Frage von Mozart44, 11

Hallo. Bin Diabetiker Typ2.

Hatte Übergewicht - 180 gr. / 98 kg, Bluthochdruck, Schuppenflechten, Brillenträger, sehr starke Gelenk- und Rückenschmerzen. Habe 2x tägl. 64 Einheiten Insulin gespritzt, Metformin, Mephanol, Diamicron, Januvia - meine Werte stiegen stets an. Lt. Arzt sollte ich 4x am Tag Insulin spritzen. Dank meiner Tochter habe ich eine phantastische Diätkur mit HCG genacht. Nach 6 Wochen ist der Zucker auf 6.5 - 7.4 gesunken. Kein Insulin mehr, keine Tabletten. Habe 23 kg abgenommen und fühle mich pudelwohl und um 20 Jahre jünger. Meine FRAGE. Ich esse jetzt sehr gesund, viel Gemüse, Rind- Kalb- oder Putenfleisch, sowie Fisch. Wenn ich aber 2 Äpfel, oder Schwarzbrot, oder etwas Reis , dann explotieren meine Zuckerwerte wieder stark hinauf. Esse 1 Scheibe Brot, bin ich sofort auf 9-10 Werte. Kann ich jetzt in Zukunft keine Kohlenhydrate mehr essen oder Früchte? Auch beim Käse die gleichen beobachtungen. Besten Dank für Ihre Auskunft und allen Diabetikern toi, toi, toi

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von rulamann, 8

Da du während dieser umstrittenen Kur weder Zucker noch Kohlenhydrate zu dir genommen hast ist es nicht verwunderlich, dass deine Zuckerwerte wieder steigen. Vermutlich hast du Kur gemacht ohne mit deinem Arzt Rücksprache zu halten und dies hättest du nicht machen sollen, denn der hätte dir von so einer Kur abgeraten.

Viele Grüße rulamann

Antwort
von pferdezahn, 7

Diabetes mellitus Typ 2 ist noch nicht so schlimm, und mir ist es unverstaendlich, dass Du da schon Insulin gespritzt hast, was voellig unsinnig war. Schlimmer dagegen ist deine Schuppenflechte, die Du nur mit einer Ernaehrungsveraenderung in den Griff oder gar weg bekommst. Hautkrankheiten wie die Schuppenflechte und Neurodermitis sind fuer die Pharmalobby gute Einnahmequellen und ein Milliardengeschaeft, deswegen gibt es da noch keine wirksame Medikamente, ebenfalls gegen Krebs. Bei erhoehten Zuckerwerte ist das Spurenelement Chrom sehr hilfreich, denn es schuetzt vor Insulinresistenz Solltest danach Mal googeln, aber hier ein Link darueber- http://www.fid-gesundheitswissen.de/innere-medizin/diabetes-mellitus-chrom-als-i...

Kommentar von pferdezahn ,

Ich weiss nicht, warum der Link nicht erscheint, obwohl er richtig angegeben ist. Aber gebe ihn in das Suchfeld ein, dann bekommst Du ihn. - Musste meine Antwort kurz unterbrechen.- Ueber die Zuckerwerte, bzw. Diabetiker gibt es verschiedene Angaben. Ich kenne auch einige Diabetiker, welche unterschiedlich reagieren. Viele von ihnen verspeisen und vetragen frisches Obst und Fruechte sehr gut, da es ja natuerlicher Zucker ist. Andere wiederum essen ebenfalls Fruechte, und vermeiden nur diese, die einen hohen Zuckeranteil haben, wie etwa Weintrauben, Melonen, Feigen usw. Dies musst Du an dir ausprobieren. Staerkehaltige Produkte, wie Getreide, also Brot, Reis und saemtliche Mehl- und Teigwaren werden im Verdauungstrakt in Zucker verstoffwechselt, und sollten deshalb reduziert werden. Ohne weiteres kannst Du Mal eine Scheibe Brot verspeisen, aber nicht vermehrt. Anschliessend fallen oder sinken auch wieder die Zuckerwerte. Aber besorge dir Mal aus der Apotheke Chrom und nehme davon taeglich 200 Mikrogramm.

Kommentar von Mozart44 ,

Lieber Pferdezahn Besten Dank für Deine Info. Werde es berücksichtigen bei meinen Essgewohnheiten und auch wie empfohlen Chrom einnehmen. Leider kann ich den Link nicht aufmachen betreff Diabetes, aber trotzdem herzlichen Dank. Ein schönes, erholsames Osterfest wünscht Dir Mozart44.

Kommentar von rulamann ,

Den von mir kannst du öffnen, das ist der Gleiche!

Schöne Ostern auch dir, von rulamann

Kommentar von pferdezahn ,

Schoen, dass @rulamann eingesprungen ist mit dem Link. Es ist, wie er auch schreibt, derselbe. Habe noch vergessen, deine Gelenk- und Rueckenschmerzen zu erwaehnen. Dies ist eine Entzuendung der Baender eines Gelenkes oder Knochens oder der Knochenhaut durch uebermaessigen Konsum von Alkohol und anderen Anregungsmitteln sowie hoher Fleischverzehr (Harnsaeure/Gicht und Rheuma). Du solltest also den Fleischverzehr reduzieren. Durch das mehrmalige trinken von einem Glas heissen Wasser, indem eine Zitrone ausgeprestt wird, oder 1/2 Liter frischgepresster Grapefruit Saft taeglich verteilt (nicht in Dosen oder Flaschen) und 1/2 Liter karottensaft, bekommst Du die Schmerzen weg. - Wuensche dir schoene dicke Ostereier!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community