Frage von Rita59, 203

Hat jemand Erfahrung mit Akne Inversa?

Mein Mann leidet seit vielen Jahren unter dieser Krankheit. Er hat immer wieder hühnereigroße Abszesse die ausserdem extrem schmerzhaft sind. Es gibt laut den Ärzten keine andere Option als immer wieder zu operieren.
Kennt vielleicht jemand noch eine andere Option?

Antwort
von Hooks, 173

Ich kenne diese Krankheit nicht, möchte nur etwas zu bedenken geben:

Neurodermitis läßt sich heilen durch hohe Gaben von Vitamin B-Komplex und Vermeiden von Säuren (bei gleichzeitiger Darmsanierung), schreibt Sophie Ruth Knaak in ihrem Buch "Neurodermitis". Dabei führt sie aus, wie wichtig die B-Vitamine für die Versorgung der Haut sind, bei Schuppenflechte auch noch Vitamin A. A-Mangel führt zu Verhornung der Haut.

Da bei dieser Akne Verhornungsstörungen eine Rolle spielen, würde ich  zumindest mal versuchen, ob die Gabe von Vitamin A Hilfe bringt (2 EL Lebertran sind ok, morgens gekühlt vor dem Essen am besten verträglich, stößt sonst auf und schmeckt penetrant).

Zusätzlich kann man ja den Vitamin-B-Komplex versuchen (Lichtenstein oder ratiopharm, die andern sind nicht genügend hoch dosiert, Niacin nicht mehr als 60 mg am Tag), und auch das Weglassen der Säuren kann man ja mal für einige Wochen versuchen


Kommentar von evistie ,

"Vermeidung von Säuren" und Vitamin A schließen einander aus, da Vitamin A eine starke Säure ist!

Kommentar von Hooks ,

Gut, ich habe pauschal formuliert, dann suche Dir bitte die speziellen Säuren heraus, die Frau Knaak nennt.

Ich hatte das alles mal in meinem Merkzettel, aber gf hat das alles gelöscht.

Antwort
von evistie, 185

In Stadium II und III ist eine Excision der betroffenen Gebiete bis zu 1 cm ins gesunde Gewebe das Mittel der Wahl.

http://flexikon.doccheck.com/de/Acne_inversa

Ich gehe davon aus, dass Dein Mann in Stadium III ist. Da ich nicht weiß, welche Therapien bei Deinem Mann bereits durchgeführt wurden, schaust Du am besten selbst einmal unter obigem Link ("Therapien"), ob da noch etwas in Betracht kommt, was mit dem Arzt erörtert werden könnte.

Ist denn Dein Mann bemüht, Faktoren, die die Akne inversa begünstigen, wie Rauchen, Übergewicht, Stress..., zu eliminieren?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten