Frage von cymatt, 27

Hat meine Impotenz mit meinem Alter zu tun?

Hallo,

ich kämpfe sei Anfang des Jahres vermehrt mit einigen Leistungsausfällen im Bett. Meine Frau, so verständnisvoll sie auch sonst ist, tut das als altersbedingte Impotenz ab, aber ich denke nicht, dass es mit meinem Alter zu tun hat.

Ich ernähre mich gut, bin recht sportlich und nehme weder Alkohol noch andere Drogen zu mir. Und ich bin noch keine 80 Jahre alt, dass man davon ausgehen kann, dass das normal wäre. Kann es sich dabei um etwas psychisches handeln, oder denkt ihr, es liegt an meinen Erbanlagen?

Lg

Antwort
von Sabs80, 9

Hallöchen!

Natürlich kann es auch an psychischen Problemen liegen! Bist du dir denn einer emotionalen oder anderen Barriere bewusst? Oder hast du eine Vermutung, was dich belasten könnte? Und wie äußert sich deine Impotenz? Mögliche und häufigere Ursachen sind Probleme in der Partnerschaft, Traumata, Stress und fehlende sexuelle Anziehung. Ich wünsche dir nichts davon, aber im Falle, dass etwas zutrifft, kann man wenigstens dagegen vorgehen und es bekämpfen. 

Bei einer physischen Störung wäre man auf viel Training und Medikamente angewiesen. Deshalb würde ich offen mit deiner Gattin darüber reden und gemeinsam versuchen, die Ursache auszumachen. Hier kannst du psychische Ursachen nachlesen: https://www.impotenz-hilfe.net/ursachen/psychische-ursachen/

Grüße!

Antwort
von Huflatich, 2

L-Arginin Nahrungsergänzung hilft vielen Menschen....

 außerdem gibt es beim Arzt nach gesundheitlicher Abklärung Viagra & Co.

Habe ich grad richtig gelesen - Du hast nebenbei eine Freundin ? 

Antwort
von Mahut, 15

Was willst du, du bist keine 20 Jahre mehr, in deinem Alter von fast 80 Jahren ist eine Impotenz so was von möglich, ich würde dir Raten mal zu einem Urologen zu gehen,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community