Frage von SimonaL, 53

Hat jemand Erfahrungen mit Penicillin Allergien?

Hallo, Habe aufgrund einer Angina Antibiotika bekommen (Penicillin) und darauf allergisch reagiert. Mit schlimmen Hautausschlägen am ganzen Körper. Habe nach ca 2 Wochen das Erste mal Kortison genommen, mit mittlerweile bin ich bei der 7. Woche in der ich die allergiischen Hautausschläge habe und der 3. Kortison Therapie (3 Tage 50mg und dann 3 Tage 25 mg) die Kortison Tabletten helfen, sobald ich diese aber absetze kommt die Allergie sofort wider indem meine Haut übersäht wird mit roten Flecken. Kennt das jemand? Setzen meine Ärzte das Kortison zu abrupt ab? Ich habe noch nie gehört, dass eine Penicillin Allergie solange anhält. Oder hat jemand ähnliche Erfahrum gemacht? Ich bin froh um jeden Hinweis, meine Verzweiflung ist langsam, riesig....

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von alegna796, 38

Hallo Simona, ich kann dich sehr gut verstehen. Meine Mutter hatte das erste Mal Penicillin bekommen und vertragen. Beim zweiten Mal hatte sie einen allergischen Schock, den sie nur mühsam und unter strengster ärztlicher Kontrolle auf der ITS überlebt hat. Ich selbst habe als Kind Penicillin bekommen und vertragen. Als junge Frau habe ich dann noch einmal Penicillin bekommen und das gleiche Problem wie du bekommen. Mein ganzer Körper war mit roten juckenden Flecken übersäht. Überall dort wo etwas gerieben hat (BH-Träger, Slip-Gummi) bildeten sich Bläschen und die Haut ging auf. Ich bin 3 Monate mit Cortison behandelt worden. Es war wie bei dir, sobald die Dosis reduziert wurde, flammte die Allergie erneut auf.

Ich wurde zuletzt mit zwei verschiedenen Mitteln behandelt. Für die Haut zum waschen habe ich eine Flüssigkeit bekommen. Als die Haut wieder intakt war, durfte ich nur lauwarm duschen und die Haut danach nur leicht abtupfen. Die behandelnden Ärzte haben auch gemeint, dass sie so etwas noch nicht erlebt haben, aber dass es auf jeden Fall möglich ist, dass der Körper so extrem reagiert.

Meine beiden Kinder dürfen auf keinen Fall mit Penicillin behandelt werden. Das ältere Kind hat einmal eine Penicillinspritze bekommen. Die Reaktion darauf war nicht so sehr stark, die roten Flecken waren nach drei Tagen Cortison wieder weg, jedoch eine erneute Gabe wäre sicher mit extremen Auswirkungen verbunden. Man muss es  danach vor allem auch dem Arzt sagen, dass man kein Penicillin bekommen darf. Wir haben einen Allergiepass bekommen wo das drin steht.

Ich wünsche dir alles Gute, verzweifele nicht, es wird wieder gut.

Kommentar von SimonaL ,

Hallo alegna796, vielen Dank für deine Antwort!

Du bist die erste von der ich höre,dass sie auch lange mit der Allergie zu kämpfen hatte! Kannst du dich an die Kortison Dosis in den 3 Monaten erinnern? Welche Menge musstest du einnehmen? Ich fahre in 3 Wochen ans Meer, hoffe das Hilft, habe aber bedenken wegen der Sonne. Es ist so schwierig zu sagen was es schlimmer und was besser macht, tatsächlich ist es unter dem BH am allerschlimmsten. Aber auch der ganze Rücken, auch am unteren Rücken, wo nichts drückt ist alles voll... Ich habe auch für zwei Wochen eine Lichttheraphie in der Dermatologischen Praxis gemacht. Doch es hat nichts gebracht und wird mussten abbrechen, da ich erneut Kortison nehmen musste und beides Zuviel gewesen wäre. Was hat dir sonst noch geholfen??

Liebe Grüsse Simona

Kommentar von alegna796 ,

Ich habe als Anfangsdosis 50 mg Prädnisolon bekommen. Das drei Tage lang. Danach wurde immer um 2 mg reduziert. Am dritten Tag wo ich nichts mehr genommen habe, gings wieder los mit dem Ausschlag. Ich habe dann eine zeitlang 10 mg tägl. bekommen und später noch eine andere Tablette dazu. Zuletzt wurde dann auf 2 mg reduziert. Wärme hat mir gar nicht gut getan. Sonne war die Hölle. Ich habe meistens nur ein weites Baumwollshirt getragen und die besonders offenen Stellen mit einer Flüssigkeit gekühlt (weiß allerdings nicht mehr wie das hieß).

Was mir besonders gut getan hat, war ein Aloevera-Blumenstock. Die dicken Blätter habe ich abgeschnitten, längs aufgeschnitten und  den  Saft  auf die schmerzenden Stellen geschmiert. Das hat gekühlt und die Stellen zur Abheilung gebracht. Leider habe ich den Tipp erst spät erhalten.

Probiers mal aus. Alles Liebe.

Kommentar von SimonaL ,

Ach super das du dich erinnern kannst! Danke!! Bin heute nochmals bei der de Dermatologin gewesen. Nehme jetzt 3 Tage 50mg 3 Tage 25 mg und dann 6 Tage 12.5. Hoffe das hilft so, dass es nicht mehr zurückkommt. Sie empfehlen mir so viel es geht an die Sonne zu gehen, einfach mit hohem Sonnenschutz. Da ich in 2 Wochen Ans Meer gehe hoffen sie, dass das hilft. Der Juckreiz ist durch das antiallergikum praktisch weg, so kann ich auch alle Kleidungsstücke tragen...

Danke für den Tipp mit der Aloe! Habe gerade eine geholt, hoffe es hilft. 

Alles Gute und herzlichen Dank

Antwort
von mariontheresa, 35

Wenn du auf ein Antibiotikum allergisch reagierst sollten die Beschwerden nach 3 Tagen verschwinden, wenn du das Mittel nicht mehr nimmst. Mein Tipp: Mit den Flecken morgens zum Sprechstundenbeginn in eine Hautarztpraxis gehen. Dann müssten sie dich eigentlich als Notfall behandeln. Versuchen kannst du es ja mal. Noch besser wäre eine Hautklinik ( Uni).

Kommentar von SimonaL ,

Hallo Marion, Danke für deine Antwort

Ich war als Notfall im Spital und danach nochmals als Notfall in einer sehr kompetenten Dermatologischen Praxis (an beiden Orten haben sie mir Kortison gegeben) Meine Ärztin dort operiert auch im Uni, gehe davon aus das ich in sehr guten Händen bin. Die Ärztin sagt in seltenen Fällen kann das so lange gehen. Habe aber auch schon meinen Gynäkologen gefragt, er meinte soetwas habe er in 30 Jahren Medizin noch nie gesehen.

Antwort
von armand, 12

Hallo SimonaL ich habe auch aufgrund einer Angina Antibiotika bekommen(Penicillin) und darauf allergisch reagieret im jahr 1991 bei mir hat es ein halbes jahr gedauert bis ich vollkommen gesund wurde .bei dir ist erst mal der anfang aber keine sorge Kortison Therapie wird dir schon helfen und nach 3-6 monaten wirst du dann auch gesund wünsche dir gute Besserung

Kommentar von SimonaL ,

Leider ist es nicht so eifach. Es hat sich herausgestellt das es eine Psorisis Guttata ist. Hervorgerufen durch die Streptokokken.

Antwort
von brido, 18

Scheinbar schon sonst würdest Du kein Kortison mehr bekommen. Vorsicht Du könntest daher auch auf gewisse Pilze empfindlich sein. 

Kommentar von SimonaL ,

Mittlerweile haben sie durch eine Biopsie herausgefunden, dass es eine Psoriasis guttata ist...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community