Frage von Yvonne1985, 119

Hallo ich habe schon seit 3 Wochen Probleme mit dem Magen Symptome: Aufstoßen, Apettitlosigkeit, Druckgefühl im Magen (nach dem Essen schlimmer), Übelkeit?

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Lexi77, 119

HalloYvonne,

auch wenn du deine Frage nicht weiter konkretisierst (geht über die Schaltfläche "weitere Details hinzufügen"), hört sich das für mich nach einer Magenschleimhautentzündung an. Solche Symptome kenne ich zur genüge. Versuche mal, dich magenfreundlich zu ernähren. Sprich leichte Nahrungsmittel wie z.B. Reis, gedünstetes Gemüse oder Geflügel. Trinke ungesüßten Tee oder stilles Mineralwasser. Vermeide scharf gewürztes oder scharf angebratenes, säurehaltige Lebensmittel, Kaffee und Alkohol. Falls du Raucherin bist, solltest du auch mal eine Zeit lang aufs Rauchen verzichten.

Wenn die Beschwerden aber gar nicht besser werden oder sich sogar verschlimmern, dann solltest du auch mal deinen Arzt aufsuchen. Ggf. muss man dann mal eine Magenspiegelung machen, um zu sehen, was in deinem Magen los ist. Aber keine Angst, das ist nur halb so schlimm. Das wird heute in der Regel mit einer leichten Schlafspritze gemacht, da bekommt man dann nichts von mit und ist überrascht wenn man wach wird und alles schon vorbei ist. Ich hatte in den letzten 2 1/2 Jahren ca. 12 Spiegelungen, weiß also, wovon ich rede.

Alles Gute! Lexi

Kommentar von Yvonne1985 ,

Magenschleimhautentzündung und Magengeschwüre hatte ich schon gehabt, war halt vor 10 Jahre kann mich nicht mehr so dran erinnern wie es war, hatte auch Oberbauchschmerzen und Übelkeit, habe in 3 Wochen jetzt 5 Kilo angenommen, so schlimm hatte ich es noch nie, muss am Montag zu einem Gespräch zur Magenspieglung, irgend wie angst das es wieder Magengeschwüre sein könnten.

Antwort
von chicauka, 75

Hallo! Ich leide immer mal wieder an Magen Problemen, bei mir ist es der Stress, unkontrolliertes Essen, ich esse nicht wirklich bewusst, sondern viel zwischendurch. Ich habe daraufhin mein essen umgestellt und ernähre mich sehr bewusst und gesund, so ist es besser geworden mit den Magen Problemen. Schau dir mal die Seite www.magenschmerzen.net an, da findest du viele hilfreiche Tipps und Hausmittel gegen Magenschmerzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten