Frage von aranyos, 4.041

Hartes Etwas in Pickel

Hallo ihr Lieben, ich habe seit mehreren Monaten einen Pickel, habe es mit allem versucht, Zugsalbe Antibiotika usw... der ist aber einfach nicht weggegangen, da kam immer wieder Eiter raus, in letzter Zeit nicht mehr, dafür hat sich nach einigen Tagen in denen ich sändig dran rumgedrückt habe ein schwarzer Punkt oben drauf gezeigt, gerade war ich wieder am quetschen, als das weiß wurde, so wie als ob ich Eiter raufgedrückt habe, es war aber kein Eiter, das ging nicht ab also hab ich es mit einer Pinzette rausgezogen, das sah aus wie eine kaputte Kapsel oder Blase oder sowas, ungefähr so groß wie eine Erbse und hart, jetzt ist der Pickel um einiges kleiner und fühlt sich sehr viel besser an zum Glück. Ich möchte aber trotzdem gerne wissen was das für ein Teil war, denn das hab ich noch nie gehört dass es sowas gibt. Wisst ihr vielleicht was das gewesen sein kann? Vielen Dank für eure Antworten

Antwort
von bethmannchen, 4.041

Wenn eine Pore verstopft ist, dann produziert der Körper an der Stele Eiter, schafft also eine Entzündung, damit der Talg heraus kann. Was da als Kaputte Kapsel übrig bleib war die Wandung, die vom Körper gebildet wurde, um den Talg dort von der Porenwand lösen zu können. Kann der Talg nicht abfließen, wird alles eingekapselt, damit es sich nicht ausbreiten kann. Dann wäre dort alles eingetrocknet und der Proppen wie jeder andere eingekapselte Fremdkörper bis zum Sankt-Nimmerlens-Tag in der Pore geblieben.

Bei dir blieb also nur diese Hülle übrig, die vom Körper auch abgebaut worden wäre, hättest du sie nicht herausgezogen. Damit sollte die Pore nun sauber sein, und alles gut.

Antwort
von baumbart, 3.565

Das war wahrscheinlich ein verfestigter Eiter- oder Griespropf.

Kommentar von aranyos ,

Weiß nicht, das sah aus wie eine Hülle.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten