Frage von Dissbensa, 396

Hat ein Paar eine Chance, wenn keine Gemeinsamkeiten bestehen?

Meine Schwester und ihr Mann haben meiner Meinung nichts gemeinsam. Jeder unternimmt in der Freizeit für sich etwas. Er hat kein Interesse an dem was sie unternimmt und umgekehrt. Ich frage mich nur, ob so eine Beziehung überhaupt bestehen kann? Na ja, ich frage mich natürlich auch deswegen, weil meine Schwester schon manchmal depressiv ist. Die Kinder sind schon aus dem Gröbsten draussen, aber trotzdem würde es doch die Jugendlichen belasten, wenn die Familie zerbricht?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dinska, 396

Mann und Frau müssen nicht immer die gleichen Interessen haben. Mein Mann und ich haben völlig unterschiedliche Interessen und leben beide unsere Interessen aus. Ich brauche meinen Mann nicht bei Yoga und mein Mann mich nicht auf der Jagd. Wir akzeptieren aber die Interessen des anderen, auch wenn sie uns nicht unbedingt zusagen. Wichtig ist, dass man in den grundlegenden Dingen des Lebens übereinstimmt und sich in der Partnerschaft wohl fühlt, sich akzeptiert und respektiert. Deine Schwester muss selbst wissen, was sie will. Von außen kann man da nicht viel machen nur neue Probleme schaffen. Unterstütze deine Schwester und sprich mit ihr und höre ihr zu, bestärke sie in ihren Ansichten, mehr kannst du nicht tun.

Antwort
von StephanZehnt, 219

Hallo Dissbensa,

irgendwie schwierig dies zu beantworten..!

  • Er hat kein Interesse an dem was sie unternimmt und umgekehrt.
  • meine Schwester schon manchmal depressiv ist. Die Kinder sind schon aus dem Gröbsten draussen, aber trotzdem würde es doch die Jugendlichen belasten.

Wir wissen nicht ob Deine Familie einen anderen Hintergrund hat. Das heißt ob Deine Eltern aus einem anderen Land stammen. Das heißt oft das die Eltern sagen wer mit wem und wieso! Nicht selten ist dann die Frau zu Hause und der Mann sagt wo es lang geht in allen Lebenslagen!

Nun weis ich nicht ob Du mit Kindern die Geschwister Deiner Schwester meinst oder haben die beiden schon Kinder und Du hast Angst das sie später als Jugendliche ....

Wie auch immer eine Scheidung ist Heute allgemein belastend. Der Mann muss zahlen für die Kinder. Nicht selten ist das Einkommen so schon niedrig

Da das Thema Kinderbetreuung längst nicht geklärt ist haben Frauen nicht selten eine Arbeit für 400 €. Wenn die Kinder dann so weit sind das sie einigermaßen selbstständig sind ist es sehr schwierig wieder in den Arbeitsmarkt zu kommen!

Von der Altersrente später einmal gar nicht zu reden trotz Anrechnungszeiten für die Kinder. So werden in Deutschland immer weniger Kinder geboren, wenn man die Kinder der Migranten weg rechnen würde wäre die Situation erschreckend. Allerdings wird eine Familie immer mehr zum Luxus, denn jeder Mensch hat Heute eine Vorstellung von seinem Leben (Arbeit , Wohnung , Kleidung , Ausgehen, Urlaub udgl..

Ja so hat man seine Lebensabschnittspartner, ja und dann heißt es oft als Frau oh jetzt bin ich 37 J. da war doch noch etwas ... .

Nun Du schreibst das Deine Schwester Depressionen hat, wir kennen die Zusammenhänge nicht - wie unabhängig sie ist (bedingt durch ihre Ausbildung) oder auch nicht. Ob dies einmal ihr absoluter Traummann war oder ist.... Um aber einmal eine Familie gründen zu können müsste man schon so ein paar Gemeinsamkeiten haben!

Ansonsten ist die Scheidung schon fast geplant. Bei einer Migrantenfamilie kann dies ganz anders aussehen. Da trennt man sich nicht so ohne weiteres. Nun in Malta wurde vor kurzem auch das Recht auf eine Scheidung eingeräumt. Die irische Regierung entschädigt nun endlich Opfer von Magdalennenheimen (Heime der angli. Kirche ) Die Kirche beteiligt sich nicht an der Entschädigung. Ja und in Großbritannien eine Enschädigung für die Opfer..?

http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/europa/70518/eheschliessungen-u...

Es gibt also viele Zusammenhänge die hier beeinflussen können Staat, Kirche, Sekten Gesellschaft usw. . Wenn Deine Schwester erwachsen ist muss sie ihren Weg finden!!!

VG Stephan

Antwort
von bobbys, 178

Hallo,

deine Schwester ist bei vollem Bewusstsein und nicht endmündigt und nur Sie hat das Recht zu entscheiden und auch zu handeln. Falls du damit nicht einverstanden bist ,solltest du es mal auf deine Schwester zu gehen und sie persönlich fragen und nicht hier hinter ihrem Rücken.

Und wenn sie dir nicht antwortet ,hat sie wohl einen Grund dafür.

LG bobbys

Antwort
von Ostsee31, 159

Ich denke, dass das in erster Linie das Problem deiner Schwester und ihres Mannes ist und nicht deines! Wenn die zwei der Meinung sind das sie ein Problem haben müssen sie das unter sich klären und nicht in der Familie. Davon abgesehen ist das grenzüberschreitend und respektlos. Wie -bobbys- schon angemerkt hat solltest du diese Angelegenheit wenn es dir schon so auf der Zunge brennt mit deiner Schwester besprechen anstatt es im Internet breit zu treten.

Antwort
von Shivania, 93

Fragen Sie Ihre Schwester. Sprechen Sie an, warum Sie sie öfters traurig erleben - es kann ja ganz andere Gründe haben.

Alles andere geht schon in eine Richtung, sich in Dinge einzumischen, für die Ihre Schwester zuständig ist.

Falls die Schwester tatsächlich durch die Partnerschaft belastet ist raten Sie ihr, gemeinsam mit ihrem Ehemann zu einem Paarberater oder Paartherapeuten zu gehen. Dann haben Sie alles getan, was Sie tun können.

Wenn die Trauer nicht von der Partnerschaft kommt, haben Sie sich umsonst den Kopf zerbrochen. Aber Ihre Schwester erlebt, dass Sie sich für sie interessieren und dass sie auf Sie zählen kann.

Zur Frage: Nein, wenn keine Gemeinsamkeiten bestehen hat ein Paar keine Chancen. Jedoch gibt es in der Beziehung Ihrer Schwester Gemeinsamkeiten - denn die bestehen nicht nur in den Freizeitaktivitäten… Gemeinsamkeiten können zum Beispiel sein: gemeinsam Kochen, gemeinsam Essen, Sexualität, Gespräche über den Alltag des anderen, Gespräche über interessante Themen, gemeinsam Fernsehen, gemeinsam die Kinder erziehen, gemeinsam die Wohnung / das Haus in Schuss halten und noch vieles mehr.

Antwort
von Mahut, 76

Es geht doch schon einige Jahre gut, sie haben schon jugendliche Kinder, also was stört dich?

Bist du Eifersüchtig?

Antwort
von Hooks, 65

Das Depressive kann an den beginnenden Wechseljahren liegen; vielleicht nimmt sie mal ein bißchen Hefe oder Brennesselsamen; Soja hilft auch, ist aber genmanipuliert. Oder es ist ein Mangel an den B-Vitaminen, lies mal im Vitalstofflexikon, was Mangelsympote alles sein können - unglaublich!

Man muß es auch schon wollen, den andern ein bißchen in seinem Erlben kennenzulernen oder teilhaben zu lassen am andern.

Vielelicht könntejeder mal ein bißchen auf den andern zugehen..

ich lese gerade ein interessantes Buch:

https://www.amazon.es/Mein-Mann-verheiratet-Ratgeber-Ehefrauen/dp/3894370947

Das lohnt sich wirklich! Vielelicht kannst Du das Deiner Schwester mal empfehlen.

Vielelicht reden sie aber acuh aneinander vorbei, weil sie unterschiedliche Sprachen der Liebe sprechen - die kann man lernen.

de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCnfSprachender_Liebe

Kommentar von Hooks ,

http://bide.de/

oder sowas?

Antwort
von bethmannchen, 56

Deine Schwester wird sicher schon zwei mal 18 sein, oder? Wie sie leben will darf sie also durchaus selbst entscheiden.

Dir steht es überhaupt nicht zu, dich in deren Beziehung überhaupt einzumischen, es ist nicht deine Angelegenheit.

Antwort
von DerGast, 45

Und was würdest du ändern? Es ist wie es ist und es scheint ja, dass es schon lange so funktioniert.

Ich verstehe dein Anliegen also nicht wirklich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community