Frage von Ediria86,

Haben die Farben bei den kinesiologie-Tapes eine Bedeutung?

Noch eine Frage zur Kinesiologie: Haben die unterschiedlichen Farben der Tapes eine Bedeutung oder ist es eher eine Marketing-Strategie?

Antwort von berta,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

hier mal ein paar ansichten zu dem thema "farben" :


Farb- und Farblichttherapie: die Macht der Farben

  • Im europäischen Kulturkreis war der Dichter Johann Wolfgang von Goethe einer der ersten, der sich intensiv mit der Wirkung der Farben auf die menschliche Psyche beschäftigte. 1810 erschien von ihm das Buch “Zur Farbenlehre”, das er als sein Lebenswerk betrachtete und für noch bedeutungsvoller hielt als seine literarischen Schriften.

  • Als Begründer der modernen Farbtherapie gilt der Amerikaner Edwin D. Babbit, der in seinem 1878 herausgegebenen Werk “Die Prinzipien von Licht und Farbe” praktische Anwendungsmöglichkeiten beschrieb.

  • Das heutige breite Interesse an der Farbtherapie ist vor allem dem deutschen Heilpraktiker Heinz Schiegl zu verdanken, der 1979 ein populärwissenschaftliches Buch zu diesem Thema unter dem Titel “Colortherapie” veröffentlichte.

Neueste Forschungen haben einige bisherige Vermutungen bestätigt:

Blau beschleunigt die Wundheilung und lindert zugleich Schmerzen. Einige Zahnärzte bestrahlen inzwischen Zähne und Zahnfleisch vor der Behandlung mit Blaulicht, um ihren Patienten die Betäubungsspritze zu ersparen.

Rot regt alle Lebewesen an, Pflanzen wachsen besser, Hühner legen mehr Eier, bei Menschen erhöht sich die Pulsfrequenz.

In gelb ausgemalten Kantinen lässt es sich entspannter essen, und zartes Grün an den Wänden beflügelt den Einfallsreichtum und die Kreativität

Ein Lichtmix aus Rot und Grün hilft gegen Depressionen.

Wie der Transfer des Lichts und der Farben auf Körper und Seele genau funktioniert, ist noch ein junges und lange nicht ausgereiztes Forschungsgebiet.

  • Nicht immer lassen sich die teils verblüffenden Erfolge der Farbtherapie wissenschaftlich beweisen – noch nicht.

Die Wirkung, die farbiges Licht bei der Bestrahlung der Körperoberfläche hervorruft, beruht aber offenbar auf einem vollkommen anderen Prinzip als der psychologische Einfluß, den das Betrachten farbiger Gegenstände ausübt.

  • Eine mögliche Erklärung dafür liefert die moderne Biophotonenforschung mit dem Nachweis, daß die Zellen aller Lebewesen elektromagnetische Schwingungen ausstrahlen.

Es wird vermutet, dass die Haut in der Lage ist, Farbschwingungen aufzunehmen und deren Wirkung in das Innere des Körpers weiterzuleiten – hierbei gibt es offenbar besonders empfängliche Hautareale und Punkte, zu denen u.a. auch die Akupunkturpunkte gehören.


http://gesund.co.at/farbtherapie-lichttherapie-12436/

Kommentar von berta,
  • Peter Kreil, Österreich-Vertreter der ursprünglichen Methode aus Japan "Kinesio-Taping": "Es gibt keine Hinweise auf unterschiedliche Farbwirkungen. Die Taping-Technik ist ausschlaggebend." Er räumt aber ein, dass die Lieblingsfarbe die Heilung unterstützen kann. "Das berechtigt den Einsatz verschiedener Farben."

  • Ganz anders argumentiert Martina Sielmann, Geschäftsführerin der registrierten Marke "Medi-Tape". Man habe die ursprüngliche Technik weiterentwickelt und vertrete einen ganzheitlicheren Ansatz: "Für erfolgreiches Tapen macht die Farbe sehr wohl etwas aus. Wir achten darauf, wie jemand auf eine bestimmte Farbe reagiert, und versuchen, auf die Farbenlehre einzugehen."

Farben verfügen über unterschiedliche Wellenlängen des Lichtspektrums. Diese Wellen würden auf die Haut treffen und entfalten dort ihre energetische Wirkung. Sielmann: "Rot steht für Wärme und Kraft, das assoziieren viele Menschen damit. Blau wiederum soll helfen, Energiestaus – etwa bei Schwellungen – zu beseitigen."

Auch wegen der Berücksichtigung der Farbwirkungen sind die "Medi-Tape"-Bänder breiter und werden großflächiger am Körper angebracht.


http://kurier.at/nachrichten/gesundheit/4503229-taping-bunte-klebebaender-als-th...

Antwort von anonymous,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das ist nur Hokus-Pokus, unxd hat allemal einen Placebo-Effekt. Wenn es dem Sportler aber hilft, hat es seinen Zweck schon erfüllt. Auch wenn dieser Nutzen letztendlich nur psychischer Natur war....

Kommentar von Schnuffi,

Genau so ist es!!!!!

Antwort von bethmannchen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn ich die Antwort von Marvin5 so lese, dann frage ich mich, ob diese Tapes missglückte Hühneraugenpflater sind.

Rot und Pink als warme Farbe unterstützen über die Farbenergetik eine bessere Durchblutung - verstärken die Energie.<

Die Haut kann doch keine Farben unterscheiden, und dann wissen, dass sie besser durchblutet sein sollte, und dafür mehr Leistung vom Kreislauf fordert? Das ist ja wie Milz an Auge.

Antwort von Marvin5,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Das hat mich auch schonmal interessiert, deshalb hab ichs gleich gegoogelt und das gefunden:

Rot und Pink als warme Farbe unterstützen über die Farbenergetik eine bessere Durchblutung - verstärken die Energie.

Blau und hell Blau als kalte Farbe lässt z.B. eine Gefäßverengung erzeugen, sediert die Energie.

Grün gilt als heilend und hat eine ausbalancierende Wirkung.

Gelb hat eine positive Wirkung. Es hellt die Seele auf, macht aufmerksam und wach.

Beige (hautfarbenes Tape) und Schwarz haben eine neutrale Wirkung.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten