Frage von poked, 30

Hallo Mein Problem ist dass ich jeweils morgens nach dem aufstehen eine belegte Zunge habe. Die Farbe ist meistens gelblich oder dunkelbraun.?

Nach kurzem schlaf 1 bis 3 stunden ist die Zunge gelb... nach längerem schlafen unkelbraun... das ist vor allem auch an der Spucke bemerkbar. wenn ich dan morgen 3 bis 4 mal ins wachbecken spucke ist die spucke dan eben gelblich oder braun... dies alles führt zu Mundgeruch... was ich bemerkt habe ist dass wenn ich mit dem Finger über meinen oberen rechten Weissheitszahn fahre (selbst nach dem Zähneputzen) richt mein Finger danach faulig... tu ich dasselbe auf der anderen Seite gibt es keinen Geruch.... Ist es möglich dass der Weissheitszahn fault und irgendwelche eitrigen substanzen abgibt... Zahnarzt war ich schon der hat nur festgestellt dass ich Karries habe und diese dan entfernt... beim Zahn hat er nichts merkwürdiges festgestellt... Ausserdem habe ich einen Speicheltest gemacht... der Arzt hat keine Pilze festgestellt.... Jedoch muss ich sagen bevor ich zum Arzt ging habe ich meine Zunge und Zähne kräftig geputzt so dass auch der Arzt keinen Belag auf der Zunge feststellen konnte... Könnte es möglicherweise doch ein Pilz sein und er Arzt hat es nicht gemerkt aufgrund des Zähneputzens kurz davor? oder könnte es an meinem weissheitszahn liegen? ... dies geht jez schon fast 2 Monate lang so zu und her... Ich war vorher 3 Monate in Asien (Thailand Phillipinen und Japan) ... während meiner Reise gab es keine Probleme....

Antwort
von dinska, 22

Pilze lassen sich nicht durch Zähneputzen entfernen, also hast du keine. Die Belege können von Getränken oder Nahrung kommen. Wenn sie dich stören, solltest du öfter deine Zunge putzen. Ich mache das immer beim Zähneputzen mit der Zahnbürste. Es gibt auch Zungenschaber dafür.

Antwort
von mariontheresa, 23

1. Wahrscheinlich trinkst du zu wenig. 

2. Im Schlaf wird weniger Speichel produziert. Das fördert die Bildung von Belägen. Die bestehen aus Speichel, gelösten Speiseresten und Bakterien. Pilzbefall ist eher unwahrscheinlich, der verursacht weisse Flecken (Soor) oder Entzündungen. In deinem Fall hilft sicher gründliches Zähneputzen mit Reinigung der Zunge nach jeder Mahlzeit und abends Fädeln der Zahnzwischenräume.

Antwort
von Winherby, 15

Es ist gut möglich, dass der Weisheitszahn abgestorben ist und daher schmerzlos vor sich hin modert. War bei einem meiner WHZ auch so. Raus damit, schon war der faulige Geschmack weg, den ich manchmal bemerkte. 

Die morgentlich belegte Zunge habe ich auch, aber nicht soo stark, wie bei Dir. Wenn ich abends vorm Zubettgehen dran denke, spüle ich mit Xylitlösung, dann ist es morgens deutlich weniger. Xylit ist ein natürlicher Zuckerersatzstoff, ein Teelöffel auf ein halbes Glas Wasser verrühren, dann gurgeln. LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten