Frage von Gummibaer96, 271

Herzmuskelentzündung wahrscheinlich ? Starke Erkältung und Sport gemacht...

Hallo, Also ich bin 16 Jahre alt und habe seit Donnerstag eine starke Erkältung. Kein Fieber, sondern nur Halsschmerzen, Kopfschmerzen und einfach starkes Unwohlsein. Freitag bin ich von der Schule zuhause geblieben & habe mich, soweit es ging, ausgeruht. Am Samstag musste ich von der Schule aus 1,5 km joggen (was für mich echt viel ist, da ich nie joggen gehe.). Da es mir Samstag wieder besser ging, habe ich es dann gemacht. Ich weiß, dass das falsch war und ich es echt lieber hätte sein lassen sollen...... :( jedenfalls geht es mir seit gestern Abend richtig schlecht, ich bin total fertig, habe starke Kopfschmerzen und kann nichtmals aus dem Bett aufstehen. Habe jedoch kein Fieber. Jetzt habe ich mitbekommen, dass eine Freundin von mir gestern nicht mitgelaufen ist, da sie auch so stark erkältet war, und ihre Ärztin ihr gesagt hat, dass sie auf keinen Fall Sport machen darf, da sie sonst eine Herzmuskelentzündung bekommen könnte.
Und jetzt mache ich mir ziemlich sorgen, dass ich das jetzt habe oder bald bekomme, weil ich ja auch krank bin und trotzdem Sport gemacht habe... Mir tut es auch seit heute im Brustbereich weh, könnte das eventuell ein Anzeichen einer Herzmuskelentzündung sein ? Woran erkennt man das noch ? Ist es wahrscheinlich, dass ich es habe..? Ich mache mir echt Sorgen.... Klar werde ich in den nächsten paar Tagen auch mal zum Arzt gehen, falls es mir nicht besser geht. Aber was ist, wenn es mir in den nächsten Tagen wieder gut geht: Kann es dann trotzdem sein, dass ich eine Herzmuskelentzündung habe oder ist das dann ausgeschlossen ?

Antwort
von Amy97Weih, 228

Hallo, es ist verständlich das du dir Sorgen machst. Das du einsicht zeigst, dass es falsch war ist sehr gut - und ich hoffe wirklich das du das nicht nochmal machen wirst!!! Ich will dir jetzt keine Angst machen, aber wenn man Sport macht wenn man Krank ist. Kann es Schlime Folgen haben!!

Ich nehme aus deinem Text heraus, dass du immer noch kein Fieber hast?! Die Symptome bei Myokarditis (Herzmuskelentzündung) sind nicht spezifisch. Das erklärt, warum es oft so schwierig ist, die Diagnose zu stellen. Eine Myokarditis kann auch mehr oder weniger symptomlos verlaufen. Die Betroffenen klagen meist über Müdigkeit, Leistungsschwäche, Fieber und andere Allgemeinsymptome eines grippalen Infektes. Kommen Atemnot, Unregelmäßigkeiten des Herzrhythmus in Form von Extraschlägen (Extrasystolen) und Brustschmerzen hinzu, wird schon eher der Verdacht auf eine Herzmuskelentzündung gelenkt. In Fällen mit besonders schneller Verschlechterung des Allgemeinbefindens kann eine schwere Herzmuskelentzündung zu Schockzustand und Tod durch Herzversagen oder nicht mehr beherrschbare Herzrhythmusstörungen führen. (Quelle: http://www.apotheken-umschau.de/Herzmuskelentzuendung/Herzmuskelentzuendung-Myok...)

Ich würde dir Raten, morgen früh diregt zu deinem Hausarzt zu gehen. Auch wenn es besser wird, im verlaufe des Tages. Die Schmerzen im Brustbereich können auch auf die Lunge zurückführen, durch Überanstrengung.

Ich hoffe es geht dir bald wieder besser! Gute Besserung und einen Schönen Sonntag dir.

Kommentar von Gummibaer96 ,

Danke für die ausführliche Antwort. Natürlich werde ich das wirklich niiiieeee wieder machen.

Ich war eben im Krankenhaus beim Notdienst, weil ich mir so unsicher war. Mein Herz wurde abgehört und der Arzt meinte nur, dass mit meinem Herzen alles in Ordnung ist. Natürlich war es echt nicht so schlau von mir, mit der Erkältung laufen zu gehen. Dadurch hat sich der Infekt nur verschlimmert und ich soll die nächsten 2 Tage im Bett bleiben. Aber mein Herz ist in Ordnung und ich hab mein ganzes Leben noch vor mir ;-)

Antwort
von Mahut, 260

Amy97Weih hat ja schon sehr gut beschrieben, wie es mit der Myokarditis verhält, dem stimme ich total zu, aber es kann auch zu einer Endoikarditis kommen. Ich denke mal das du sehr schnell merkst, wenn was mit deinem Herzen nicht stimmt, zb, Luftnot beim Treppensteigen und wie ich es immer sage ein Klötern hinter dem Brustbein, da solltest du drauf achten, ich habe es leider nicht gemacht, bis eine Herzklappe total kaputt war, spätestens wenn du solche Symptome hast solltest du zum Kardiologen gehen.

Und bei der nächsten Erkältung, bitte keinen Sport oder sonstige Anstrengungen.

LG Mahut

Antwort
von walesca, 201

Hallo Gummibaer96!

Klar werde ich in den nächsten paar Tagen auch mal zum Arzt gehen, falls es mir nicht besser geht.

Du solltest Dich unbedingt gleich am Montag vom Hausarzt durchchecken lassen, denn eine Herzmuskelentzündung ist kein Spaß und die Gefahr dazu ist auch noch gegeben, wenn es Dir morgen wieder besser gehen sollte!! In diesem Link kannst Du alle Infos dazu finden. Klick Dich da mal durch. Bitte achte auch in den nächsten Wochen noch auf mögliche Symptome. Ich hoffe, das wird Dir eine Lehre gewesen sein!!

http://www.onmeda.de/krankheiten/herzmuskelentzuendung-symptome-2719-4.html

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von Gummibaer96 ,

Dankeschön.

Ich war eben im Krankenhaus beim Notdienst. Der Arzt meinte, ich solle mir keine Sorgen machen, mit meinem Herzen ist alles in Ordnung. Der Infekt hat sich durch den Sport nur sehr verschlimmert und ich soll mich jetzt erstmal 2 Tage ausruhen.

Kommentar von walesca ,

Dann ist ja alles noch mal gut gegangen. Aber ob 2 Tage dafür ausreichen? Für künftige Infekte empfehle ich Dir diesen Tipp. http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/erkaeltung-virus-infekt-verstopfte-nase-wel... Aber schonen musst Du dich dann trotzdem!! LG

Antwort
von GeraldF, 181

Zum 1000sten Mal: Sport oder körperliche Aktivität im Verlauf einer gewöhnlichen Erkältungskrankheit können zwar deren Verlauf verändern (eher ungünstig), sie führen aber deshalb nicht zu einer Myocarditis ! Das ist Blödsinn, wird aber im Internet gebetsmühlenartig propagiert ! Entscheidend ist, ob das Virus genetisch in der Lage ist, Herzmuskelzellen zu infizieren. Das hat nichts mit Sport zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten