Frage von arminflieher, 35

Häufiges Händewaschen - ab wann ist es ein Zwang?

Gerade jetzt in der Erkältungszeit wäscht man sich ja oft die Hände im Büro, nach dem Einkaufen, nach dem Busfahren, usw. Da kommt schon was zusammen, ab wann spricht man denn von einem Zwang?

Antwort
von konnnni23, 29

Deine beschriebenen Aktionen finde ich ganz normal, ich denke, dass es erst dann zwanghaft wird, wenn man beispielsweise zuhause alle 15 Minuten (+ / -) den Drang verspürt die Hände waschen zu müssen, obwohl man nichts gemacht hat wobei sie schmutzig geworden sind.

Antwort
von strudel, 27

Ab dann, wenn du dich andauernd schmutzig fühlt und exremen Ekel empfindest obwohl das letzte Händewaschen noch nicht wirklich lange her ist und du auch nicht wirklich was angefasst hast seither!

Antwort
von waldmensch, 28

Ab den Augenblick wo das Händewaschen bei Dir eine Übergeortnete Position ein nimmt. Wenn Du zum bsp. in ein Lokal gehst und dort als erstes das WC aufsuchst zum Händewaschen obwohl sie gar nicht dreckig sind. Oder Du nach jeden Handkontakt ( Händeschütteln) das Bedürfniss hast Dir die Hände zu waschen. Jedes Verhalten was zu einen muss wird ist zwanghaft.

Alles Gute

Waldmensch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten