Frage von DaniB16, 55

Harnwegsinfekt, ich kann nicht mehr

Hallo, ich leide schon seit zwei Monaten an wiederkehrenden Blasenentzündungen bsw. Harnwegsinfekten. Beim ersten Mal war ich beim Frauenarzt und sie hat mir ein Antibiotikum für drei Tage verschrieben, aber es hat nichts geholfen. Dann bin ich nochmal dort hin, aber es wurden keine Bakterien festgestellt. Ich versuchte dieses unangenehme Gefühl einfach zu ignorieren, aber nach zwei Wochen wurde es so schlimm, dass ich zum normalen Hausarzt gegangen bin. Wieder wurde ein Harnwegsinfekt festgestellt und ich habe diesmal wieder ein Anitbiotikum für fünf Tage verschrieben bekommen. Hat auf jeden Fall besser geholfen, als das vom ersten Mal. Dann war ich einigermaßen wieder beschwerdenfrei, also nur noch eine Reizung, aber seit zwei Tagen habe ich schon wieder Schmerzen, zwar keine unerträglichen, aber die sind sehr unangenehm. Mir ist aufgefallen, dass wenn ich meine Tage habe, keine Beschwerden habe, nur wenn sie zu Ende ist, kommen die Schmerzen mit voller Wucht wieder. Ich weiß einfach nicht mehr weiter, so kann man doch nicht leben! Es wurde sogar schon eine Urinkultur angelegt und der Urin wurde vorsichtshalber einmal während der Antibiotikakur untersucht und einmal danach und es war alles in Ordnung? Ich verstehe das nicht. Ich habe manchmal sogar das Gefühl, dass ich undefinierbare Schmerzen in der Nierengegend verspüre, aber nur ganz leicht und wenn ich mich ablenke, sind die weg. Ich habe so Angst, dass es nie besser wird, was soll ich denn noch machen? :( Ich kann doch nicht jedes Mal zum Arzt -.- und ist ein Harnwegsinfekt was anderes als eine Blasenentzündung?

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von alegna796, 55

Den Weg zum Urologen solltest Du unbedingt gehen. Aber ich habe meiner Freundin folgenden Tipp gegeben (bei ihr hat es prima geholfen): Ca. 3 große Hände voll Zinnkraut sammeln (sicher bekommt man es auch im Reformgeschäft) und in einem Eimer legen. Darauf kochendes Wasser gießen (ca. 3 Liter). Sobald es geht (Vorsicht wegen Verbrühung) auf den Eimer setzen, ein großes Badetuch darumwickeln und solange es warm ist, sitzen bleiben, mindestens 20 Minuten. Dabei ca. einen halben Liter Blasen- und Nierentee trinken. Wenn die Blase drückt, ruhig in den Eimer pinkeln. Danach unbedingt warm halten. Die ganze Prozedur täglich 1 bis 2 mal, solange bis Besserung eintritt. Versuchs mal. Gute Besserung.

Antwort
von Mahut, 38

Ich habe da eine Seite gefunden, auf der genau beschrieben, wodurch es zu Harnweginfekte kommen kann, vielleicht liest du sie dir mal durch

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/blasenentzuendung.html

Du solltest aber auch unbedingt zum Arzt gehen, denn wenn die Harnwegsinfektion aufsteigt, kann es zur Nierenbeckenentzündung kommen.

Du solltest auch darauf achten, dass du genug trinkst, so ca 2-2,5 Liter Wasser oder Ktäutertee, gut ist Brennesseltee.

Gute Besserung LG Mahut

Antwort
von elliellen, 33

Hallo!

Du solltest vor allem dein Immunsystem aufbauen.

Ernähre dich gesund und trinke sehr viel. Gut geeignet sind Wasser und Tee( z.B. Salbeitee, Blasen/ Nierentee oder Bärentraubenblättertee).

Mit Antibiotika bei einer Zystitis sollte man sehr vorsichtig und zurückhaltend sein, denn diese schwächen das bereits angegriffene Immunsystem und es bildet sich ein Teufelskreis immer wiederkehrender Infekte.

Zur Stärkung der Harnwege empfehle ich dir Cranberrypräparate und das Mittel Urival( Biofitt), du kannst es im Internet bestellen. Am besten kurmäßig anwenden, bis die Packung leer ist.

Gute Besserung!

Antwort
von Anne41, 33

Ich könnte mir vorstellen,dass das Antibiotika nicht lange genug eingenommen wurde.7 Tage sollten es schon sein.Nimm mal Beerentraubenblätter oder Crunbeery(Tee,Kapseln),die helfen mir oft zwischendurch wenn ich merke da flammt was auf.So ein Harnwegsinfekt kann auch bei nicht ausheilen auf die Nieren übergreifen.Um das mal richtig abzuchecken solltest du auf den Rat von" francis1505"hören und zu einem Urologen gehen.Vor allem trinke in so einer Phase viel,das schwemmt die Bakterien aus.

Antwort
von DerGast, 21

Hast du einen Freund und Sex mit ihm? Vielleicht steckt er dich ja immer wieder erneut an.

Kommentar von DaniB16 ,

Ich bin stolze Jungfrau :D

Kommentar von DerGast ,

Dann könnte es ja noch die Unterwäsche sein. Schonmal alles komplett abgekocht?

Antwort
von francis1505, 19

Wenn die Beschwerden immer noch anhalten, solltest du einmal zum Urologen gehen. Der ist bei Harnwegsinfekten der richtige Ansprechpartner.

Eine Blasenentzündung ist ein Harnwegsinfekt, es gibt aber auch noch andere Infektionen "da unten".

Antwort
von anonymous, 17

Hallo Dani,

ich habe auch ein solches Problem gehabt (ich konnte nicht mal mehr einkaufen gehen) und das aber 3 Monate und mir konnte niemand helfen.

Ich rannte vom Frauenarzt zum Urologen und zum Hausarzt. Keiner hatte irgendetwas gefunden.

Dann sagte eines Tages mein Hausarzt, dass ich zu einem Psychologen gehen soll. Er sagte es kann sein, dass ich sehr viel Stress, Probleme oder Sorgen habe und sich dies auf meine Schwachstelle "die Blase" auswirken könnte.

UND

ja er hatte recht. Ich habe mein Leben so geändert und merkte von Schritt zu Schritt eine Besserung :-)

Aber auch heute wenn ich Probleme habe oder mich etwas sehr beschäftigt, dann bekomme ich auch wieder das Gefühl einer Blasenentzündung.

Das war nur eine persönliche Erfahrung - bitte lass dich trotzdem komplett abchecken.

GLG

Kommentar von DaniB16 ,

Stress habe ich schon sehr viel und mache mir ständig viele Gedanken. Ich gehe sogar einer Therapie, aber ich glaube nicht, dass ich es mir einbilde, da ja wie gesagt, Bakterien gefunden wurden. Wahrscheinlich macht der Stress aber auch schon viel aus, doch ich kann den nicht so schnell einstellen :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten