Frage von Markmann333, 81

Halsschmerzen trotz Antibiotika

Hey leute, Habe seit längerem halsschmerzen.war beim hno der mir amoxihexal verschrieben hat. Die schnerzen vin den seitensträngen sind zwar weg jedoch ist alles immernoch sehr rot und auch teilweise wund.zwischendurch hab ich starke halsschnerzen und dann wiederum gar nicht. Nehme das jetzt seit 3 tagen. Mein hals ist zwar trocken und die schleimhäute generell auch aber warum wird das rote und wunde nicht besser? Ist es doch viral oder dauert eine agina so lang? Hab auch immernoch rote punkte im rachen und der brennt :( wirkt das Antibiotikum nicht? Aber warum sind dann die schluckschmerzen die ins ohr gezogen haben weg? Lg Markus

Antwort
von StephanZehnt, 79

Hallo Markus,

nun so etwas kann sowohl bakteriell als auch viraler Ursache sein. (eitrigen, weiß-gelben Beläge.streifenartig, punktförmig oder schmierig ausfallen.  unangenehmer Mundgeruch.)

Am häufigsten sind allerdings Viren die Ursache und da helfen auf keinen Fall Antibiotika! Feststellen kann man dies mit einem Abstrich. So verschreibt man dann weniger Antibiotika und verhindert so Resistenzen!

Wenn man sich selbst helfen will kann man sein Immunsystem etwas unterstützen Kanille , Kapland Geranie, Kapuzinerkresse, Meerrettich , Knoblauch , Zwiebel , Propolis, Salbei , Thymian, Teebaum. schmeckt nicht in jedem Fall super aber wirkt. Ja und sonst gesunde Ernährung mit Obst usw. Kiwi - Südfrüchte - Sanddornsaft (etwas teuer). usw. usw.. 

Also Salbeitee besorgen damit gurgeln z.B.  etwas Meerrettich in den Speiseplan integrieren usw.. 

Die Schluckschmerzen sind ja schon weniger geworden, alles andere braucht halt noch etwas Geduld. Sollte es wieder erwarten  doch deutlich langer anhalten musst Du noch einmal zum Arzt!

(seit längerem Halsschmerzen - wie lange ? (Nehme das jetzt seit 3 Tagen Antibiotika -  nach ca. acht Tagen kann man mehr dazu sagen!

VG Stephan

Antwort
von Kimono, 81

Hört sich hartnäckig an. Vielleicht hast Du Dir auch eine Doppelinfektion eingefangen: Grundproblem bakteriell und darüber eine Virus-Geschichte.

Gegen das Gefühl der trockenen Schleimhäute solltest du unbedingt etwas unternehmen: Mehr trinken. Am besten Tee: Kamille wirkt entzündungshemmend. Salbei- oder Kamillentee haben auch noch niemand geschadet. Mit einer heißen oder warmen Zitrone unterstützt Du dank Vitamin-C-Portion Dein Immunsystem.

Kommentar von bethmannchen ,

Heiße Zitrone und Vitamin C widerspricht sich. Wird Vitamin C über 63,4°C erhitzt, ist es hinüber. Dann besser etwas Zitronensaft in nicht zu kaltem Wasser trinken. Zitronen stehen allerdings mit allen anderen Zitrusfrüchten beim Vitamin C Gehalt nur auf Platz 20. Paprika und Kiwi und Erdbeeren geben einem da wesentlich mehr. 

Antwort
von Hooks, 71

Probier mal Gurgeln mit Salzwasser oder Salviathymol (Apotheke), vielleicht hilft  Dir das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten