Frage von KUDU68, 27

Hammerzeh wie lange konservativ behandeln?

Ich habe früher sehr viel getanzt, auch bei Turnieren. Daher habe ich sehr oft hohe Schuhe getragen und meine Füße haben ziemlich gelitten. Zwar trage ich heutzutage meist flache und bequeme Schuhe, aber ich habe einen Hammerzeh, den ich nachts schiene. Ich habe aber das Gefühl, es wird trotzdem schlimmer. Wie lange und was kann ich noch konservativ behandeln? Wann macht eine OP mehr Sinn?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wiethoff, 20

Guten Abend,

wenn aufgrund der Druckstellen keine schlimmen Entzündungen entstehen, hängt die Entscheidung ob OP oder nicht meisten alleine vom Patienten bzw. dem individuellen Leidensdruck ab. Schmerzhaft ist eine solche Operation übrigens normalerweise dank Schmerzmedikamenten (für 2-3 Tage notwendig) nicht und sie lässt sich in den meisten Fällen sogar ambulant und in alleiniger Betäubung des Zehs durchführen, wenn gewünscht. Nach der OP sollte für 4 Wochen ein Verbandschuh getragen werden, um dem Zeh etwas Ruhe für die Zeit der Heilung zu geben.

Viele Grüße aus Düsseldorf

Adrian Wiethoff

Antwort
von bobbys, 13

Hallo,

wie groß muss denn dein Leidensdruck noch werden, bist du dich zur OP entschließt.? Ich persönlich hätte es schon operieren lassen. Sicherlich ist danach auch noch mit schmerzen zu rechnen auf Grund der Wundheilung, aber man hat doch dann wieder mehr Lebensqualität.

Alles Gute wünscht dir Bobbys :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community