Frage von wegdamit, 41

Hängende Haut beim Abnehmen

Hallo, ich bin 33 Jahre alt, wiege 120 kg und möchte 50 kg abnehmen. Wie realistisch ist es, dass meine Haut nach der Gewichtsabnahme nicht hängt? Und wie viel kg in der Woche oder Monat, kann man maximal abnehmen um hängende Haut zu vermeiden?

Danke im Voraus für hilfreichen Antworten!

Antwort
von Tinahexe, 41

Hallo, ich habe jetzt in 9 Monaten 33 Kilo abgenommen (Magenverkleinerung). Die Haut am Bauch und den Oberschenkeln ist schlaff und "Übrig". Dagegen kann man leider nichts machen. Aber ich kann mit Stützleggings und Mieder eine einigermaßen normale Figur optisch herstellen. Da ich um einiges älter bin als du wirst du vermutlich mit Training um einiges mehr Hautstraffung erreichen. Mein Arzt sagt, dass bei einem Kilo im Monat die Hautstraffung am ehesten möglich ist.Langsam abnehmen ist für Körper und Geist am gesündesten. Viel Glück

Antwort
von Xekinai, 37

Du bist noch relativ jung. Eine gewisse Elastizität hat dein Körper und dein Haut also noch. Aber 50 kg sind eine Menge. Für deine Gesundheit ist es mit Sicherheit ein großer Vorteil, wenn du jetzt abnehmen möchtest. Deine Haut wird leider nicht mithalten können. Aber wenn du soviel abnimmst, dann bezahlt dir die Krankenkasse vielleicht auch eine Hautstraffung. Mit Hilfe des Arztes kannst du wenigstens versuchen einen Antrag genehmigt zu bekommen.

Antwort
von StephanZehnt, 33

Hallo WD..,

das ist unrealistisch - die meisten die so deutlich abnehmen haben immer Hautprobleme sogenannte Schürzen. Die Frage wie viel man maximal abnehmen kann ist auch sehr abwägig. Das Problem nennt man Jojo-Effekt. Man sollte seine Ernährung umstellen - Sport sollte eine Rolle spielen und versuchen langsam abzunehmen. Eine gewaltsame Gewichtsabnahme bringt nicht viel! Also nichts überstürzen.

VG Stephan

Antwort
von Lizzkrueger, 34

Deine Haut wird so oder so hängen, egal ob du jetzt schnell oder langsam abnimmst. So geht es den meisten Übergewichtigen nachdem sie abgenommen haben. Du könntest danach zum Chirugen gehen und es so entfernen lassen. Geh doch mal zu deinem Arzt und lass dich dahin gehend ausreichend beraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten