Frage von HSVSpielerin, 496

Häufige Nacken- und Kopfschmerzen. Besonders nach Belastung, aber auch sonst oft. Was kann die Ursache sein?

Hey, ich habe seit 2 Jahren sehr oft Nacken- und Kopfschmerzen. Diese treten nahezu IMMER nach dem Sport auf, aber zum Teil auch, wenn ich eine halbe Stunde spazieren gehe oder länger sitze. Meine Nackenmuskulatur wir sehr schnell hart und dann entstehen die Schmerzen, die sich bis in den Kopf ziehen. Dazu kommt, dass es sofort knackt, wenn ich meinen Kopf zur Seite kippe oder aber auch meine Arme hebe. Ich mache schon sehr lange intensiv Sport (Fußball) und früher hatte ich diese Probleme nie. Vor 2 Jahren bin ich beim Fußball nach einem Foul ziemlich hart auf die Rippen gefallen und seit dem habe ich Schmerzen. Da aber nichts gebrochen war etc, weiß ich nicht, ob es damit überhaupt etwas zu tun hat. Die Ärzte sagen, es ist nichts "sichtbar" kaputt, aber der Physiotherapeutin ist aufgefallen, dass die Wirbel sich sehr leicht verschieben lassen. Ist ja schonmal ein Ansatz, aber alle Gymnastikübungen, alle Massagen, alle Einrenkungen und so weiter bringen nichts. Am nächsten Tag ist es wieder genau so. Meine Frage ist jetzt, ob jemand noch eine Idee hat, was das sein könnte oder was ich nochmal untersuchen lassen könnte. Hatte vll jemand mal die selben Erfahrungen. Im Moment probiere ich es mit Wärme und Schmerztabletten.. aber das ist ja nur die Bekämpfung der Symptome und bringt auf Dauer nichts. Ich hoffe ihr könnt mir helfen !!

LG HSVSpielerin (18 Jahre)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Winherby, 367

Also ehrlich gesagt, wenn ich immer nach dem Sport diese Schmerzen hätte, dann hätte ich mit diesem Sport längst aufgehört und würde es mit einer anderen Sportart versuchen.

In Deinem Falle würde ich es mit einem intensiven Muskelaufbautraining für die Schultern- und Nackenmuskulatur versuchen.

Begründung:

Leicht verschiebbare Wirbel und das Knacken in der WS deuten auf eine instabile Bandapparatur und/oder zu schwach ausgeprägte Muskulatur hin, ebenso die weiteren genannten Symptome. Wird ein schwacher Muskel stark gefordert, dann verkrampft er recht schnell. Das erklärt sämtliche genannten Symptome. Daher wird ein Muskelaufbau für Abhilfe sorgen.

Bevor Du mit dem Training beginnst, muss die schwache und verkrampfte Nackenmuskulatur unbedingt intensiv gelockert werden, am geeignetesten erscheint mir eine Wärme- und Massagetherapie. Gleichzeitig sollte der Muskel auch gedehnt werden. Unter Umständen muss auch dass (vermutlich Problem auslösende) Fußballspiel solange pausieren, bis das Training deutliche Erfolge zeigt, der Muskel also spürbar stärker und belastbarer geworden ist. 

Überprüfe mal Deine Liegehaltung in der Dir typischen Schlafhaltung, denn ein ungeeignetes Kopfkissen kann auch üble Probleme verursachen.  Bist Du die typische Seitschläferin, dann muss das Kopfkissen so hoch und fest sein, dass der Kopf im Schlaf weder nach unten absackt, noch nach oben geknickt ist. Das Kissen muss der Wirbelsäule eine gerade Haltung ermöglichen. Zum Überprüfen der Liegehaltung brauchst Du entweder einen Fotoapparat mit Selbstauslöser, oder noch besser eine zweite Person. 

Ich denke, dass der Sturz auf die Rippen nichts mit dem Problem zu tun haben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community