Frage von ManuelaJinx, 67

hallöchen euch eine frage habe ich ist sehr dringend...

es geht um mein 4 monate altes baby , ich war am freitag bei der notaufnahme weil ich feststellte das was mit sein arm nicht stimmt , da kam dann raus der arm is gebrochen , wir wissen nicht wie es passiert is gehen aba von aus das es im bett passiert ...

die ärtze gehen von gewalt aus was aba nicht stimmt es war keine gewalt im spiel mein kleiner engel issen aboslutes wunschkind ... (heute rief übringes das krankenhaus das jugendamt an und polizei , das jugendamt nahm ihn sofort in obhut , bin fix und fertig...

meine frage : kann sich ein baby im kinderbett verletzen (ist es möglich das sich ein baby den arm brechen kann) ?????

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von gabriele0815, 65

Natürlich kann sich auch ein Baby im Bettchen verletzen, wenn ihr ein Gitterbettchen habt. Da kann es evtl. im Schlaf mit dem Arm zwischen die Gitter gelangen und sogar zu einem Armbruch führen. Ich hatte das in ähnlicher Weise mit meinem Sohn, als er mit dem Laufen begann. Plötzlich fing er an zu hinken und der Kinderchirurg fragte, ob wir ein Gitterbettchen haben; denn da hätte er sich durchaus das Bein brechen können, wenn er im Schlaf zwischen die Gitter kommt und beim heftigen Umdrehen kann es sogar zum Bruch kommen.

Bei uns hat es sich allerdings zum positiven geklärt, ohne Jugendamt und Polizei; denn mein Sohn hat eine angeborene Gelenkerkrankung, die erst so spät erkannt wurde.

Wenn dein Kind 4 Monate alt ist, wird es ja auch langsam etwas mobiler und dreht sich selbständig. Auch dabei kann der Arm schon mal in die Quere kommen.

Es ist schon heftig, daß man dir das Kind wegnimmt, wenn ansonsten bei Euch zu Hause alles bestens ist.

Hole dir Hilfe vom Kinderarzt oder deine Eltern, die dich da begleiten können, um die Sache aufzuklären.

Es gibt z. B. bei der Krankenkasse eine Hotline zu einem Facharzt, frage bei deiner Krankenkasse nach und lasse dich von so einem Facharzt beraten, der dir das dann auch schriftlich geben sollte, daß es auch im Bett mit dem Bruch passiert sein kann.

Antwort
von strudel, 55

Oh das ist aber schlimm. Das kann natürlich passieren. Aber es kann auch einfach blöd gehoben worden sein?! Ich würde sofort mit dem Jugendwamt in Kontakt treten.

Antwort
von Hooks, 43

Oh, Ihr Armen! Mein Beileid! Mir fällt gerade nichts ein, aber ich wollte doch mein Mitgefühl schreiben... Liebe Grüße!

Antwort
von cyracus, 52

Bitte nimm unbedingt Kontakt auf mit der

Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD)

http://www.unabhaengige-patientenberatung.de/upd-beratungstelefon.html

Klickst Du an die 11 Fragen zur UPD weißt Du, welche Hilfe Du dort bekommen kannst.

Dort kann man Dir Deine Frage beantworten. Und falls Du rechtliche Hilfe / einen Anwalt brauchst, bekommst Du dort möglicherweise auch hilfreiche Tipps.

Kommentar von ManuelaJinx ,

wow danke dir , aber meine frage angenommen die sagen mir das telefonisch bekomme ich das auch schwarz auf weiß zugeschickt ????

Kommentar von cyracus ,

Nimm doch erstmal Kontakt auf und besprich dann alles Erforderliche dort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten