Frage von Dowinder, 53

Hautreizung im Afterbereich!

Hallo zusammen, zuerst mal zu meiner Person: ich bin männlich, 17 Jahre alt, normal gebaut. Ich habe seit einem 3/4 Jahr eine kleine Wunde am After. Diese Wunde wurde mit der Zeit immer größer und ich verspürrte einen Juckreiz. Es wurde einfach so schlimm, dass ich daran Kratzen musste. Nach einiger Zeit kamen noch Hämoriden dazu und so wurde diese Sache auch noch schmerzhaft. Da in absehbarer Zeit keine Besserung mehr zu erwarten ist, wende ich mich an dieses Forum. Noch ein Bild um mein Problem zu veranschaulichen:

http://bilderupload.net/show/0140708_002

Antwort
von Zwischendurch, 39

Damit solltest du wirklich zu einem Arzt gehen. Durch das Kratzen und sonstige Reibung hat sich der Analbereich entzündet. Du könntest wohl eine gute Wundsalbe auftragen, aber ich vermute, dass du es trotzdem nicht alleine in den Griff bekommst. Mach einen Termin beim Proktologen und zeig ihm die Sache. Er kann dir noch am ehesten helfen.

Antwort
von Ente63, 21

Hallo Dowinder!

Glaub ich dir sofort das das schmerzhaft ist ;-(

Das solltest du von einem Arzt anschauen lassen, selber wirst du das vermutlich nicht mehr hinkriegen, vor allem da ja auch unklar ist was das genau ist.

Geh am besten morgen schon zu deinem Hausarzt, der wird wissen was zu tun ist oder dich gegebenenfalls zu einem dafür spezialisierten Kollegen überweisen.

Alles Gute!!

Antwort
von gerdavh, 30

Hallo, Du solltest damit umgehend zu einem Proktologen, das sieht auch wie eine Analthrombose. Hier ein Link dazu, ich glaube nicht, dass es sich hier um Hämorrhoiden handelt

http://www.kade.de/indikationsgebiete/proktologie/analthrombosen/symptome/

Gute Besserung. lg Gerda

Kommentar von gerdavh ,

Ergänzung: Geh am besten erstmal zu Deinem Hausarzt, vielleicht war das auch eine Fissur (Wunde seit einem 3/4 Jahr) und das hat sich jetzt stark enzündet, weil Bakterien (Darmbakterien?) eingedrungen sind. Der HA kann dann auch entscheiden, ob Du zu einem Proktologen solltest. Da bekommst Du ohnehin nicht ohne weiteres einen Termin.

Kommentar von alegna796 ,

Warum sollte er keinen Termin bekommen, ich hatte für meine Pflegemutter innerhalb von 4 Tagen einen Termin beim Proktologen. Er ist allein für den Hintern zuständig und ich würde da auch nicht erst andere daran herumdoktern lassen.

Kommentar von Nic129 ,

Man kann es natürlich auch viel einfacher machen. Er stellt sich bei einem niedergelassenen Chirurgen vor. Die meisten niedergelassenen Chirurgen decken nämlich die Proktologie mit ab - zumal es bei etwas jüngeren schon Bestandteil der Facharztausbildung war (Common-Trunk u. Special trunk).

Dennoch würde ich den Weg, den gerdavh geschildert hat, empfehlen. Man sollte schon den Weg über den Hausarzt pflegen und nicht sofort zu einem anderen gehen. Vieles lässt sich schon vom Hausarzt abdecken - vor allem die gängigsten Angelegenheiten.

Antwort
von Dowinder, 14

http://abload.de/image.php?img=wp_20140708_002vvkn4.jpg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten