Frage von SchlechteLaune, 77

Herzprobleme als 20-Jähriger ?

Hallo, lange Rede, kurzer Sinn: Bei mir wurde eine beginnende dilatative Kardiomyopathie festgestellt , nachdem Unregelmäßigkeiten beim EKG auftraten. Ich hab mich jetzt auf diversen Seiten über diese Herzkrankheit schlau gemacht, und muss sagen ich bin ziemlich eingeschüchtert, weil mir diese DKM einem Todesurteil gleichkommt . Man kann nur versuchen seine Lebensweise anzupassen oder/und Medikamente. Sport ist ein leidenschaftliches Hobby von mir und ich wollte in dem Bereich auch studieren....aber das kann ich jetzt vergessen...vorher hatte ich nie Probleme ( betreibe Krafttraining und Fußball) mit meinem Allgemeinzustand aber seit der Diagnose hab ich ständig Angst, das jede Überanstrengung die Sache noch verschlimmert. Meine Frage ist jetzt ob es noch Hoffnung gibt weil die DKM noch im Anfangsstadium ist...?

Antwort
von chaichai, 30

Das wegen deinem Herz tut mir leid. Ich finde, dass im Internet die meisten Dinge völlig überrrieben geschildert werden. Ich kenne jemanden der hat auch einen Herzfehler und macht täglich viel Sport. Aber rede am besten mit deinem Arzt darüber, er wird wissen was gut für dich ist. 

Antwort
von AliceF, 42

Du solltest anderweitig (etwa Uniklinik) mindestens eine zweite Untersuchung ganz unabhängig von der ersten machen lassen (Echokardiographie, Koronarangiographie...), und erst dann Dir überhaupt Gedanken darüber machen.

Antwort
von alessam, 60

Hallo SchlechteLaune,

Sprech am besten mit deinem Kardiologen darüber, denn nur der kennt deine genauen Befunde. Kennt man denn bei dir die Ursache für deine dilatative Kardiomyopathie? Oder ist es idiopathisch?

Hast du denn schon mit deinem Arzt über Therapiemöglichkeiten gesprochen? Du musst aufjedenfall mit deinem Arzt sprechen, wegen deinen Bedenken bei Sport!

Liebe Grüße und alles Gute weiterhin alessam!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten