Frage von Lappi, 40

Hallo, bei meinem Mann wurde eine MRT gemacht, kann mir jemand den Brief übersetzen?

Befund: Deutl. Erweiterte innere und äussere Liqourräume,allerdings hoch frontoparietal end imponierend. Z.B. hinweisend auf einen Normaldruck Hydocephalus. Keine Hirndruckanzeichen ansonsten. Periventrikuläre Signalanhebungen im Rahmen der Mikroangoipathie. Keine frische oder abgelaufene territoriale Ischämie

Antwort
von xraynrw, 18

Machen Sie sich nicht verrückt. Sie können beruhigt Ihrer Hausärztin vertrauen. Viele in dem Befund stehende Einzelheiten sind z.T. einfache Zufallsbefunde, die aber keine besondere Relevanz haben - und meistens nicht mit den ursprünglichen Beschwerden in Verbindung stehen. Viele Veränderungen liegen auch einfach in der Natur, ohne Krankheitswert.

Wichtig ist, dass eben keine Hirndruckzeichen, Durchblutungsstörungen oder Raumforderungen erkennbar sind. Keines der genannten ist vorhanden.

Antwort
von Lexi77, 26

Hallo!

Solche Fragen sollte man immer mit seinem Arzt besprechen. In der Regel wird einem nach der Untersuchung zumindest kurz gesagt, was Sache ist (wenn man nicht sofort einen Gesprächstermin hat).

Also macht kurzfristig einen Termin beim Arzt, der die Untersuchung veranlasst hat, und lasst euch von diesem alles ganz genau erklären. Er kennt deinen Mann, seine möglicherweise vorhandenen Beschwerden und er kann dann auch ggf. direkt einen entsprechenden Therapievorschlag machen. 

Alles Gute! Lexi

Kommentar von Lappi ,

Ja, Lexi, danke. Mein Mann war heute bei seiner Hausärztin, die meinte alles sei ok. Wenn ich den Befund anschaue, stellt sich mir das anders dar. Hab aber leider nicht soviel Ahnung davon.

Gruß Lappi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community