Frage von pftz123, 364

Hautbild verschlechtert sich

Hallo,

Seit einigen Monaten verschlechtert sich mein Hautbild besonders im Gesicht. Ich habe grundsätzlich trockene Haut die gepflegt werden muss. Ich nutze dazu hochwertige Produkte auf natürlicher Basis.

Ich nehme keine Medikamente oder sonstige Nahrungsergänzungsmittel. Ich verzichte schon seit einigen Jahren auf Fisch und Fleisch, meide den bewussten Konsum von purer Milch, esse gemäßigt Käse und andere Milchprodukte, nur Gemüse aus der Saison, viele Früchte, selten Brot oder andere Produke aus Weizenmehl. Ich sehe zu das ich mindestens 2L Wasser pro Tag konsumiere (Leitungswasser).

Sportlich aktiv bin ich zur Zeit leider nur gemäßigt, da mich mein Knie daran hindert intensiver Aktivitäten auszuüben. Da bedarf es noch etwas an Aufbautraining.

Stress versuche ich natürlich zu vermeiden. Ich trinke keine Alkohol und konsumiere keine Drogen, folglich bin ich an Wochenenden auch nicht auf Partys unterwegs. Ich ziehe mich daher oft zurück und suche die Ruhe.

Ich kann leider nicht genau sagen wann die Haut mal schlechter und wann mal besser ist. Allergien sind jedenfalls auszuschließen.

Was könnte das sein? Jemand einige Ratschläge auf die ich noch nicht gekommen bin oder missachtet habe?

Danke im voraus!

Antwort
von pferdezahn, 307

Dein Ernaehrungsplan liest sich gut, und daran kann es wohl nicht liegen. Allerdings sind Kaese und Milchprodukte auch Milch, bzw. werden aus Milch gewonnen. Bei Kaese solltest Du den Rohmilchkaese (Schweizer) bevorzugen. Wie sieht es aber mit Suessigkeiten, Zucker, Konditorwaren, Limonaden und Colagetraenke aus? Ein uebermaessiger Genuss von Zucker ist Gift fuer die Haut, und Zucker greift das eingelagerte Kollagen an (ebenfalls die Darmflora). Rohes Obst, vor allem Aprikosen,Nektarinen, Rosinen, Weinbeeren, Sanddorn und Karotten bilden eine schoene Haut. Allerding nur, wenn es auf leeren Magen (als Vorspeise) verzehrt wird und nicht mit Joghurt, Sahne, Muesli oder als Nachtisch, wodurch es zu lange hinter Fleisch- und Fettspeisen liegen bleibt und in Gaerung und Faeulnis uebergeht. Auch solltest Du auf genuegend gute Fette achten, wie z.B. Avocados, Oliven-, Weizen- Leinsamen- oder Kokosoel. Da ist Kokosoel (oder Kokosnussoel) sehr zu empfehlen, da man es auch zur natuerlichen Hautpflege benutzen kann.


Kommentar von pftz123 ,

Einfachzucker konsumiere ich gar nicht. Demnach fällt der ganze Apparat von Torten, Limonaden und co sowieso schon weg.

Ich trinke nur stilles Leitungswasser, Säfte aus Obst und Gemüse die ich selber mache mit Entsafter, Mixer und Abseihtüchern.

Ich esse viel Avocados, Hirse, Quinoa, Buchweizen, Leinsamen usw. Das schließt auch Brot ein. Ich konsumiere das nur aus 100% Keimlingen ohne Zusätze. Desweiteren ist meine ganze ernährungsweise seit gut 2 Jahren darauf aufgebaut den Körper nicht übersäuern zu lassen. Demnach deckt sich das mit allem was du geschrieben hast und wie ich versuche zu leben und mich zu ernähren.

Kokosöl nutze ich oft zum kochen und schmier mir das nach dem Duschen in die Haare. Für´s Gesicht habe ich es einzige Zeit genutzt ( hochwertig BIO und kaltgepresst), hat aber leider nicht wirklich etwas verändert.

Du verstehst so langsam warum ich etwas ratlos bin.

Kommentar von pftz123 ,

Mal eine ganze andere These. Was ist mit Lichtmangel? Da ich im Büro arbeite und bei verschiedenen Grafikarbeiten am Computer Schatten brauche könnte das nicht ein Auslöser für schlechte Haut sein?

Kommentar von pferdezahn ,

Koennte auch sein, denn die Haut benoetigt ebenfalls Licht und Sauerstoff. Mein Kompliment! Du lebst (isst) gesund.

Kommentar von pferdezahn ,

Ja, da kann man schon ratlos werden, somal Du dich ja gesund ernaehrst. Die Haare zeigen den Mineralienhaushalt an, also schoene dichte und gesunde Haare, bedeutet genuegend Mineralstoffe. Eine trockene Haut benoetigt vermehrt Vitamin E - Gamma-Linolsaeure - Docosahexaensaeure und Eicospentaensaeure. Vielleicht fehlt dir auch Aminosaeure / Proteine? Es ist nicht verkehrt, zusaetzlich zu seiner Ernaehrung noch ein gutes Miltivitamin-Supplement zu nehmen. Ich mache dies schon seit Jahrzehnten, denn wer isst schon genuegend frisches Obst und Gemuese? Lies Mal diesen Link durch - https://www.psiram.com/ge/index.php/Vollblutanalyse

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community