Frage von Collin0707, 123

Hängt die Sehstärke vom blutdruck ab?

Hallo ihr Lieben, Ich bin 27 und leide unter Bluthochdruck. Schon viele Jahre aber mir ging es immer gut. Oft 170/95/80.Seid 2 Monaten bin ich mit tabletten eingestellt weil ich das mal beim Arzt angesprochen habe. Jetzt liegt er meist so bei 130/75/80. Manchmal auch etwas höher So um die 150/85. Außer das mein puls jetzt oft über 90 ist geht's mir trotz öfteren müdigkeitsfasen relativ gut. Ich bin Brillen träger und irgendwie kommt es mir so vor als wenn meine brille stärker geworden ist. Muss oft die Augen kneifen und bin lichtempfindlicher geworden. Kann das ein Zusammenhang mit dem blutdruck sein? Oder eher eine Nebenwirkung?

Antwort
von StephanZehnt, 83


Hallo Collin,

Du hast eine mittelschwere Hypertonie die am Rande zur schweren Hypertonie steht.  179 / 109 mm Hg (bei Dir 170/95/80 Hg)

Wenn es solche Blutdruckspitzen gibt  solltest Du zwingend mit Deinem  behandelnden Arzt sprechen und ihm das mit Deinem Verdacht was die Augen angeht sprechen.

Zu hoher Blutdruck ist Gift für die Augen. Ob
Dein Arzt jetzt das genau abklären will über eine Langzeitmessung odgl. aber es muss abgeklärt werden.

Ja und wenn es zu oft  solche Erhöhungen
hat  deutlich über 150/ 90 hg  . sollte man Dich entsprechend
medikamentös besser  einstellen.

Candesartancilexetil 16mg  (AT1-Antagonisten)

Hydrochlorothiazid 12,5 mg  (Thiazid-Diuretika)

Also  zum Hausarzt und zum Augenarzt und das Ganze abklären ob man da etwas  verbessern kann!  Das heisst  Blutdruck zu hohe Spitze ? Augenarzt ob es  durch den hohen Blutdruck bereits kleine Probleme gibt (Netzhaut).

Das  Problem ist das man oft erst zu spät merkt wenn in solchen Fällen etwas  schief gegangen ist. Also lieber einmal zwischen durch zum Augenarzt gehen!

Gruss Stephan


Antwort
von Hooks, 68

LIchtempfindlichkeit ist ein Zeichen von Riboflavinmangel. Es wäre hier interessantzu erfahren,ob das Medikament die B-.Vitamine außer Kraft setzt. Forsche mal nach einem Antithiaminfaktor (ATF). Diuretika wirken z.B. so. Die B-Vitamine arbeiten zusammen, deshalbwirkt der Ausfall eines auch auf die anderen.



Symptome eines Riboflavinmangels können sein:



Halsschmerzen
Rötungen und Schwellungen in Mund und Kehle
Risse am Mundwinkel
Entzündung und Rötung der Zunge (Glossitis)
Gefäßmissbildung in der Hornhaut der Augen (Lichtempfindlichkeit, Sandkorngefühl im Auge; Sehverschlecherung)
Juckreiz (Pruritus)
Hautschuppen und seborrhoische Dermatitis

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=mphhgqhgakft8m986ssgpompm0&...

Dann könntest Du versuchen, die B-Komplex-Kapseln von ratiopharm oder Lichtenstein zu nehmen (s. medizinfuchs.de), erstere haben mehr B1. Bis zu 3 am Tag.

Übrigens wird der Blutdruck gesenkt durch Genuß von Knoblauch, und auch durch Magnesium (das lockert die Adern, die können sichdann besser ausdehnen).


Kommentar von Collin0707 ,

Also ich nehme candesartancilexetil 16mg mit hydrochlorothiazid 12,5 von candecor immer morgens eine

Antwort
von Eddy63, 47

Bei mir ist auch der Blutdruck zu hoch ,aber nachdem ich jetzt schon fast 3 Jahre Tabletten nehme passt mein Blutdruck,da war auch vorher der Puls hoch.Allerdings kanns schon sein das wenn die Wirkung nachlässt ,der Blutdruck wieder erhöht ist.Ich nehme wie es mir der Arzt verschrieben hat ,die Tabletten morgens.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten