Frage von chrisdc88, 1.129

Hand Taub, Tags über kribbeln und schmerzen im ganzen Arm

HI,

vielleicht hat hier jemand von sowas schon mal gehört. Ich habe seit einigen Tagen das Problem, das Morgens mein rechter Arm vom Ellbogen bis zur Hand komplett Taub ist. Ich kann ausschließen, das ich die ganze Zeit drauf lag. Das würde vielleicht eine Nacht passieren aber nicht täglich über Woche lang.

Es ist mitlerweile so schlimm, das meine Hand und mein Arm den ganzen Tag über schmerzen. Meine Hand ist nun immer leicht angeschwollen ( merk ich am Ehering, ich kann Ihn kaum tragen, habe schon die Hand gewechselt) Ich weiß nicht woran es liegt. Es hat von einem Tag auf den nächsten angefangen und wird nicht besser, sondern immer schlimmer.

Hat wer eine Idee? ZU welchem Arzt sollte ich damit am besten gehen?

Antwort
von walesca, 1.002

Hallo chrisdc88!

Damit solltest Du unbedingt - möglichst noch vor dem Wochenende (!) - zum Hausarzt gehen. Auch ohne Termin, als dringender Fall!! Es könnte sich bei diesen Beschwerden durchaus um eine Thrombose handeln, und die muss sehr bald behandelt werden!! Bitte warte nicht noch länger ab!!!

Alles Gute wünscht walesca

Kommentar von chrisdc88 ,

Meines wissens ist eine Thrombose erstens eher in den Beinen. ZWeitens mit starken schmerzen verbunden! Man kennt das Gefühl wenn ein Glied eingeschalfen ist, wenn man drauf lag oder ähnliches. Dieser leichte Schmerz der verfolgt man halt den ganzen Tag und das Gefühl in der Hand ist leicht Taub. Vorallem wenn ich ein Faust bilde.

Kommentar von walesca ,

Eine Thrombose kann in jedem Blutgefäß auftreten!!!! Bitte schau Dir mal diesen Link an. http://www.thrombosesymptome.de/thrombose-im-arm.php Lass es bitte abklären - dann bist Du auf der sicheren Seite!!! LG

Antwort
von polarbaer64, 1.078

Gehe bitte SOFORT zum Arzt! Das kann eine Thrombose sein! Das ist super gefährlich, und kann zur Lungenembolie führen, an der man sterben kann. Diese Odyssee habe ich selber vor einem Vierteljahr durch. Meine Thrombose war im Bein, wurde zu spät entdeckt, und als ich zum Lungen-MRT ging, hatte ich bereits eine Lungenembolie mit Verstopfungen in allen Hauptästen. Es hätte keinen halben Tag mehr gedauert, und ich wäre erstickt... . Ich kam sofort auf die Intensivstation.

Bitte gehe HEUTE noch zum Arzt!!! Und bestehe auf eine Gerinnungsdiagnostik. Vielleicht hast du eine Gerinnungsstörung. Bei mir stellte sich die Faktor-V-Leiden-Mutation raus (kannst du ja mal googlen). Oder schau nach Thrombophilie.

Geh zum Hausarzt, der überweist dich dann, je nach Dringlichkeit, entweder zum Kardiologen, oder gleich ins Krankenhaus.

Alles Gute, dass es noch nicht so schlimm ist. Wäre nett, wenn du uns nach dem Arztbesuch informierst.

LG

Antwort
von Irene1955, 751

Das klingt nach einer Durchblutungsstörung bzw. einem Lymphstau und sollte auf alle Fälle einmal begutachtet werden. Evt. hast du dir irgendetwas eingeklemmt oder einen Thrombus.

Erste Anlaufstelle wäre wohl dein Hausarzt, ansonsten ein Orthopäde oder aber ein Venenarzt. Vielleicht solltest du dir noch vor dem Wochenende einen Termin holen, wenn möglich.

Ich wünsche dir gute Besserung!

Kommentar von walesca ,

Was soll ein Orthopäde denn bei Durchblutungsstörungen machen?? Da wäre der Hausarzt doch die bessere Adresse! LG

Antwort
von waldmensch, 603

Da das verschiedene Ursachen haben kann wirst Du auch zu verschiedene Ärzte müssen. Wenn Du schreibst das Deine Hand geschwollen ist, wird es vermutlich Wasser sein, also würde ich erst mal einen Internisten aufsuchen. Sollte der nichst finden ist die nächste Anlaufstelle der Neurologe wegen Nervenleitgeschwindigkeit messen. Er kann Schäden an den Nerven dann ausschließen. Sollte da auch nichts rauskommen bleibt nur noch der Rheumatologe. Leider kann die Diagnosestellung sehr müssig sein. Ich wünsche Dir baldige Genesung Waldmensch

Kommentar von chrisdc88 ,

Also Wasser ist es nicht. Es ist wirklch minimal. Was Irene schreibt trifft wohl eher zu

Antwort
von DaneVanDale, 796

Hallo Chrisdc88

ja wie schon von einigen erwähnt wurde, die Nervenleitgeschwindigkeit messen lassen. Vielleicht ist es ein Karpaltunnelsyndrom, der kann genauso solche Beschwerden und schmerzen bis in die Ellbogen und sogar weiter rauf ausstrahlen.

Hoffe du wirst bald schmerzfrei.

Alles gute LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community