Frage von Teyla, 38

Haben Hartz 4 Empfänger Anspruch auf Zahnersatz in Form von Freiendbrücken?

Wenn man auf einer Seite nur noch 3 Backenzähne hat, sich als Hartz4-Empfänger aber keinen Zahnersatz leisten kann und um das Kippen der Zähne zu verhindern eine festsitzende Freiendbrücke möchte (keine herausnehmbare, die nur mit Drähten befestigt wird), werden diese Kosten dann von der Krankenkasse übernommen oder entscheidet das der Zahnarzt?

Antwort
von sonne123, 36

Hallo, 

du erhältst einen Kostenvoranschlag und dieser muss bei der KK zur Prüfung eingereicht werden hinsichtlich der vollen bzw teilweisen Kostenübernahme. Voraussetzung ist immer, dass das Bonusheft in den letzten 10 Jahren einen Stempel zur Vorsorge aufweist. Wenn du ganz sicher gehen willst rufe einfach bei der KK im Vorfeld an und erkundige dich.

Liebe Grüße

Antwort
von roca74, 21

Deinen Zahnartz schicken einen Kosten Vorschag zu die KK,wichtig ist bei denn Antrag,Härtefall,anzugeben bz:(ankreuzen),durch denn Zahnartz bei der Antrag! -Es könnte sein das man einen Termin bei denn Zahn-Gutachter bekommt,das ist aber in Ordnung so,denn wenn mann die Zähne,bw:(Kronen,Brücken,etc,) doch braucht, bekommt mann die auch.-Viel Glück dann-

Antwort
von kreuzkampus, 34

Ich gehe davon aus, dass nur das "medizinisch Notwendige" übernommen wird; und ich gehe davon aus, dass das medizinisch nicht "notwendig" ist. Das Wesentliche zur Praxis hat Sonne geschrieben.

Kommentar von sonne123 ,

Genau nur das medizinisch Notwendige. Alles andere geht zu Lasten des Patienten.....Brille und Zähne sind ein teures Gut.

Kommentar von kreuzkampus ,

Nulltarif-Brillen bei Fielmann kosten zum Glück nur 18 €.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten