch mal, wie du gewohnheitsmäßig auf Stress beispielsweise reagierst. Gibt es vielleicht bessere Methoden mit dir selbst umzugehen? beispielsweise sich seiner aktuellen Gefühle bewusst werden und sich ihnen stellen, mit anderen darüber reden, frust rauslassen usw. - nicht alles auf medikamentöse weise regulieren und nach neuen medikamenten suchen, sondern selbst etwas für die gesundheit tun. grüße

Antwort
von Akka2323, 38

Gegen Athrose hilft nur Bewegung und Gewicht reduzieren. Fürs Abnehmen hilft nur, einfach nur die Hälfte von dem essen, was Du bisher gegessen hast und nur Wasser oder Tee ohne Zucker trinken. Dann nimmst Du schön langsam von selbst ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community