Frage von umbaumbatetere, 1.071

Hallo,ich bin 13 Jahre alt,1,70 groß und wiege 70kg,wie abnehmen?

Ich wiege 70kg und würde gerne 10-15kg abnehmen und gleichzeitig einen kleinen Sixpack antrainieren. Wie lange dauert es ungefähr und was sollte ich am besten trainieren.

Danke im voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sweetdays, 944

Hallo!

Ich habe die besten Erfahrungen mit Joggen gemacht.

Es gibt für völlig unerfahrene gute Pläne im Netzt zum starten. Ziel wäre dass du nach ca. 3-4 Monaten ca. 40-60 Minuten schaffst. 

Setze dir konkrete kleine Ziele. Eher Wochenziele was die Zeit und Ausdauer angeht. Du wirst in den ersten zwei Wochen bestimmt 3-4 kg verlieren. Dann kann es sein das sich 2-4 Wichen nicht viel tut. Grh nicht täglich auf die Waage. Einmal die Woche reicht völlig.

Odersuch dir einen Joggingpartner oder Gruppe, so hälst du bestimmt besser durch.

Und alle 2 Tage Situps hilft auch :-))

Auf jeden Fall darfst du dich nicht irritieren lassen, wenn das Gewicht auf der Waage nach guten Erfolgen dann etwas stagniert. Dein Körper ersetzt Fettmasse durch Muskelmasse. 

Du kannst bei 170 cm auch mit 60-65 kg ein Sixpack bekommen. 15 kg abnehmen ist zuviel.

Kommentar von umbaumbatetere ,

Naja also ich spiele Fußball und habe halt das meiste an der Hüfte...Da es jetzt kein richtiges Wetter für's laufen ist fahre ich halt Fahrrad...Also auf einem,wo man drin fährt und hättest du denn noch paar Tipp's wegen sixpack antrainieren?🙈 Hätte gerne bis zum Urlaub einen🙉

Antwort
von bethmannchen, 587

Den Zeil ist etwa zu hoch gesteckt. Bei 1,70 Größe solltest du etwa 63 kg wiegen, das wäre ein gesundes Gewicht für dich. An deiner Stelle würde ich nicht mehr als ein halbes Kilo pro Woche anstreben, alles andere ist nur ungesund. Aber rechne mal: ein viertel Jahr hat 13 Wochen, da sind also leicht  deine 6 bis 7 Kilo zu schaffen.

Abnehmen ist gar nicht so schwer, man muss es nur erst einmal wollen. Abnehmen kann man auch nur, indem man mehr Kalorien verbraucht, als man mit der Nahrung aufnimmt, ohne dabei zu hungern.

Bei jeder Mahlzeit soll man sich satt essen, auch wenn man eine Diät macht. Das Auge isst mit, sagt man ja. Ist der Teller kleiner, sieht die Portion schon größer aus. Eine kleinere Portion langsam gegessen macht genau so satt, wie eine große Portion schnell hineingeschaufelt. Isst man nämlich zu schnell, merkt man gar nicht rechtzeitig, dass man schon längst satt ist. 

Auch wenn du abnehmen willst, lass nie, nie, niemals das Frühstück aus. Wer mit knurrendem Magen in der Schule sitzt, hätte auch gleich zuhause im Bett bleiben können. Zumindest an Tagen mit Sportunterricht solltest du auch eine gesunde Kleinigkeit für Zwischendurch dabei haben und die auch essen. Hier gilt: von nichts kommt nichts!

Wegen des Heißhungers noch ein Tipp, lass Süßigkeiten, Kuchen, Chips, Cola usw. weg. Jedes mal wenn du solchen "leeren Zucker", denn mehr ist es ja nicht zu dir nimmst, dann will der Körper immer mehr davon. Das macht dann wieder Heißhunger, der jeden Diätplan zunichte macht. Wenn du hier ein paar Tage lang konsequent bist, hat sich dein Körper wieder umgestellt auf Fettverbrennung aus Reserven. Dann wird der Heißhunger zu Schnee von gestern und die Pfunde schmelzen dann auch.

Naschen kann man auch bei einer Schlankheitskur. Dazu muss man seinen Geschmack ein bisschen verschieben. Paprika mit Kräuterquark (am besten selbst gemacht), statt Pudding mit Sahne ein Joghurt pur mit frischen Obststücken, statt Schokolade, Bonbons oder Chips eine Möhre knabbern, ein Stück Salatgurke, eine Tomate usw. Das ist gesünder, enthält fast nur Wasser. Damit naschst du was gesundes, dein Magen hat zu tun.

Und immer daran denken: Was es in der Steinzeit nicht gab, brauchen wir heutzutage auch nicht. Wenn du jetzt weniger isst, dann achte auf Qualität. Salat, Paprika, Tomaten usw. enthalten viele gesunde Stoffe und bestehen fast nur aus Wasser, machen also nicht dick. Obstsaft enthält Fruchtzucker, hat also mehr Kalorien, Mineralwasser dagegen keine, deshalb sollte man Saft dann mit Wasser strecken. 

Das letzte Fitzelchen Fett muss man vom Fleisch nicht heruntersezieren, kann man ruhig mit essen, in Currywurst und Aufschnitt ist z.B. schon viel mehr Fett drin, als in einer gebratenen Scheibe Fleisch. Lässt man konsequent Zucker weg, dann holt sich der Körper die für die Energie nötigen Kohlenhydrate aus den Fettreserven und die überflüssigen Pfunde schmelzen dahin. 

Sport verbrennt Energie, es muss aber nicht im Fitnessstudio sein. Schieb im Wohnzimmer die Sessel beiseite, schon ist da Platz für jede Gymnastik. Mit flotter Musik, vielleicht noch zusammen mit Freunden, macht das ganze Spaß und kostet nichts. Ein Hocker dient gut als Stepper, ein Springseil kostet auch nicht die Welt, aber die Hauptsache dabei ist, dass du dich bewegst.

Um Kalorien zu verbrennen kann man auch statt dem Fahrstuhl die Treppe nehmen, statt mit dem Bus mit dem Fahrrad fahren, eine oder zwei Stationen früher aus dem Bus steigen und den restlichen Weg stramm marschieren, die Heizung eine Zacke herunter drehen. Steht man eine Stunde früher auf als sonst, verbrennt der Körper auch täglich eine Stunde länger Kalorien. 

Dann kann man auch Schwimmen gehen. Man muss kein Training für Kampfschwimmer absolvieren, allein schon dadurch, dass man sich in kaltem Wasser bewegt, verbraucht der Körper mehr Kalorien, als wenn man in der Sonne liegt, weil der Körper ja mehr Wärme produzieren muss.

Nur nicht frustriert sein, wenn man von dem ganzen Sport mehr Muskeln bekommt, wiegt man dann auch mehr, macht aber trotzdem eine bessere Figur. Das liegt daran, dass eine Hand voll Speck viel leichter ist, als eine Hand voll Muskeln. Aber lieber einen knackigen Po, als einen Schwabbela*sch, nicht wahr? Das gefällt übrigens dem anderen Geschlecht auch besser.

Kein einziges Kochrezept dabei! Aber sicher wirst du nicht die Person im Haushalt sein, die den Speiseplan bestimmt oder das Einkaufen organisiert. Darauf solltest du aber schon Einfluss nehmen, schließlich kannst du nur essen, was auch im Hause ist. 

Falls da jetzt jemand auf die Idee käme, dass abnehmen immer teuer sei, der irrt sich gewaltig. 100 g Schokolade kosten etwa 1€. 1000 g Möhren kosten 1 €. So kann man noch weiter rechnen mit Bonbons, Gummibärchen, Müsli- und Schokoriegel, Chips, Cola... dagegen die Preise für Tomaten, Paprika, Quark, Jogurt, Mineralwasser usw. Du willst die gesunden Sachen ja nicht extra, sondern stattdessen zu dir nehmen ;-)

Antwort
von Tusux82, 539

Versuch einfach dich mehr zu bewegen, gesünder zu essen und eine Sportart zu machen, die dir spaß macht. Dann gibt sich der Rest von alleine ;-) Du wirst auch noch wachsen und dadurch wird sich das gewicht automatisch besser verteilen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten