Frage von mincky, 211

hallo ich habe vor 6 Wochen eine Nasenscheidewand op gehabt jetzt wieder die gleichen Symptome keine Luft starkes Jucken was kann man da machen ?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von FrauRieke, 189

Hallo,

was ist denn genau gemacht worden bei dieser OP ?

Ist nur die Nasenschleimhaut gelasert worden (Schleimhaut abgetragen) ?  Oder sind die Nasenscheidewand "gefenstert" worden und/oder begradigt (korrigiert)  worden ?

Ich hatte dieses Problem auch jahrelang (keine Luft, jucken) und nach einer Nasen-OP 2002 (Nebenhöhlen gefenstert, Nasenscheidewand begradigt) waren alle Probleme gelöst.

Natürlich hat es ca. 6 Wochen gedauert, bis alle OP-Probleme (Nasenbluten, Borkenbildung, Verkrustungen usw.) völlig beseitig waren.Dazu habe ich die Nase täglich mehrmals mit einer Kochsalzlösung gespült (durch einen Schlauch, Zubehör und Lösung bekommt man in der Apotheke) und war jede Woche zur Kontrolle beim HNO Arzt.

Seit 2002 bin ich absolut Beschwerdefrei und würde diese OP jederzeit wieder machen lassen, wenn es nötig wäre...auch wenn es mir nach der OP die ersten paar tage absolut nicht gut ging (aber nichts gefährliches, nur eben unangenehm z.B. Übelkeit, Erbrechen, Schwindelig).

Ich habe auch Asthma und deswegen war es so schlimm mit der Luftnot. Und selbst bei einer jetzigen Erkältung habe ich selten Probleme mit einer zu sehr verstopften Nase und Luftnot.

Diese OP habe ich in der HNO-Abteilung des St.Johannes-Hospitals in Dortmund machen lassen, falls das auch jemand wissen möchte.

Mit den Nasensprays sollte man im Übrigen vorsichtig sein und nicht dauerhaft verwenden. Dieses Spray kann "süchtig" machen d.h. man braucht immer mehr davon, aber es bringt kaum noch Wirkung. Die verstopfte Nase und Luftnot wird, durch zu viel Spray, nur noch schlimmer. Dann lieber mit Kochsalzlösung / Meersalzspray spülen....und am besten noch einmal den HNO-Arzt aufsuchen. 

Hast Du eigentlich schon einmal einen Allergie-Test gemacht ? Vielleicht liegt eine Allergie vor (Heuschnupfen, Pollen/Gräser, Tierhaare, Federn, Duftstoffe). Vielleicht liegen deine Probleme auch an einer Allergie ?

Gute Besserung !!!


Kommentar von FrauRieke ,

P.S.  was machst du beruflich (ich brauche jetzt keine Details, überlege selbst) ?! 

Vielleicht liegen deine Probleme auch am Arbeitsplatz (nur eine Idee) z.B. wegen zu viel Staub am Arbeitsplatz, Klimaanlage, oder falls du eine Allergie hast, an den allergischen Stoffen mit Tierhaare z.B. Tierhandlung, Tierarzt oder  Duftstoffe z.B. beim Friseur/Drogeriemarkt/Parfümerie/Maler-u. Lackierer oder arbeitest du mit Pflanzen z.B. Landschaftsbau/Blumenladen/Gartencenter oder ??? )

Teilweise hat mir auch vorübergehend eine Nasensalbe geholfen (von Weleda, Bepanthen / Apotheke) und wie erwähnt, Nasenspray auf natürlicher Basis mit Kochsalz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten