Frage von rbmk91, 31

Heißhunger durch Schilddrüsenunterfunktion?

Bei mir wurden erniedrigte T3- und T4-Werte nachgewiesen. TSH leicht erhöht.

TSH: 0,496 mU/l (Referenzbreich: 0,27 . 4,2) FT3: 1,8 pg/ml (Referenzbereich: 2,0 - 4,4) FT4: 8,6 pg/ml (Referenzbereich: 9,3 - 17)

Spricht laut Endokrinilogen eindeutig für eine Unterfunktion der Schilddrüse. Neben gesteigerter Müdigkeit und Libido-Verlust fällt mir vor allem mein gesteigerter Appetit. Man hat garkein richtiges Sättigungsgefühl und selbst wenn man zum bersten voll ist, könnte man immer noch weiteressen. Nehme seit etwa 2 Wochen 100mg Thyroxin, der gesteigerte Appetit war aber schon vorher da. Hat das jemand bei sich auch schon beobachtet? Geht das wieder weg, bis man richtig eingestellt ist in Bezug auf das Thyroxin? Über Rückmeldung freue ich mich sehr!

Antwort
von Sam94, 25

Hey rbmk91,

also ich habe auch seit ca. 2 Jahren die Diagnose Schilddrüsenunterfunktion.

Hatte dann auch Medikamente verschrieben bekommen (da wurde nach einer Zeit die Dosis erhöht weils nicht angeschlagen ist) und hatte extreme Panik dass ich zunehmen werde, gerade wegen dem Heißhunger. Ist aber Gott sei Dank alles beim alten geblieben. Habe einen guten Stoffwechsel. :)

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community