Frage von gamorah, 347

Habe ich wirklich eine Blinddarm Entzündung?

Hey,

ich war heute Morgen beim Hausarzt, weil ich Fieber, Bauchschmerzen & Übelkeit so wie Durchfall habe.

Der Arzt hat mir bisschen auf dem Bauch geklopft und gefragt ob es weh tut. Schmerzen hatte ich jedoch erst, als er mit voller Gewalt in mein Magen gedrückt hat. (Ich bin mir sicher, dass das jedem weh tut, egal ob krank oder nicht...)

Ich war gerade mal 3 Minuten im Ärztezimmer und dann hat er schon direkt gesagt, ich soll per Notfall Überweisung ins Krankenhaus, damit mir der Blinddarm rausgenommen wird.

Ich fühle mich nicht richtig behandelt sondern mehr so wie "Oh, dafür hab ich jetzt keine Zeit, sollen die im Krankenhaus sich darum kümmern."

Die Symptome sind im Vergleich zu gestern deutlich erträglicher geworden.

Muss ich jetzt wirklich ins Krankenhaus? Wird die Arbeitsunfähigkeits Bescheinigung ungültig, wenn ich nicht ins Krankenhaus gehe?

Bitte um Rat,

liebe grüße. :)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Mahut, 346

Ich kann mich nur dabei anschließen was Gerda und Lexi geschrieben haben, in meinem Bekannten und Freundeskreis sind welche gewesen, die einen Durchbruch hatten und dadurch der ganze Bauchraum entzündet war, sie lagen auf Leben und Tod im Krankenhaus, also ab ins Krankenhaus und raus mit dem Blinddarm.

Antwort
von elliellen, 275

Hallo!

Ob es sich um eine Blinddarmentzündung handelt, kann man so jetzt nicht sagen. Die von dir beschriebenen Symptome lassen eher auf einen Magen- Darminfekt schließen als auf eine Blinddarmentzündung.

Wenn die Symptome besser geworden sind, wird es wohl keine BE gewesen sein.

Nein, die Krankschreibung wird nicht ungültig.

Wenn die Beschwerden erneut auftauchen sollten, kannst du immer noch ins Krankenhaus gehen.

Ich finde, in dem Fall hat dein Arzt etwas vorschnell gehandelt, aber besser so als umgekehrt.

Übrigens wurde mein Sohn als Kind auch mal mit einer "angeblichen Blinddarmentzündung" ins Krankenhaus geschickt, stellte sich als Magenverstimmung raus. LG

Antwort
von Lexi77, 290

Hallo! 

Warum vertraut du deinem Arzt bzw. seiner Diagnose nicht? Weil nicht sein kann was nicht sein darf?

Er wird schon wissen, was er tut. Er hat dich schließlich untersucht! Niemand wird einfach mal so ins Krankenhaus geschickt.

Du kannst natürlich entgegen seiner Empfehlung zuhause bleiben und warten, ob es dir sehr bald sehr viel schlechter geht und der Blinddarm vielleicht durchbricht - das wäre dann allerdings der super-GAU!

Ich würde dir schon raten, auf jeden Fall ins Krankenhaus zu gehen. Es ist ja auch nicht so, dass du rein kommst und gleich in den OP geschoben wirst. Auch im Krankenhaus wirst du erstmal gründlich untersucht bevor die Ärzte dort sich für oder gegen eine OP entscheiden. Wenn du also meinst, dass dein Hausarzt keine richtige Diagnose gestellt hat, kannst du dir doch im Krankenhaus gleichzeitig eine zweite Meinung einholen.

Ob du tatsächlich eine Blinddarmentzündung hast (deine Fragen-Überschrift), kann dir übrigens hier von uns keiner sagen, denn dafür muss man den Patienten untersuchen. Das kann man nicht per Ferndiagnose übers Internet!

Übrigens müssen bei einer Blinddarmentzündung nicht immer alle "typischen", landläufig bekannten Symptome auftreten, es können auch nur einzelne Beschwerden auftreten. Ich hatte z.B eigentlich gar keine der "typischen" Symptome, trotzdem stand mein Blinddarm kurz vor dem Durchbruch und ich war froh, dass die Ärzte (sowohl mein Hausarzt als auch die Ärzte im Krankenhaus) so schnell reagiert haben!

Also: ab ins Krankenhaus!

Alles Gute! Lexi

Antwort
von gerdavh, 347

Ich möchte es mal so formulieren, wenn ein Arzt eine akute Blinddarmentzündung diganostiziert, dann würde ich ins Krankenhaus gehen und zwar umgehend. Ich denke doch mal, dass er gewusst hat, wo er drücken muss, um eine Diagnose zu stellen. Viele Menschen haben in der Nabelgegend bzw. in Höhe des Magens starke Schmerzen, obwohl der Blinddarm entzündet ist. Du hast doch auch Fieber! Sie werden Dich im krankenhaus schon nicht auf der Stelle in den OP schieben, sondern dort auch nochmal vorher untersuchen. Ich würde das nicht riskieren wollen, dass Du einen Blinddarmdurchbruch bekommst, dann hast Du ein wirkliches Problem. Pack Dein Köfferchen und fahre ins Krankenhaus. Alles Gute. lg Lilo

Antwort
von Pendling, 254

Guten Morgen,

ich finde, dass dein Hausarzt völlig richtig gehandelt hat, bei Verdacht auf Blinddarmentzündung kann er dich, als verantwortungsbewusster Arzt nicht einfach nach Hause schicken.

Du solltest dich an die Anweisung deines HA halten und in die Klinik gehen, dort können auch wesentlich schneller deine Blutwerte auf Entzündungszeichen untersucht werden, da Labor vorhanden.

Möglicherweise wird noch ein Ultraschall gemacht und dort sind ja die Fachärzte, die dann entscheiden, wie du weiter behandelt wirst.

Das es dir heute besser geht, kann trügerisch sein, ich spreche da aus Erfahrung.

Gute Besserung und liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community