Frage von beki60, 77

hat jemand erfahrungen mit tens reizstromtherapie bei diabetischen polineuropathie an den füssen

bin diabetiker habe probleme mit füssen.beim gehen und stehen brennen nach kurze zeit die fusssohlen.medikamente wie liryca usw. bzw.liponsäure halfen nicht

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Patze, 76

Durch Transkutane Elektrische Nervenstimulation wird man wahrscheinlich keine völlige Schmerzfreiheit erreichen, wie auch hier gesagt wird. http://www.nervenschmerz-ratgeber.de/behandlung/physikalische-massnahmen/ Wurden in deinem Fall alle Möglichkeiten ausgeschöpft? Eventuell könnte man mit dem Neurologen darüber sprechen, ob andere Methoden in Frage kommen. Lieben Gruß

Antwort
von StephanZehnt, 68

Hallo Beki,

ich würde einmal mit Deinem Neurologen darüber sprechen ob das in Deinem Fall sinnvoll ist Ich schätze Du meinst dies hier http://tens.ch/?page=2&lan=de&kat=171&id=66509 Es dient auch zur Schmerzbehandlung, da ist es schon sinnvoll!

Ob so eine Reizstromtherapie allerdings auch etwas ausserhalb der Schmerzbehandlung bringt wage ich zu bezweifeln. Nun ich hoffe Du hast auch schon eine entsprechende Podologin.

VG Stephan

Antwort
von Hooks, 58

http://www.vit-d.info/vitamin-d-diabetes/

schau mal hier rein, vielleicht hilft Dir das hier!

Kommentar von Hooks ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten