Frage von Ines1962, 48

Hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage.Kann mir jemand bei der Übersetzung des MRT Befundes helfen?

Befund In der Nativuntersuchung T2 gewichtet reguläre Konfiguration und Signalgebung am Myelon. Kein Anhalt für ED -typische Plagues. Streckstellung. Osteochondrose HWK 5/6. Unkovertebralarthrose und dorsolateraler , rechts betonter Bandscheibenvorfall mit Bedrängung der C6-Wurzeln beidseits.

Antwort
von StephanZehnt, 19

Hallo Ines,

Rückenmark OK . Kein Anhalt für Encephalomyelitis disseminata (MS) typische Ablagerungen. Streckfehlhaltung der Halswirbelsäule. Keine natürliche S -Form. Degenerative Veränderung Wirbel/ Bandscheibe Halswirbelsäule Wirbelkörper 5 +6   (1).

Arthrose der Wirbelgelenke und hinten an der Seite rechts betonter (1) Bandscheibenvorfall mit Bedrängung der Nervenwurzel C6 beidseits.

Gruss Stephan

PS. man sollte sich doch die Mühe machen und z.B. einen Gruss drunter schreiben. Ansonsten könnte es passieren, dass dann irgendwann die Antworten genau so bescheiden aussehen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community