Frage von drachenvieh, 88

Hat jemand eine Idee was mit meiner Nase sein könnte?

Hallo,

Ich hatte im Juli letzten Jahres eine Nasenscheidenwand- und Nasenmuschel (linksseitig) OP. Der gesamte Therapieverlauf lief soweit ganz gut, Nase stets gepflegt verhiel alles, HNO gab OK, das alles gut ist.

Nun aber zu meinem Problem Seit längerer Zeit habe ich in der rechten Seite (Höhe der Nasenflügel) ein Gefühl der Trockenheit, Fremdkörpergefühl etc. Es nervt den ganzen Tag und schmerzt manchmal sogar.

Alle paar Wochen kommt ein erbsengroßer Popel heraus wenn ich schnaube ansonsten sehr zäher klarer Schleim (Ich schnaube weil ich denke "Vielleicht kommts diesmal was raus"). Der Popel hat auch eine merkwürdige Form. Er ist kreisrund und platt. Die Stelle creme ich abends mit Salbe ein, erreiche sie aber nur mit einem Wattestäbchen. Der HNO sieht nix.

Mein nächster Ansatz wäre dass ich jetzt erstmal mehrmals täglich meine Nase mit Meerwassersalz spüle und wenn das nicht hilft mal einen anderen HNO aufsuche.

Oder hat jemand eine Idee was das sein könnte...?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo drachenvieh,

Schau mal bitte hier:
Nase HNO

Antwort
von itchybitchy, 52

Das dürfte eine ganz normale Borkenbildung sein, die nach einer solchen Operation für eine gewisse Zeit auftritt. Die Schleimhaut wird bei diesem Eingriff deutlich in Mitleidenschaft gezogen und trocken. Nach einer gewissen Zeit mit intensiver Pflege legt sich das in aller Regel wieder. 

Die Idee mit der Pflege über Salbe oder Meerwasser ist generell die richtige. Du solltest nur besonders darauf achten, möglichst steril vorzugehen, wenn du etwas in die Nase sprühst, aufträgst etc. Die Immunabwehr der Schleimhaut ist in der ersten Zeit nach einer Operation etwas heruntergesetzt, weshalb es leichter zu Infekten kommt. Daher die üblichen Hygienetipps beachten (z.B. Nasenspray nach Gebrauch mit Taschentuch abwischen, Nasenspülung mit abgekochtem Wasser etc.) 

Neben einem pflegenden Nasensprays mit Salzlösung und evtl auch Dexpanthenol (für die Wundheilung) finde ich auch das Nasenöl von Coldastop sehr gut, da es mithilfe von Vitamin A und D die Schleimaut regeneriert und zudem gut befeuchtet. 

Liebe Grüße

Antwort
von Hooks, 55

Oh, nicht mit dem Wattestäbchen in die Nase!!

Das schiebst Du nur hoch!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community