Frage von HosenmatzXXL, 315

Handelt es sich hierbei um Sauerstoffmangel?

Hallo Leute, ich habe relativ große Probleme...

Erstmal Informationen zu mir: Ich bin 15 Jahre alt, männlich, 185 cm groß und wiege 76 kg (kann eventuell nützlich für die kommende(n) Frage(n) sein)

Ich habe nun seit etwa 2 Monaten das Problem, dass ich hin und wieder Übelkeit aus dem Nichts bekomme... Nun ist es seit 2 Wochen ziemlich schlimm, da ich 24/7 die Übelkeit spüre, Unwohlsein spüre und auch hin und wieder mal Atemnot (Ich kriege keine Luft, da es sich manchmal kurzzeitig so anfühlt, als würde etwas im Rachen meinen Atemweg blockieren, das nicht durch Husten oder sonst was vergeht) und seit gestern nun auch zwischen meinem Magen und meiner Brust Druck spüre, die zur verstärkten Übelkeit führen... Ich bekam vor 4 Tagen eine Magenspiegelung und da stellte sich nichts fest, was am Magen liegen könnte... Die Übelkeit tritt auf, wenn ich mich entweder hinlege oder etwas zu viel esse (fühlt sich an, als würde ich sofort brechen können). Seit einigen Tagen stehe ich eben deswegen auch nachts auf, da ich wegen der Übelkeit nicht schlafen kann, weshalb mir seit einigen Tagen täglich halber Schlaf fehlt... Nun wollte ich fragen, ob jemand weiß, was ich nun tun könnte? Handelt es sich eventuell um Sauerstoffmangel im Gehirn oder Blut? Ich halte es nicht mehr aus, täglich ohne richtigen Schlaf in die Schule zu gehen bzw. jetzt auch noch zum Praktikum seit heute... Ich halte es einfach nicht mehr aus und Tabletten wie Vomex helfen nicht gegen Übelkeit und ich weiß jetzt echt nicht mehr, was ich machen kann... Noch was: Ich habe bei der Magenspiegelung vergessen, die Atemnot zu erwähnen, hätte der Gastroenterologe eventuell was dazu sagen können und weiß über Sauerstoffmängel bescheid? Ich denke darüber nach, morgen erneut ins Krankenhaus zu gehen und es dort mal untersuchen lassen...

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo HosenmatzXXL,

Schau mal bitte hier:
Übelkeit Magen

Antwort
von dinska, 261

Ich würde an deiner Stelle mal zu einem Osteopathen gehen. Man muss das zwar meist selbst bezahlen, kann aber auch bei der Krankenkasse anfragen, ob sie einen Teil der Kosten übernehmen. Was ich dir sonst empfehlen kann, ist das Abklopfen des Brustbeines mit den Fäusten in mittlerer Intensität. Durch die Schwingungen können Ablagerungen gelockert werden. Weiter könntest du deine Brust und deinen Rücken mit einer Infrarotlichtlampe bestrahlen, je Seite 10 Minuten. Beim Duschen oder auch vor dem Schlafengehen kaltes Wasser über den Hals und das Brustbein laufen lassen. Nach dem Abtrocknen nochmal klopfen.


Antwort
von evistie, 271

Wie kommst Du denn gerade auf Sauerstoffmangel? Gehst Du zu wenig an die frische Luft oder rauchst Du stark?

Und warum willst Du gleich ins Krankenhaus gehen - hast Du  keinen Hausarzt oder Kinderarzt? Wer hat Dich denn zur Magenspiegelung geschickt?

Mal eine ganz andere Frage: Wie läuft es denn so mit der Schule? Kommst Du gut mit? Wie sind Deine Klassenkameraden so? Macht Dir das Praktikum Spaß? Kommst Du mit Deinen Eltern/Geschwistern klar? Oder ist alles nur ein einziger Stress?

Warum ich so viel frage? Nun, alle Deine Beschwerden können durchaus auch psychosomatisch sein, zumal doch der Magen in Ordnung zu sein scheint. Damit will ich nicht sagen, dass Du Dir Übelkeit und Atemnot nur einbildest! Sondern dass der Grund für Deine Beschwerden nicht organisch, sondern psychisch bedingt ist. Ein Hilfeschrei der Seele sozusagen, der ruft "Ich kann so nicht mehr, ändere was!!"

Antwort
von Hooks, 210

Das klingt für Dich jetzt vielleicht merkwürdig, aber es könnte durch aus ein Mangel an Vitamin B dahinterstecken. B nimmt man als ganzen Komplex, Firmen wie biovea oder ratiopharm bieten hochdosierten an. Über die Medikamenten Suchmaschine medizinfuchs.de findest Du online Apotheken, die das anbieten, und Du kannst Dich dort auch genau über Inhaltsstoffe informieren. Vitamin Infos findest Du z.B. im  Vitalstoff-lexikon.de.

Kommentar von Hooks ,

Mandeln und Paranüsse könnten Dir auch helfen, von beiden darf man soviel essen wie man Appetit darauf hat. Das kann schonmal bis zu einer Tüte Mandeln am Tag gehen :-)

Antwort
von brido, 170

Das Herz anzuschauen wäre nicht schlecht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community