Frage von regebogenschirm, 82

Hartnäckige Erkältung: zum Arzt?

Hi

Vor 4 Wochen habe ich eine Erkältung bekommen die mit Halsschmerzen,Unwohlsein, Kopfschmerzen, Husten usw begonnen hat.

Die Halsschmerzen sind schon lange vergessen aber ich habe seitdem sehr oft kopfschmerzen, diese Woche gab es auch noch keinen Tag ohne. Und ziemlich nervig ist auch der Reizhusten der auch kaum besser geworden ist. Aber so fühle ich mich einigermaßen fit.

Deshalb weiß ich nicht ob ich morgen doch nochmal zum Arzt gehen soll weil die ganze Zeit kopfschmerzen und ein nicht besser werdender husten ist ja auch nicht das wahre. Vor 2 Wochen war ich bereits bei einem anderem arzt und bis auf einen natürlichen schleimlöser dir nichts gebracht hat und einer krankschreibung hat der arzt Besuch gar nicht weitergeholfen.

Allerdings ist das halt doch nur ne Erkältung die ich da habe weshalb ich so normal nicht zum arzt gehen würde..

Antwort
von Winherby, 55

Gegen den Hustenreiz hilft eine Senfkompresse auf dem (oberen Bereich des) Brustbein oft wahre Wunder. 

Wollte die Anleitung gerade selber tippen, ist aber umfangreich und ich bin faul. Daher nach kurzer Suche hier die Anleitung.

http://www.dein-senf.de/heilmittel-senf/senfpflaster.html

Wir habe früher öfters solche Kompressen angelegt, auch gegen muskuläre Verkrampfungen. Helle Hauttypen müssen aber sehr auf die Empfindungen bei der Wärmeentwicklung achten, denn das kann die Haut sehr reizen. LG

PS.: oder hier: https://www.jameda.de/hausmittel/senf-wickel/

Antwort
von dinska, 52

Es hängt natürlich auch davon ab, ob du eine Krankschreibung brauchst oder nicht. Auf alle Fälle brauchst du bei einer starken Erkältung viel Ruhe und Schlaf und deshalb ist da eine Krankschreibung immer sinnvoll, wenn du sie sonst nicht hast und ständig am Ball bleiben musst.

Antwort
von Mahut, 36

Ich denke du solltest zum Arzt gehen, denn wenn eine Erkältung schon 4 Wochen dauert sollte man die Lunge und Nebenhöhlen untersuchen lassen.

Vor 10 Jahren hatte ich zwar keine längere Erkältung, habe aber immer einen Husten gehabt, das verschlimmerte sich so, das ich zum Arzt ging und es stellte sich raus, das es eine leichte Lungenentzündung war.

Sei Vorsichtig, wenn du es verschleppst, kann es auch auf das Herz gehen, so war es bei mir.

Antwort
von Melanie88, 28

Ich geh zwar auch nicht für jedes Wehwehchen zum Arzt, aber nach vier Wochen wäre der Schritt schon ratsam, bevor du die Erkältung noch verschleppst und was schlimmeres draus wird.

Antwort
von Hooks, 20

Dann guck, daß Du gegen den Reizhusten was tust.

Wir sammeln im Sommer immer Kräuter für die Hausapotheke, aber man kann ja auch allerlei kaufen. Als sehr gut gegen Husten hat sich die Königskerze herausgestelt, da nehmen wir 3x tgl 1 EL Tinktur (38%).

Holunder löst auch den Schleim, Malve auch, Spitzwegerich kann man gut so esen (zusammengerollt darauf herumkauen oder als Smoothie mit Wasser und Honig.

Sehr gut sind auch Zwiebeln, entweder als Zwiebelsäckchen aufgelegt (Taschentuch oder Serviette mit feingeschnitten Zwiebeln und Gummi drum), oder feine Zwiebelchen in ein Glas mit 1-2 EL gutem Honig. Den Saft davon kannst Du alle paar Stunden löffeln.

Quarkauflagen (1 EL Magerquark in Taschentuch oder Waschhandschuh) helfen auch. Quark zieht Gifte heraus und hilft gegen Entzündungen.

Knoblauch löst auch sehr schön den Schleim, ich würfle mir 1-2 Zehen und wickle sie in Salami oder esse sie mit Kartoffelbrei (mit Salz vertrage ich die Schärfe besser).

Thymian und Salbei sind da auch sehr hilfreich, Du kannst z.B. mit Salviathymol gurgeln, mehrmals täglich, oder wenigstens ein paar Tropfen davon in den Rachen träufeln. https://www.medizinfuchs.de/preisvergleich/salviathymol-n-tropfen-100-ml-meda-ph...

"Das allerbeste schleimlösende Mittel ist klares Wasser", sagte unser Arzt, hätte sein Prof gesagt. Möglich wäre auch, daß Deine kopfschmerzen von Wassermangel kommen.

Ganz wichtig ist auch, daß Du dran bleibst und alle Stunde was tust, nicht denkst, mit 3x tgl sei alles erledigt. Mal das eine, mal das andere, und immer viel Wasser trinken!

Bei uns haben übrigens viele Menschen Keuchhusten...

Antwort
von Hement, 30

Ich persönlich halte nichts von Ärzten. Aber wenn du deswegen nicht gut arbeiten kannst, dann lass dich doch mal für eine Woche Krank schreiben. Damit du dich gut erholen kannst. Ich empfehle dir viel Ingwertee zu trinken und Manderinen essen. Stärkt alles dein Immunsystem :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten