Frage von Denise0000, 8

Helft mir ich brauche Rat

Ich bin 22 Jahre alt und hab kein normales Leben mehr . Meine Symptome sind Luftnot , Ohrendruck , Schwindel, Benommenheit, Rücken und Beinschmerzen , verschwommenes sehen, Müdigkeit , Schluckbeschwerdn , Kopfdruck , Magen Darm Probleme ,Muskelschmerzen , Unruhe , Angst habe 2 Ct vom kopf bekommen 1 Mrt 1 Eeg Blutabnahme Herzultraschall Röntgen der Lunge alles war okay dann Akupunktur Massagen Antidepresiva nichts hat geholfen . Die Ärzte sind ratlos und ich am Ende meiner Kräfte Gestern hatte ich alles auf einmal und dann 2 std lang Panikattacken das wird immer schlimmer mittlerweile habe ich auch sowas wie Halluzinationen und erschrecke mich vor allen Sachen

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Denise0000,

Schau mal bitte hier:
Psyche

Antwort
von Saola, 8

Dass du unter einer psychischen Erkrankung leidest liegt für mich auf der Hand. Allerdings macht es sich dein Arzt ziemlich leicht, indem er dir einfach nur Antidepressiva verschreibt. Bei was für einem Arzt warst du denn? War es ein Psychiater? Wenn du von dieser Seite keine Hilfe zu erwarten hast, dann lass dich in eine Klinik einweisen. Es ist wichtig dass du dir helfen lässt. Halluzinationen, Panikattacken und dergleichen gehören unbedingt in die Hände eines Fachmannes. Ich wünsche dir gute Besserung.

Kommentar von Denise0000 ,

Danke für die Antwort ich bin immer zu Spezialisten gegangen keiner weis weiter :/ Panikattacken dazu sagen alle da gibt es auch tage wo es besser ist hab es aber dauerhaft :(

Antwort
von Dinosaurier, 7

Warst du schon beim Neurologen oder evtl. auf einer Muskelambulanz. Wurden die CK-Werte für die Muskulatur überprüft? Wurde mal nach der Blutsenkung oder den CRP-Werten im Blut geschaut?

Kommentar von Denise0000 ,

Beim Neurologen war ich der hat mich ins ct geschickt und die normalen tests gemacht wie auch das eeg ohne befund war :/ was ist das genau worauf ich nich noch testen lassen könnte Muskelambulanz ? Danke im voraus bin für alles dankbar

Kommentar von Dinosaurier ,

Es gibt sehr viele Muskelerkrankungen. Die meisten sind ererbt. Das hätte man aber schon früher festgestellt. Die entzündlichen Muskelerkrankungen sind es nicht und auch davon gibt es viele, die jederzeit ausbrechen könnten. Eine Beispiel sind die erregerbedingten Muskelerkrankungen. Der Oberbegriff für entzündliche Muskelerkrankungen ist "Myositis". Davon gibt es viele Arten. Bei manchen sind die CK-Werte für die Sekelettmuskulatur erhöht, womit man sie näher eingrenzen könnte. Das ist aber nicht bei allen so, aber bei allen Myositiden sind im Schub die Entzündungswerte, meist die Blutsenkung erhöht. Da diese Erkrankungen selten sind, kann es oft Jahre dauern bis sei entdeckt werden. Schluckbeschwerden sind häufig, da auch die Schluckmuskulaur betroffen sein kann, auch die Augenmuskeln usw. Wichtig ist es den Spezialisten alle Symtome aufzuzählen, da Blutwerte (außer Entzündungswerten) fehlen können. Ein EEG ist auch nicht immer aufschlußreich. Manchmal hilft eine Muskelbiopsie weiter, muß aber an der richtigen Stelle gemacht werden, da sich gesunde Muskelfasern zwischen kranken befinden können, weil nicht immer alle befallen sind. Weiterhelfen könnte vllt. auch ein internistischer Rheumatologe, aber eher ein Muskelspezialist. Die Muskelambulanzen findet man z.B. an Unikliniken.

Antwort
von ania331, 5

Hi, checke Dich an Schwermetalle.Vor allem Blei.Das macht der Umweltmediziner.Gute Besserung!!!!!!!!!!!!

Kommentar von evistie ,
Hi, checke Dich an Schwermetalle.

Gibt es diesen Satz auch in korrektem Deutsch?

Antwort
von anjasahlmann, 5

hast Du mal daran gedacht dass Du Elektrosensibel bist

maes (Baubiologe) hat auf der Website Leseproben zum Thema

also erstmal Handy PC Schnurlos-Telefon Elektrosmog usw. meiden auf buergerwelle.de gibt es auch was zum Thema

im Buch von maes werden auch Gesundheitsprobleme beschrieben und die Studien die das auch belegen

LED oder Energiesparleuchtmittel sind auch sehr bedenklich

also das Wichtigste ist erstmal nachts zur Ruhe zu kommen ohne Stress durch Strom und Strahlung

heißt alles raus aus den STeckdosen: ALLES wenigstens nachts

kein Metall am Bett kein Handy an keine Router drinlassen usw. keine Lampenstecker drinlassen (die sowieso nur mit Schukostecker benutzen) alles raus aus den Steckdosen nachts

am Besten ist Sicherung raus nachts da auch manchmal Leitungen in den Wänden defekt sein können

alles weitere im Buch von Maes: Stress durch Strom und Strahlung

und laß das bloß nicht auf Psyche schieben gute Besserung

Kommentar von evistie ,
und laß das bloß nicht auf Psyche schieben

Hast Du was gegen Psyche? Hast Du keine...??

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten