Frage von LeaJane, 216

Ich (Mädchen, 12 Jahre alt) hatte Madenwürmer vor einem Monat. Heute habe ich im Schlüpfer einen Madenwurm gesehen - was tun?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo LeaJane,

Schau mal bitte hier:
Insekten parasiten

Antwort
von evistie, 162

Es reicht ja, dass ein paar Wurmeier versehentlich nicht mit vernichtet wurden, und schon geht die Wurmgeschichte munter weiter. :o/

Gegenfrage: Was hast Du denn vor einem Monat gegen die Madenwürmer unternommen? Warst Du beim Arzt? Wenn nicht, so mach das jetzt. Er kann Dich mit entsprechenden Tabletten im Kampf gegen die Viecher unterstützen.

Ansonsten gilt: Sauberkeit, Sauberkeit und nochmals Sauberkeit!

Das sieht im einzelnen so aus:

  • Händewaschen vor dem Essen
  • nach jedem Toilettengang Hände mit Seife waschen
  • häufiger Wäschewechsel (Unterwäsche, Bettwäsche)
  • Kurzhalten der Fingernägel (denn darunter sitzen die Eier mit Vorliebe) 

Wenn Du Dir hier:   www.dr-bernhard-peter.de/Apotheke/seite143.htm

 mal den "Wurmkreislauf" anschaust, wirst Du feststellen, dass die Wurmeier das eigentliche Problem sind, welches es zu eliminieren gilt.

Wie kann man Madenwürmer behandeln:

Mit einer Standardwurmkur mit den Wirkstoffen Pyrviniumemboat, Pyrantelemboat, Mebendazol oder Albendazol ist das Problem schnell aus der Welt. Wichtig ist: Das Wurmmittel tötet die erwachsenen Würmer und die Larven verschiedener Stadien im Darm.

Die Gefahr durch herumfliegende Eier ist weiterhin gegeben! Deshalb ist es sinnvoll:

  • nach einem gewissen Zeitabstand die Wurmkur zu wiederholen
  • den gesamten Lebensbereich des Patienten einer gründlichen Reinigung zu unterziehen, denn herabgefallene Eier bleiben locker noch drei Wochen infektiös, wenn sie nicht austrocknen

Verhinderung der Eiausstreuung:

  • morgendliches Waschen der Perianalhaut (= also rund um den Po)
  • Abdecken der Perianalhaut mit Salben
  • sofortiger Wäschewechsel

Verhinderung der erneuten Eiaufnahme:

  • täglicher Wechsel von Unterwäsche und Bettwäsche
  • regelmäßig Böden saugen und wischen
  • Desinfektion der Hände
  • Flächendesinfektion in Bad und Zimmern
  • Auskochen der Wäsche

Quelle: wie oben

_____________________________________________________

Zeig bitte meine Antwort auch Deiner Mutter, denn sie muss Dir dabei behilflich sein, die erforderliche Sauberkeit in Deiner Umgebung herzustellen!

Kommentar von LeaJane ,

Ja ich war vor ein guten Monat beim Arzt mit Mutti ich habe da ein Mittel verschrieben bekommen aber jetzt sind sinnwidrig da :'(

Kommentar von LeaJane ,

Ja ich war beim Arzt mit Mutti vor nem Monat aber jetzt sind sie wieder da :'( ich habe Angst es nochmal Mutti zu sagen das ist peinlich 

Kommentar von evistie ,

Das braucht Dir aber nicht peinlich zu sein - Du kannst doch nichts dafür, wenn die Viecher wiederkommen...! Und ich kann mir nicht vorstellen, dass Deine Mutti schimpft... ärgerlich wird sie sein, wenn sie jetzt erneut Mehrarbeit hat, aber das musst Du nicht auf Dich persönlich beziehen.  Holt Euch noch einmal diese Tabletten für Dich, dann bist Du die Würmer schneller los!

Antwort
von dinska, 150

Geh zu eurem Hausarzt, der verschreibt dir ein Mittel dagegen und dann sind sie weg, wenn du es richtig anwendest!

Kommentar von evistie ,

Na ja... nicht unbedingt, wie man hier sieht. Das Tückische ist, man denkt, die Würmer sind weg, und betreibt wieder nur noch die "normale" Hygiene (wer wechselt schon gern täglich die Bettwäsche...!). Aber ein paar Wurmeier haben überlebt... und nach spätestens drei Wochen geht alles von vorne los.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community