Frage von gerdavh, 35

Hat schon mal jemand gute Erfahrungen mit einer Nervenwasseruntersuchungen gemacht?

Nachdem ich jetzt schon mehrmals Horrorgeschichten von Nachbarn und meinem Masseur gehört habe, wüsste ich gerne mal, ob es eigentlich Patienten gibt, wo diese Untersuchung nicht ganz so schlimm war.

Kann mich da einer beruhigen?

Da ich zunehmend kränker werde, soll ich am Mittwoch zwecks Entnahme von Nervenwasser ins Krankenhaus. Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kreuzkampus, 30

Das einzig Unangenehme an meiner Lumbalpunktion war, dass ich anschießend nicht aufstehen durfte. Habe ich dennoch mal getan und auf der Toilette mit heftigem Kopfschmerz die Quittung bekommen. Warum? Stell' Dir eine volle Flasche vor. Von unten bis oben gleichmäßig voll. So ist das mit der Flüssigkeit im Rückenmark-Kanal. Nun stell Dir vor, dass die Flasche nicht mehr voll ist. Dann ist oben Luft. So ist das im Rücken, wenn Du aufstehst; und das verursacht sofortigen Kopfschmerz, weil im Kopf die "Schmiere" fehlt. Legst Du die Falsche hin, ist auch oben Flüssigkeit; so ist das auch bei Dir. Also: Brav liegenbleiben, viel trinken, und alles wird gut!

P.S. Vor der Entnahme gibt's noch eine örtliche Betäubung der Einstichstelle.

Kommentar von gerdavh ,

Danke, aber wenn ich viel trinke, muss ich auch aufs Klo, oder etwa nicht? Ich habe dort angerufen und gefragt, ob ich eine Jogginghose mitbringen soll. Sagt die doch:" Sie bleiben die ganze Nacht zur Beobachtung." Ist das nicht ein bißchen übertrieben und nur Geldmacherei? War das bei Dir auch so?

Antwort
von Lexi77, 26

Hallo Gerda!

Ich hatte auch mal eine Nervenwasseruntersuchung. Die Untersuchung an sich fand ich nicht so schlimm, der Arzt hat das ganz vorsichtig gemacht und jeden Schritt genau erklärt. Nach der Untersuchung bin ich auch brav liegen geblieben. Aber trotzdem habe ich hinterher wahnsinnige Kopfschmerzen bekommen. Da ich sowieso stationär war, musste ich ein paar Tage länger bleiben, weil es einfach nicht besser wurde. Ich wurde dann mit vielen Infusionen versorgt, denn viel Flüssigkeit ist nach so einer Entnahme wirklich wichtig. Auch wenn man dann mal die Bettpfanne braucht.

Für die Untersuchung drücke ich dir die Daumen! 

Viele Grüße, Lexi 

Antwort
von Sallychris, 18

Hallo Gerda,

ich wünsche Dir alles Gute für die bevorstehende Untersuchung und das Ergenis.

Liebe Grüße

Sallychris

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten