Frage von SpAwN95, 54

Herzmuskelentzündung durch Beruf?

Guten Mittag,

ich bin 21 und habe seit Sonntag eine Erkältung mit Halsschmerzen und Husten. Am Montag ging es mir bedeutend besser also habe ich meine neue Stelle angetreten (stressig).

Jetzt habe ich seit gestern wieder Husten und Schnupfen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Herzmuskelentzündung wenn ich heute noch 5 Stunden arbeiten muss? (neue stelle, da würde ich ungern gleich krank machen) Habe soweit ich das beurteilen kann kein Fieber aber der Apotheker meinte zu mir ich solle kein Sport treiben da der Infekt sonst aufs herz gehen könnte... man muss dazu sagen das ich in den letzten Monaten eine Herzneurose entwickelt habe und daher sowieso von Extrasystolen geplagt bin was die ganze Sache nicht einfacher macht ...

Ansonsten schone ich mich die ganze zeit und ruhe mich aus.

Danke

Antwort
von Taigar, 42

Hi Spawn95,

Wenn jeder der einen Infekt hat gleich eine Herzmuskelentzündung bekommen würde wenn er körperlich Aktiv wird, wären die Friedhöfe voll von jungen Menschen. Dem ist aber nicht so, trotz des stressigen Leben der Menschen und den drang immer in Aktion zu sein.

So leicht kriegt man keine Herzmuskelentzündung. Du solltest an deiner Herzneurose arbeiten damit sie nicht schlimmer wird, das passiert nämlich ganz Fix und dann kommt man da nur schwer wieder raus.

Alles Gute!

Antwort
von Mahut, 38

Durch eine Erkältung und Arbeit, bekommt man keine Herzmuskelentzündung. Also wirst du auch keine haben.

Du solltest aber was gegen deine Herzneurose machen, spreche mit deinem Hausarzt darüber, damit er dich zum Psychologen schickt.

Antwort
von NotSanOS, 35

Die Myokarditis ist extrem selten. Schlicht, du bekommst sie nicht.

Und wenn doch ist sie kein Todesurteil- sondern nur eine lange Ruhepause.

Beruhige dich und falls du Sicherheit suchst, geh zum Hausarzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community