Frage von Queeen007, 41

Habe ich Scheidenpilz?

Hey Leute, ich (18 Jahre) habe seit Wochen nun schon ein starkes Jucken im Intimbereich. Jedoch hatte ich vermutet das es schon wieder besser werden würde. Als es aber nicht besser wurde habe ich mir Nivea Creme drauf geschmiert, jedoch ohne Erfolg. Stattdessen fing sie zusätzlich an zu brennen und ich hatte die Idee babywundsalbe zu benutzen. Dies hat aber auch nichts gebracht. Nun ist meine scheide richtig rot und brennt teilweise beim Pipi machen. Als ich meine Symptome gegooglet habe bin ich auf scheidenpilz gestoßen, jedoch habe ich keinen bröckligen Ausfluss und nur äußerlich diese Symptome. Ich weiß das ich zum Frauenarzt gehen sollte. Aber ich war dort noch nie und habe ein wenig Angst davor. Zumal ich meiner Mutter von meinem Beschwerden berichten müsste. Meint ihr ich kann ohne weiteres ein Rezeptfreies Produkt aus der Apotheke verwenden das gegen Scheidenpilz helfen soll?

Antwort
von mariontheresa, 28

Mittel gegen Scheidenpilz aus der Apotheke sind rezeptfplichtig, und du bekommst sie nur beim Frauenarzt nach einer Untersuchung. Es könnte statt einer Pilzinfektion auch eine bakterielle Infektion sein, und die muss natürlich anders behandelt werden.

Da du 18 bist, musst du selbstverständlich nicht deiner Mutter sagen, dass du zum Frauenarzt gehst. Wobei ich mir sicher bin, dass deine Mutter das auch schon gehabt hat.

Weder mit den Pilzen noch mit den Bakterien hast du dich irgendwo angesteckt. Die hast du selbst auf der Haut bzw. im Darm. Normalerweise leben auf der Scheidenschleimhaut genug Milchsäurebakterien, die eine Vermehrung von krankmachenden Keimen verhindern. Wenn das Gleichgewicht zerstört ist, z.B. durch Duschgel, Waschlotion, parfümiert Slipeinlagen o.ä., dann kommt es zu einer Vermehrung der Keime. Deine Versuche mit den Cremes waren da genau das Falsche.

Solltest du GV haben, muss dein Partner auch mit behandelt werden, sonst steckt ihr euch gegenseitig immer wieder an.

Antwort
von Sallychris, 23

Hallo Queen007,

wir hier können nur vermuten und damit ist Dir nicht geholfen, Du brauchst dringend eine frauenärztliche Behandlung.

Auf Verdacht und eigene Faust behandeln ist überhaupt nicht gut und kann alles nur noch schlimmer machen.

Du brauchst Dich auch nicht scheuen weil es das erste Mal ist dass Du Dich frauenärztlich untersuchen lässt. Einmal ist immer das erste Mal und ganz ohne Frauenarzt oder Frauenärztin kommen wir Frauen nun mal nicht aus.

Also, überwinde Dich, lass Dich untersuchen, so dass Du eine genaue Diagnose erhalten kannst und die betreffende Behandlung eingeleitet wird. Nur Mut, warte nicht mehr länger ab, damit alles nicht noch schlimmer wird.


Ich wünsche Dir alles Gute und recht bald gute Besserung
Sallychris

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community